Filesharing Abmahnung - man kann sich auch ohne Anwalt wehren!

LouPikinPo

Herzlich willkommen!
AW: Und nun hat es mich auch erwischt! .... Jedoch....

Hi

Ich heb da gerade etwas "Auffälliges" entdeckt:

Der Tatzeitpunkt ist für mich schon außerhalb meiner Aufmerksamkeitsspanne (01.12.2012 - um sechs Uhr 29 Minuten und wohl 05 Sekunden) -Beginn? - Ende? - Tatsächlich? - Sporadisch? ...... bin verwirrt.

Tolle Uhrzeit!! Wie bei mir. Da war auch so eine Depperte Zeit angegeben.

LG

LouPikinPo
 

LouPikinPo

Herzlich willkommen!
Hi

BIOS ist eine Heisse Spur.

- Im BIOS ist die MAC Adresse vom PC enthalten.
- BIOS wird nicht bei einer Formatierung gelöscht.
- An BIOS kann keine normale "Schutzsoftware" Checken.

UUNNDD und: BIOS überwacht Windows. Sagt Junior.

Munderloh sagt jetzt das (Ich bin schon einen Schritt weiter wg. neu download und mehrforderung) eine beauftragte IT Firma das Internet Überwacht. Was ist wenn ein Programm im BIOS selber meinen PC Überwacht und einen Download meldet?

LG

LouPikinPo
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Wie du dein Bios erneuern kannst, musst du selber raus finden. Steht im Benutzerhandbuch.

Was ist wenn ein Programm im BIOS selber meinen PC Überwacht und einen Download meldet?

*seufz*... Okay, noch einmal langsam für dich. Das sind zwei paar verschiedene Schuhe.
Es spricht nichts dagegen, das du dir vielleicht im Bios irgendwelchen Dreck eingefangen hast. Aber der Dreck wird nix weiter mit der Abmahnung zu tun haben. Das wäre Beschädigung deines Eigentums.

Außerdem funktioniert die Überwachung der Tauschbörsen anders. Du könntest dich jetzt zum Beispiel mal hier durchwühlen. Damit hab ich damals angefangen. (oder auch hier)

Munderloh sagt jetzt das (Ich bin schon einen Schritt weiter wg. neu download und mehrforderung) eine beauftragte IT Firma das Internet Überwacht.
Das ist ein interessanter Punkt. Sagt Munderloh das ERST JETZT? - Wenn ja, würde mich mal interessieren wie er vorher an deine Adresse gekommen ist. Und ja, es gibt eine ganze Reihe von Firmen, die die Tauschbörsen überwachen. Die einzelnen Rechner, haben alle eine Individuelle IP in der aufgeschlüsselt ist, wer dein Provider ist. Der Provider hat im Regelfall auch deine Adresse.

Wenn du also in einer Tauschbörse versuchst einen Film zu laden, dann gibt es Programme, die das mitprotokollieren. Die Firma, von diesem Programm, die meist im Auftrag von der Film- und/oder Musikindustrie handelt, schlüsselt kurz die Daten, die in dieser IP drin sind auf und gibt diese Daten an einen Rechtsanwalt weiter. Dieser schreibt deinen Provider an, das der Nutzer mit dieser IP einen Rechtsverstoß begangen hat und die Verbindungsdaten daher nicht gelöscht werden dürfen. Desweiteren trudelt eine Anzeige bei der Staatsanwaltschaft ein. NUR diese dürfen dann die Daten von deinem Provider anfordern. Sobald diese jedoch der Staatsanwaltschaft vorliegen, dürfen Rechtsanwälte (die Abmahner, jedoch auch dein eigener, falls du einen hast) Akteneinsicht verlangen. - Und voilà - somit erhält der Munderloh deine Adresse und kann dich dann abmahnen.

Wenn du mehrfach etwas geladen hast, sieht man das an der IP. Wenn man einmal deine Adresse festgestellt hat, muss man im Grunde genommen nicht den oben genannten Schritt andauernd wiederholen. Es bedarf also keinerlei Virus oder ähnliches auf deiner Festplatte oder im Bios. Es reicht völlig, das er deine IP hat und den Rest kann man einfach überwachen.

Nun ist Munderloh jedoch nicht unbedingt für seine korrekten Angaben bekannt. Zumindest die beiden Abmahnungen die ich von ihm erhalten habe, sind durchaus sehr strittig in ihrer Ausführung. Ganz anders als diese andere Abmahnung die ich von jemand anderem erhalten habe.

Daher halte ich es für sehr wichtig, wenn du dich mal hinsetzt und schaust, mit welchen (eingebildeten oder ausgedachten) Beweisen er versucht seine Forderung einzutreiben.

Du kannst auch gerne noch nen Blick in diese beiden Links werfen, um vielleicht dein Wissen darüber ein wenig aufzufrischen. Eins / Zwei

Und du könntest ja auch ein bisschen helfen: Hier
 

Teslaner

Herzlich willkommen!
Ich hatte einen Kollegen, der Opfer dieser Redtube Abmahnungen war. Er hat sich natürlich auch schnell und heimlich an einen Anwalt gewendet...mittlerweile kriegt man ja genug Input im Internet, dass "sicher" selber hinzukriegen.
 

boxer

bekommt Übersicht
Ich hatte einen Kollegen, der Opfer dieser Redtube Abmahnungen war. Er hat sich natürlich auch schnell und heimlich an einen Anwalt gewendet...mittlerweile kriegt man ja genug Input im Internet, dass "sicher" selber hinzukriegen.

Er hat auch nix gezahlt, oder? Mittlerweile hat der das ganze initiierende Anwalt ja eine auf den Deckel bekommen und seine Lizenz verloren. Gut so. Das war ja ein sehr sehr fragwürdiges Geschäftsgebaren.
Ich würde auf jeden Fall immer einen Anwalt konsultieren. Ist einfach besser, bevor man laientechnisch da irgendwie rumpfuscht. Am besten hat man natürlich eine Rechtsschutzversicherung... Hier noch eine recht ausführliche Hilfestellung, was man in welchem Fall tun sollte. Oder einfach sauber bleiben... Aber wer weiß eben, welcher Depp um die nächste Ecke kommt.
 
Oben