Filesharing Abmahnung - man kann sich auch ohne Anwalt wehren!

prot

treuer Stammgast
Der Artikel bei Focus strotzt vor Fehler. Denn das Landgericht hat zu keiner Zeit Adressen heraus gegeben, die hatte es nicht! Sondern der "schlafende" Netzanbieter. Der mit einer einfachen Beschwerde das genaue prüfen erzeugt hätte. Des weiteren ist das technische Verständnis von Urmann und Kollegen zu bezweifeln. Erstens, sie sind nicht in der Lage eine dem Recht konforme Abmahnung zu schreiben? Zweitens der "progressive download" ensteht nicht beim normalen Streaming. Und drittens, sie setzen auf das Scharm Gefühl der Menschen die sie angeschrieben haben. Auch die Idee vor Weihnachten die Briefe zu senden, hat nichts mit dem Geldbeutel zu tun. Aber die Scharmgrenze ist da besonders hoch, auch wenn ein falsches Unrecht Bewusstsein erzeugt werden soll! Was bliebe zu tun? Sich wehren denn das alles ist von Laien in der Hoffnung auf der Schamgrenze inziniert. Ob solche Portale gebraucht werden? Das will ich nicht beurteilen, aber auch nicht verurteilen. Denn letzteres lässt die bezahlen die der Meinung der Masse folgen. So ein Portal sei Evil, nicht notwendig? Vielleicht, aber Evil zu keiner Zeit. Aber wie so oft ist die sogenannte "Schamgrenze", die hier nicht nötig ist der Grund das Gewinne am falschen Ort gemacht werden.
 

Sc12

fühlt sich hier wohl
Selbst wenn. WIE will man etwas nachweisen von Aussen, wenn man auf den Rechner direkt keinen Zugriff hat (DPI mal aussen vorgelassen), also nicht sehen kann, wurde ein Stream angeschaut oder nicht? Der kann ja auch in's Leere gelaufen sein. Anhand von schwindligen re-routing Sachen sehe ich sicher einiges, aber mit Sicherheit nicht das Relevante. Und das Relevante MUSS nachgewiesen werden, damit die Abmahnung überhaupt erstmal gerechtfertigt ist! Dazu kommen noch die üblichen §, die besagen, wann was nicht rechtens ist und wann doch. Da kann nicht einfach wer kommen und behaupten, ne, das sieht aber so und so, wenn es doch ganz anders im Gesetz steht!
Das Ganze hat keine Hände und Füße. Das stinkt für mich so dermaßen in den Himmel, dass es schon fauligen Geruch hat!

Ich verstehe die Schamgrenze nicht. Wenn ich weiss, ich war es NICHT, muss ich mich doch auch nicht schämen! Und wenn mein Partner wegen so nen Kleinkram rumflennt (wenn ich denn draufgewesen WÄRE), dann stimmt doch in der Kommunikation Partner <-> Partner sowieso was nicht.

Es wird doch mit ganz anderen Portalen viel mehr Schindluder getrieben. Ich sage nur "Single-Portale". Warum PRON-Portale so schlimm sind oder sein sollen, entgeht mir meiner Kenntnis.
 

prot

treuer Stammgast
In der Grundlage mag vieles hier zutreffen. Betroffene müssen allerdings formal einen Widerspruch leisten. Wie der Initiator der ganzen Sache schon sagt, es fehlt ein Grundsatzurteil! Das sieht er wenn in der Rechtslage nicht Klarheit geschaffen wird in 4-8 Jahren. Und es ist offen in welcher Richtung das geht. Nach einem Widerspruch kann er dann ja eine Klage einreichen. Seine Aussichten auf Erfolg bezweifle ich! Aber das haben wir eben den Politikern zu verdanken die so viel Spielraum in die Interpretation erlaubt haben. Die Hoffnung dieser Kanzlei ist das es genug Menschen gibt die diesen Weg nicht gehen. Aber sie haben so schnell nichts zu verlieren. Denn Recht ist immer eine Interpretation, in den Kommentaren zum Urheberrecht ist genug enthalten das seine Annahme nicht stützt. Ganz abgesehen davon muss er wenn er klagt sehr genau belegen wie er an eine IP gekommen ist. Und das klingt sehr dubios, was bekannt ist. Ich kann allen nur Mut machen, denn seine Auffassung von Recht hat mit dem erlernten Wissen im Studium nichts zu tun.
Abschliessend bemerke ich einmal, das große Streaming Plattformen mit anderen Material so einen mit ihren Rechtsabteilungen das Handwerk legen sollten! Denn jeder mässig erfolgreiche bei Youtube könnte seine Urheberrechte gut verkaufen, und das Chaos vergrößern. Das sollte dem Internet besser nicht wiederfahren.
 

prot

treuer Stammgast
In diesem Zusammenhang, sei auch erwähnt. Das das Landgericht München auch schon ein Urteil zu den Inhalt von zumindest zwei Werken der Erotik Branche gefällt hat. Es fehle diesen Filmen an "Geistige Schöpfungstiefe", und somit bestehe kein Anrecht auf ein Urheberrecht. Den das Urheberrecht setze eine " Geistige Schöpfungstiefe" voraus damit, ein Urheberrecht besteht. Im Falle dieses Urteils wurden die "Werke" sogar über Tauschbörsen verteilt direkt nach erscheinen! Der Beschluss ist vom 29.05.2013,Az.7O22293/12, Landgericht München.
Ich denke das sollte auch der Hebel in den Gegenmaßnahmen sein aktuell. Denn ich bezweifle das andere Werke aus diesem Bereich es bei der Beurteilung besser geht.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Das Problem bei der ganzen Berichterstattung ist, dass alles so streng formaljuristisch abläuft. Da kommen Anwälte zu Wort, die sich gutmütig bereit erklären, den Betroffenen zu helfen. Ehrenamtlich machen die das aber nicht. Man könnte glatt auf die Idee kommen, dass sich die Branche hier verschworen hat: Der Eine mahnt ab, der andere schwingt sich zum Helfer auf - zahlen müssen die Betroffenen am Ende also auf jeden Fall, und das ganze Geld wird dann in einen großen Topf geworfen und brüderlich geteilt.
Das ist aber selbstverständlich ein Hirngespinst, der hochehrwürdige Berufsstand der Rechtsanwälte käme niemals auf solche Ideen...

Nirgendwo habe ich bisher gelesen, dass man so eine Abmahnung einfach nehmen und in den Müll werfen sollte. Denn so lange der Abmahner keine weiteren rechtlichen Schritte unternimmt, ist sie das Papier nicht wert, auf dem sie steht. Und jeder weitere Schritt, selbst eine einstweilige Verfügung, kostet den Abmahnenden zunächst mal Geld. Glaubt jemand im Ernst, U+C läuft mit dieser dünnen Geschichte zu einem Gericht und klagt? Da wette ich aber sowas von dagegen!
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied

LouPikinPo

Herzlich willkommen!
Hi

Auch ich habe ein Munderloh Problem.

Allerdings bin ich bereits am Mahngericht Stuttgart mit ihm. Oder er mit mir.

Die Sache ist Böser als gedacht. Mit einem Filmdownload ist ein Schadprogramm auf dem Rechner gekommen. Das Viech sollte auf der Netzwerkkarte sitzen. Passwörter sind abgefischt worden!

Die von "Freund" Munderloh angegebenen Filme gibt es in der Emule nicht. Zudem enthalten die Filme eine "Tracking" Software. Bei mir gung der Bildschirm aus und wieder an nach dem fertigen Laden. - Also richtig Böse, wie ich sagte.
Meint man: och nehm ich eine andere Platform für einen Download. Will sich der Load auf Emule Speichern. Ggf. findet man in den Bilder Dateien leere Schreibgeschützte Ordner mit englischen Datums Format.

Munderloh habe ich mal "Abgeschnüffelt", ich wohn ja in der Nähe. (Sein Fehler!) Grasel ist irgendwie ein Geist. Aber die Suche läuft weiter. - Ich hab da was, aber das gibt es nicht mehr. Aber das war ein Gravierender Zusammenhang. Munderloh macht auch Baurecht, Grasl war wohl mal mit sowas tätig.

Soweit erstmal.

Leute INFO ist hier alles!

LG

LouPikinPo
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Mit einem Filmdownload ist ein Schadprogramm auf dem Rechner gekommen. Das Viech sollte auf der Netzwerkkarte sitzen. Passwörter sind abgefischt worden!

Hast du diesbezüglich ein paar genauere Einzelheiten?
 

LouPikinPo

Herzlich willkommen!
Hi

Genaues nicht, jedoch ist mein Läppi nach dem Download einmal Bildschirm "aus" und dann wieder "an".

Ich war letztes Jahr 3 Monate ausser Landes, dann kam ich zurück und mein E Mail Accound war statt wie immer mit 50 bis 100 Mails voll, komplett gelöscht. - Leer, empty, nicht eine Mail dadrauf. Sohn angemeckert, was suchst du auf meiner Mail, Pa da war ich gar nicht.

Eine Woche später kommt die Telekom und schickt mir eine Nachricht über meinen Rechner sei Spam Verschickt worden, PW Ändern!

Auf einer anderen Seite wollte ich dann einen Film Downloaden und: der wollte unter EMule Speichern. EMule hatte ich nicht geladen, den Rechner zuvor Platt gemacht. Geil! Ich suche und finde eine Installierte EMule und im Ordner Bilder zwei Schreibgeschütze Ordner mit Angloamerikanischem Datumsformat. Leer.
Mein Schwager sagte mir dann in Bilder wird Schadsoftware gerne abgelegt. Da schaut man selten hin.

Gestern fand ich noch folgenden Link:

Unberechtigte Abmahnung: Abmahner TELSEV SARL (RA Rainer Munderloh) muss zahlen (§ 97a Abs. 4 UrhG) « http://abmahnwahn-dreipage.de/

Das scheint die einzige möglichkeit zu sein um da raus zu kommen.

Ich hab das Munderloh Kerlchen seit 3 Jahren an den Hacken, jetzt mit Mahnbescheid um die Frist wieder um 3 Jahre zu verlängern.

LG


LouPikinPo
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Es tut mir Leid, aber du drückst dich sehr konfus aus. Mit Einzelheiten meinte ich viel mehr, um welche Werke es sich hier drehen soll. Wie lautet der Hash-Wert, wann soll das geschehen sein?

Auf einer anderen Seite wollte ich dann einen Film Downloaden und: der wollte unter EMule Speichern. EMule hatte ich nicht geladen, den Rechner zuvor Platt gemacht. Geil! Ich suche und finde eine Installierte EMule und im Ordner Bilder zwei Schreibgeschütze Ordner mit Angloamerikanischem Datumsformat. Leer.

Ich bekomme da keinen Sinn hinter. Wenn du deinen Rechner "platt" machst, dann formatierst du die Festplatten. Also nicht nur Dateien einfach löschen sondern richtig formatieren. - Dann ist da nix mehr drauf. Keine Ordner, kein Betriebssystem mehr, nix, nada.
Du willst einen Film Downloaden? Einfach herunterladen? Über Filesharing?
Emule kannst du laden zu viel du willst. Interessant wird es, wenn du das Programm installierst. Erst dann lässt sich dieses auch ausführen. Was für eine Emule Version soll es denn sein?

Emule installiert sich übrigens nicht von alleine. Entweder du warst das oder jemand, der Zugang zu deinem Rechner hat. Und welchen Ordner "Bilder" meinst du?
 

LouPikinPo

Herzlich willkommen!
Hi,

ja das ist echt schwierig! mal von Vorn --

Vor ca. 3 Jahren habe ich über EMule einige Filme heruntergeladen. Als einer davon fertig war ging nach dem Laden der Rechner Bildschirm "aus" und nach 2 - 4 Sekunden wieder an. - Hier kann !!! Schadsoftware in die NETZWERKKARTE gekommen sein.

Einige Wochen später bekam ich vom Abmahnanwalt Munderloh Post ca. 15.000 € zu zahlen, aber man wäre auch mit 780 € und einer Unterschrift unter einer Erklärung "Zurfieden". Ich hätte einen Film Irgendwas mit "TEENS und Pervers etc." heruntergeladen. Ich habe das am PC unter "Suchen" genau so eingegeben und nicht gefunden. - Hash Daten habe ich nicht gespeichert. Heute Leider.

Einige Zeit später habe ich die EMule vom Rechner gelöscht.

Dann habe ich auf andere Art einige Filme Downgeloded. Im Herbst 2013 bekam ich die nächste Post von Freund Munderloh und der RGF Production. AUch wieder Filmtitel mit "Teens und Pervers" (Ist ja immer so ein gewisser Schock solche Titel).
Wieder habe ich gesucht und nichts gefunden, wohl aber die EMule auf meinem Rechner.

==> Daraufhin habe ich meinen Rechner von meinem Sohn Formatieren lassen, incl. allem unnützem Inhalt. Also Festplatte "Platt". Dann hat mir mein Sohn Ubuntu auf das Laptop gespielt und im Anschluß nochmals Formatiert.
Dann haben wir WIN 7 wieder aufgespielt, incl. allen Updates. GData als Anty Viren Programm und dann habe ich rund 4 Wochen damit noch zu Hause gearbeitet und bin dann 3 Monate auf einem Schiff gewesen OHNE Internetverbindung.

Im März 2014 komme ich nach Hause und mach Updates für das Läptop und, ja schau nach einigen Filmen. - Diese habe ich auch nur für den Bordgebrauch!! mache einige Downloads und einer dieser Downloads will sich im April unter EMule Speichern.

Ich werd Wahnsinnig denke ich, der Computer ist doch Formatiert worden wo kommt die her??

Dann Schau ich mir de Rechner genauer an und finde die EMule 0.48a Vollständig Installiert auf dem Rechner. Bei meiner weiteren Suche finde ich in der Datei "Bilder" zwei Schreibgeschütze Ordner mit je einem Datum YYYY-MM-DD. - Mein Schwager sagte mir vor einigen Tagen das genau so Schadprogramme auf dem Rechner Versteckt und von dort aus Installiert werden.

Zuvor::

War mein E Mail Account geknackt und Spam darüber verschickt worden. Mein ganzes EMail Postfach war nach 3 Monaten "LEER", nicht eine einzige Mail drin.

Ich habe den Rechner abgegeben und der ist in Cuxhaven und beim LKA in Hannover Untersucht worden mit einem noch offenen ergebnis.

Diese RGF Production Filme sind in der EMule nicht zu finden. Ich gehe davon aus, das die ganzen Filme unter einem anderen Namen im Netz eingestellt sind mit einer "Trackingsoftware". Diese Tracking Software baut sich in die Netzwerkkarte. wo sie beim Formatieren nicht entfernt wird. --- Zombie Rechner, immer mit Zugriff darauf.

WIE kann man die Netzwerkkarte ggf. Auslesen?

Wie ich gesagt habe, die RGF Klamotte ist eine ganz schöne Sauerei. Und allem Anschein nach nicht zu beweisen. Das einzige und da baue ich drauf, Keinen Film unter dem von RGF angegebenen Titel heruntergeladen zu haben. Und das entspricht der Tatsache.

LG

LouPikinPo
 

Jogibear

assimiliert
Mmmmhhhh ich verwirrt sein wenn lese, aber scheinen als wenn Schreiber hoffen auf Antwort, Mir genauso ergangen bei Download von XYZ :eek:;)
 

HeikeFy

assimiliert
Schadsoftware auf der Netzwerkkarte? Wäre mir neu. Wenn, dann ist die auf der Festplatte oder im Bios.
Ich vermute eher du hast dir die Schadsoftware wiederholt auf den Downloadseiten eingefangen.

Wenn eine weitere Person den Rechner während deiner Abwesenheit genutzt hat und/oder parallel nutzt, dann könnte auch diese Person für das ganze Chaos verantwortlich sein.
Und bitte komme mir jetzt nicht mit: "Der hat aber gesagt, dass er nichts gemacht hat."
Das behauptet meine Bekannte auch immer und hat jedes Mal wieder einen völlig verseuchten Rechner.

Und wie kommst du darauf, dass dein E Mail Account geknackt wurde und Spam darüber verschickt worden sein soll?
Nur weil keine E-Mail mehr da war?

Und was verstehst du überhaupt unter "E Mail Account"?
Dein lokales E-Mail Programm auf dem Rechner oder der Account direkt bei deinem Anbieter, den du per Browser aufrufst?
Eventuell ist für das leere Postfach ja auch eine Einstellung verantwortlich, wie zum Beispiel E-Mails nach einer bestimmten Zeit zu löschen.
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Das mit der Netzwerkkarte halte ich für Blödsinn. (Also ICH, bin kein IT-Experte) - Ich denke also, das deine Probleme mit deinen E-Mails und mit der Abmahnung nix miteinander zu tun haben. Das sind in meinen Augen zwei Paar Schuhe, die nichts weiter miteinander zu tun haben. ...naja, bis auf den Punkt, das du halt damit Ärger hast.

Ich weiß von mir selbst, das bisher zwei Abmahnungen von Munderloh bei mir eingetrudelt sind. Beide Vorwürfe sind schlicht nicht wahr. Nicht, weil ich mir nicht Pornos ziehe (tue ich!), sondern weil ich diese Filme nicht gezogen habe. Nach meiner Recherche kann man diese Filme gar nicht ziehen. Weder stimmte der Hash-Wert, noch habe ich bei Emule Filme gefunden, die so heißen. Zudem stimmten diverse Angaben nicht, die in diesem Brief standen.

Was ich gemacht habe: Ne abgeänderte Unterlassungserklärung abgegeben. Mehr nicht. Auf einen weiteren Vorwurf, ein knappes Jahr später, bin ich gar nicht erst drauf eingegangen und habe mich gar nicht zurück gemeldet. - Eine Reaktion ist bis dato nicht erfolgt.

Ich habe zwischenzeitlich auch durchaus eine "richtige" Abmahnung von einer anderen Kanzlei erhalten. Was mir dort vorgeworfen wird, stimmt insofern, dass ich tatsächlich, die mir vorgeworfene Datei erhalten habe. Diese war jedoch unter einem anderen Namen verpackt. Hätte ich gewusst, was da drinne ist, hätte ich diese (mangels Interesse) nie herunter geladen.
Bei dieser Abmahnung stimmten die Daten der Zeiten, der Hash-Wert, die Angaben zur Größe der Datei, die Mengenanzahl der einzelnen Dateien, usw. Das war mal ne richtig gut aufgebaute Abmahnung! (Gestimmt hat halt nicht der Datei-Name..... ob das vor Gericht relevant wäre, kann ich dir nicht beantworten) - Auch hier hab ich eine veränderte Unterlassungserklärung abgegeben. - Daraufhin kam dann ein Schreiben, indem die Anwaltskanzlei mir mitteile, das sie ihrem Mandaten empfiehlt, mich zu verklagen. - Seit dem hab ich nix mehr von denen gehört.

Mal was wichtiges: Du bist beim Filesharing IMMER auf der unsicheren Seite. Selbst bei legalen Dateien kannst du dir nie sicher sein, das dir da kein Müll mitgeschickt wird.
Ist so ähnlich wie Steuerhinterziehung oder zu schnell fahren. Wenn du erwischt wirst, bist du halt dran. MUNDERLOH ist jedoch in meinen Augen ein Trittbrettfahrer. Der erwischt nicht, sondern versucht das Schamgefühl durch solche Titel wie "extrem und pervers" oder ähnliches auszunutzen.Auch wenn ich deine zwei Probleme getrennt betrachte, gehe ich schlicht davon aus, das du selbst Schuld bist. - Aber ich versuche gerne zu helfen, wenn ich kann! :)


Sodele..weiter im Text. ;)

Einige Wochen später bekam ich vom Abmahnanwalt Munderloh Post ca. 15.000 € zu zahlen, aber man wäre auch mit 780 € und einer Unterschrift unter einer Erklärung "Zurfieden". Ich hätte einen Film Irgendwas mit "TEENS und Pervers etc." heruntergeladen. Ich habe das am PC unter "Suchen" genau so eingegeben und nicht gefunden. - Hash Daten habe ich nicht gespeichert.

Was wurde abgemahnt?
Welches Jahr war das?

Dann habe ich auf andere Art einige Filme Downgeloded. Im Herbst 2013 bekam ich die nächste Post von Freund Munderloh und der RGF Production. AUch wieder Filmtitel mit "Teens und Pervers" (Ist ja immer so ein gewisser Schock solche Titel).
Wieder habe ich gesucht und nichts gefunden, wohl aber die EMule auf meinem Rechner.

Was wurde abgemahnt? (und nein..schock sollte und dürfte es nicht sein. Ich kenne niemanden, der sich nicht irgendwann Pornos angesehen hat. Schamgefühl ist völlig unangebracht. Jeder tut es, keiner gibt es zu. In meinen Augen eigentlich Krankhaft, aber viele reagieren extrem krampfhaft auf solche Themen. Ist nicht nötig!)
Welches Jahr war das?

Daraufhin habe ich meinen Rechner von meinem Sohn Formatieren lassen, incl. allem unnützem Inhalt. Also Festplatte "Platt". Dann hat mir mein Sohn Ubuntu auf das Laptop gespielt und im Anschluß nochmals Formatiert.
Dann haben wir WIN 7 wieder aufgespielt, incl. allen Updates. GData als Anty Viren Programm und dann habe ich rund 4 Wochen damit noch zu Hause gearbeitet und bin dann 3 Monate auf einem Schiff gewesen OHNE Internetverbindung.

Hier gibt es haufenweise fehlende oder seltsame Informationen.
  • Ist dein Sohn alt und fit genug so etwas kompetent umzusetzen?
  • Wenn Ubuntu auf dem Rechner ist, wieso wird dann Windoof 7 aufgespielt.
  • wenn ein Rechner formatiert wird, dann bedarf es keinen Hinweis auf "unnütze Dateien. Platt ist platt. Nach einer kompletten Formation (richtig gemacht) gibt es keinerlei Daten mehr auf der Festplatte. Dann springt vielleicht noch das Bios an, aber es gibt nichts mehr, worauf der Rechner weiter zugreifen kann.

und mach Updates für das Läptop und, ja schau nach einigen Filmen. - Diese habe ich auch nur für den Bordgebrauch!! mache einige Downloads und

Ich müsste hier jetzt eigentlich fragen, ob du ein Forum oder ein Schiff mit Bord meinst, aber das schenke ich mir. Beide Fälle wären Abmahnwürdig. ;)

einer dieser Downloads will sich im April unter EMule Speichern.
Dann Schau ich mir de Rechner genauer an und finde die EMule 0.48a Vollständig Installiert auf dem Rechner. Bei meiner weiteren Suche finde ich in der Datei "Bilder" zwei Schreibgeschütze Ordner mit je einem Datum YYYY-MM-DD.

Auch hier fehlt die genauere Beschreibung, in welchem Ordner "Bilder" du diese gefunden hast. Viele Programme haben einen eigenen Ordner "Bilder"
Ich kann dir jedoch versichern, das Emule sich nicht einfach so alleine installiert. Dazu kommt auch noch, das die Version 0.48a sehr sehr alt ist. 0.60 ist die (glaub ich) aktuelle Ausgabe.

Mir ist auch nicht klar, wie du versuchst, Dateien (Filme, Bilder, Texte...Dateien eben) herunter lädts und EINE davon will unbedingt Emule haben. Das mag durchaus auf mein mangelndes Wissen zurück zu führen sein. Mein Wissen über Filesharing ist dann doch recht begrenzt.

Aber ich kann dir versichern: Emule installiert sich nicht von alleine! - Wenn du weg warst, dann solltest du dich mal ein wenig genauer mit deinem Umfeld beschäftigen, die in deiner Abwesenheit zugriff auf deinen Rechner haben konnten.

Und ich denke nicht, das deine Probleme mit deinem E-Mail-Accoount irgend etwas mit deinen File-Sharing-Problemen zu tun haben. Das sind zwei unterschiedliche Probleme.
Diese RGF Production Filme sind in der EMule nicht zu finden. Ich gehe davon aus, das die ganzen Filme unter einem anderen Namen im Netz eingestellt sind mit einer "Trackingsoftware". Diese Tracking Software baut sich in die Netzwerkkarte. wo sie beim Formatieren nicht entfernt wird. --- Zombie Rechner, immer mit Zugriff darauf.

Auch das mit der Netzwerkkarte halte ich bisher für sehr sehr haltlos. - Aber dein Schwager ist gerne dazu eingeladen seine Vermutung/seine Ansicht kund zu tun. Ich bin nicht fehlerlos und kann mich irren. Aber eine Grundlage dafür liegt bisher nicht vor.

Nach meinen Recherchen kann man diese RGF Productions Filme nicht finden, weil es sie schlicht nicht gibt. Ich zumindest bin keinem Film mit einem solchen Namen bisher begegnet.

Wie ich gesagt habe, die RGF Klamotte ist eine ganz schöne Sauerei. Und allem Anschein nach nicht zu beweisen.
Eben!

Solange nix zu beweisen ist, brauchst du dir im Grunde genommen keinerlei Gedanken zu machen. Der Ankläger steht in der Beweispflicht.

:)
 

LouPikinPo

Herzlich willkommen!
Hi

Es hat kein anderer Zugang zu meinem Rechner, beide Söhne haben "Hochleistungsrechner", "Wassergekühlt", meine Frau hat "Null" ahnung vom Rechner. Niemand sonst kommt an den Rechner.

Über meinen Rechner ist Spam Verschickt worden, da mir die Telecom einen entprechenden Bescheid geschickt hat, mit aufforderung das Passwort zu ändern. ---- Keine Einstellung die Mails zu Löschen.
EMail bei der Telecom auf dem Server. nichts auf dem Laptop.

BIOS, wird das auch beim Formatieren gelöscht? Sonst sitzt das kleine "Miststück" da drin.

LG

LouPikinPo
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
BIOS, wird das auch beim Formatieren gelöscht? Sonst sitzt das kleine "Miststück" da drin.
Ich bin mir an dem Punkt nicht sicher, aber meines Wissens nach nicht. Du hast ja auch Bios, wenn du überhaupt noch keine Platte im Computer verbaut hast. Daher wird meiner Ansicht nach das BIOS bei dem Formatieren der Festplatte nicht tangiert.

Über meinen Rechner ist Spam Verschickt worden, da mir die Telecom einen entprechenden Bescheid geschickt hat
Ich denke, da hast du etwas falsch verstanden. Über dein E-Mail-Account ist Spam verschickt worden. NICHT über deinen Rechner. Wo auf welchem Server dein Account liegt, weiß ich nicht, aber in deinem Rechner stehen nur die Zugangsdaten zu dem Konto. Das Konto selbst ist nicht AUF deinem Rechner.
Das könnte allerhöchstens funktionieren, wenn dein Computer während deiner Abwesenheit die ganze Zeit lief.

Irgendwann, Irgendwo hat jemand die Zugangsdaten zu deinem Konto heraus gefunden. Ob du irgendetwas falsches angeklickt hast, ein Programm auf deinem Rechner war, du ne falsche E-Mail aufgemacht hast, die Zugangsdaten direkt bei der Telecom abgegriffen worden sind oder was weiß ich noch so alles sein könnte.
Fakt ist: Da ist jemand, der von wo auch immer, auf dein E-Mail Konto zugreifen kann. Der kann deine Briefe lesen, selbst Post verschicken und sich für dich ausgeben. Wenn du Pech hast, hat er auch gleich dafür gesorgt, das er über dein Konto Spionagesoftware an die Leute schickt, die in deiner Adressleiste drin sind.

Eine Passwortänderung hilft halt jetzt insofern, das dieser andere nicht mehr auf dein Account zugreifen kann. Eventueller Schaden der schon entstanden ist, lässt sich meist nicht mehr rückgängig machen.

Wäre ich an deiner Stelle, so würde ich eine Warnung an alle meine Kontakte senden und das Konto aufgeben.
Genau für solche Fälle habe ich nämlich noch ein paar weitere E-Mail Adressen. Insgesamt acht, wovon ich fünf mehr oder weniger regelmäßig verwende und eine ungewisse Zahl an wegwerf-Konten. Genau kann ich dir die Zahl nicht sagen. Irgendwas in der Größenordnung 40 oder 60. Die benutze ich halt für ne Pille-Palle Anmeldung, weil ich vielleicht mal was schreiben will oder ne Frage stellen möchte.

Aber wie man das handhabt, muss jeder für sich selbst entscheiden. :)
 
Oben