PC Darkstar One - Modding

Norbert

Moderator
Teammitglied
Wieder ein Bug des Spiels entdeckt, diesmal einer der unerklärlichen Art.

Mir war es in jüngster Zeit in der Terminalmission "Wichtiger Transportauftrag" (Labortechnik zu einer Forschungsstation liefern) ein paar Mal passiert, dass die Darkstar One nach der Landung auf der Forschungsstation des Zielsystems gar nicht in der Station war, sondern sich vielmehr auf einem zu diesem Zeitpunkt der Station sehr nahen großen Kreuzer befand. :eek:
Ich konnte das mehrmals reproduzieren, wobei ich darauf achtete, dass ich auch wirklich in den Hangar der Forschungsstation einflog und mich nicht vertan hatte. Es wurde auch der zum Kreuzer passende automatische Spielstand "Automatisches Speichern (Kreuzer der <Rasse>)" angelegt. Danach wurde eine Landung auf der Forschungsstation nicht mehr freigegeben. Man musste das System kurz verlassen und erneut einfliegen, dann ging es wieder und die Mission konnte erfolgreich beendet werden. Es lag also nicht an meinen Skripts, sondern ist ein Fehler des Spiels selbst.

Das Missionsskript habe ich nun dahingehend erweitert, dass es diesen Sonderfall berücksichtigt und die Landung des Spielers auf der Station nach dem Start vom Kreuzer wieder ermöglicht. Bei der anderen Mission "Satellitenstart", wo man ebenfalls auf einer Forschungsstation zum Abholen der Satelliten-Container landen muss, gibt es dieses Problem nicht und konnte unverändert bleiben.

Da es auch sonst noch ein paar mehr Änderungen und Erweiterungen in den Missionen und Sternsystemen der Mod gibt, müssen folgende Dateien aktualisiert werden:
  • user_scripts.bin und Options.lua im Mod-Unterordner "scripts",
    (ggf. die bisherige Options.lua vorm Überschreiben sichern und die eigenen Änderungen in die neue übertragen)
  • ini_file.bin, Planets.ini, PlanetTypes.ini und StarSystem.ini im Mod-Unterordner "inifiles",
  • user_strings.res und optional user_strings.xml im Mod-Unterordner "strings",
  • neuer Ordner STATION im Mod-Unterordner "\sound\radio(stream)\grp_VOICE",
  • dazu gehört auch die ergänzte user_sounds.xml im Hauptordner der Mod,
  • MissionLibEx.lua im Spielverzeichnis "...\Darkstar One\lua\mission".
  • Das Modding-Handbuch wurde ebenfalls weiter ergänzt, wer es denn braucht.

Nebenbei noch drei Screenshots aus der Mod, wie man sie im Originalspiel nie zu sehen bekommt:
 

Anhänge

  • Geheimdienstwaffen-Transport.jpg
    Geheimdienstwaffen-Transport.jpg
    1.022,8 KB · Aufrufe: 214
  • Monde Bao - Neu (1).jpg
    Monde Bao - Neu (1).jpg
    515,6 KB · Aufrufe: 198
  • Monde Bao - Neu (2).jpg
    Monde Bao - Neu (2).jpg
    672,1 KB · Aufrufe: 188

legionnaire

treuer Stammgast
Hallo Norbert,
mich hat es erwischt. Teile meiner Dateien, Urlaubsfotos etc. sind plötzlich wie von Geisterhand von meinem Rechner verschwunden. Mein Synology NAS hat die Ordner der Fotos gesichert, den Inhalt nicht. Nun ja, es ist beinahe alles wieder ok.
Nun habe ich festgestellt, dass auch alle Ordner die wichtig sind für DSO fehlen, ich denke, ich lösche das Programm und setze es neu auf, oder hättest Du eine andere Idee?? Vielleicht kannst Du mir einen Tip geben.
Lieben Gruß, Gerd
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Moin moin Gerd,

ja, es ist wohl am einfachsten und schnellsten, Darkstar One und die Mod neu zu installieren, anstelle einer umständlichen und langwierigen Fehlersuche nach einem Reparaturversuch. Die Mod solltest du halt nochmal komplett herunterladen und dann die zwei oder drei im gepackten Download "Darkstar One.zip" enthaltenen Ordner wie gehabt an die richtigen Stellen kopieren. Wie das geht, weißt du ja inzwischen und ist ja auch im Startbeitrag beschrieben.

Zur Erinnerung hier nochmal ein Link mit dem Bild zur Verzeichnisstruktur der Mod. Links der Mod-Ordner und rechts die Lua-Bibliotheken im Spielverzeichnis.
Das Bild muss ich mal erneuern, im Hauptordner der Mod sind ja schon vor längerem zwei weitere Dateien zur Abschaltung der Cockpit-Spiegelung hinzugekommen und auch sonst gibt es noch weitere neue Unterordner darin. Aber der prinzipielle Aufbau ist immer noch der gleiche.

Falls nicht alle der jüngeren Spielstände ab der Mod-Version 2.5.2 verschwunden sind, kannst du sie zuvor sichern, nach der Installation in den Save-Ordner zurück kopieren und anschließend versuchen, ob sie noch laufen. Ansonsten halt wieder ein neues Spiel beginnen.

Viel Erfolg und dir auch einen schönen Gruß! :)
Norbert

ot:
Anm. am Rande: Ich weiß schon, warum ich mir mein hübsches und hervorragend funktionierendes Windows 7 nicht durch eine unausgereifte und potthässliche Windows 10 Baustelle zerschieße. Seit der Erstinstallation im März 2013 gab es bisher nicht einen einzigen Bluescreen oder sonstige Probleme. Diese Installation läuft immer noch sehr gut und flott und bis zum Supportende 2020 ist es noch lange hin. :D
 

legionnaire

treuer Stammgast
Hej, hej Norbert,
kann es sein, das der Download der Mod-Dateien einige Stunden in Anspruch nimmt? Ich habe ja nun nicht den langsamsten Laptop und die Chose läuft seit 16:15h bis jetzt.
Lieben Gruß, Gerd
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Eigentlich nicht, alle Dateien zusammen belegen "nur" 205 MB, der Download wird von Dropbox gezippt und ist damit etwas kleiner. Allerdings nicht viel, weil der Großteil davon mp3-Dateien sind, die sich kaum noch komprimieren lassen.

Entweder klemmt es also bei deiner Internet-Anbindung oder vorübergehend bei Dropbox selbst oder du hast so einen Drosselkom-Tarif und die Volumengrenze bereits überschritten. 4 Stunden sind ja ganz schön heftig für das bisschen, in der Zeit hätte ich mit meiner nicht mehr ganz so zeitgemäßen DSL6000-Verbindung eine komplette DVD geschafft.

Wird denn beim Download auch der Fortschritt angezeigt? Ist schon lange her, dass ich meinen eigenen Kram mal testweise heruntergeladen hatte und weiß das gar nicht mehr. Der wesentlich langsamere Upload läuft hier jedenfalls flott genug, wobei ich natürlich nur noch geänderte und neue Dateien hochladen muss und nicht mehr alles.
 

legionnaire

treuer Stammgast
Hej,hej Norbert,
ich versuche das Ganze morgen nocheinmal. Habe heute am Abend den Fernseher eingeschaltet und hatte totale Störungen. Habe dann danach einen Restart gemacht und es lief wieder ok, vielleicht hatte das ja mit dem Download zu tun.
Lieben Gruß Gerd

Hej, hej auf ein Neues,
die senile Bettflucht hatte mich mal wieder. Der Download war heute früh um 02:45h absolut schnell. Vermutlich ein Problem bei DropBox.
Danke nochmals und schönen Tag.
Lieben Gruß, Gerd
 
Zuletzt bearbeitet:

W33ksle

Herzlich willkommen!
Hallo.
Ich habe folgendes problem, ich spiel die mod 2.5 und es funktioniert auch alles problemlos, nur jetzt bin ich bei der mission 29 angelangt bei der man den Thul Kreuzer vor den Drohnen verteidigen muss.
Ich hab es ca 2 Stunden lang probiert, egal wie viele Drohnen ich getötet habe es kamen immer neue. also ging es immer weiter bis der Thul Kreuzer oder diese Thul ki (Naara) stirbt. Ich habe mir auch auf Youtube die Mission angesehen und ich bin mir sicher ich hab Teilweiße mindestens 2x so viele Drohnen getötet als in den Videos (Let's plays etc.).
Wie auch immer ich saß den ganzen Abend daran und es war unmöglich weiterzukommen, die Drohnenspawns hören nicht auf und "Naara" stirbt früher oder später. Als ich es mal geschafft habe dass sie nicht stirbt, indem ich alle Drohnen die sie abschiesen wollten schon davor abgeschossen hatte durch gezieltes warten, starb natürlich der Kreuzer.
Letzenendlich weiß ich nicht ob es sich um ein Bug handelt oder ob ich irgendwas falsch aber ich habe keine Lust weitere Stunden frust darin zu verschwenden, wenn es nur ein Bug oder so ist.
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Hallo und herzlich willkommen im Forum, W33ksle! :)

In dieser Mission "Beschütze den Thulkreuzer" gibt es in der Mod eine versteckte Erhöhung des Schwierigkeitsgrads, womit die Drohnen 10 Minuten lang wiederkehren, solange du nicht nahe genug an den Kreuzer heran geflogen bist. Nähere dich also am besten gleich zu Beginn dem Kreuzer auf mindestens 2 Units, dann wird diese Respawn-Zeit auf maximal 4 Minuten verkürzt.

Ist es damit immer noch zu schwierig, kannst du in der Datei Options.lua im Mod-Unterordner "scripts" Naara unsterblich machen, indem du die Einstellung STORY_029_NAARA_INVUL auf 1 setzt. Das musst du vor dem Einflug ins Clachtoll-System machen, dann den aktuellen Spielstand speichern und gleich wieder neu laden, um die Änderung zu aktivieren. Erst danach dann nach Clachtoll springen. So musst du nur noch auf den Kreuzer aufpassen, der bleibt sterblich. Im Originalspiel ist Naara standardmäßig immer unsterblich.

Andererseits hast du auch die Möglichkeit, Naara sterblich zu lassen (ist in der Mod der Standard) und mit der anderen Einstellung STORY_029_NAARA_LEVEL_OFFSET ihren Schiffslevel um bis zu 5 Stufen zu erhöhen (die Voreinstellung ist 2). Damit erhöhen sich Kampfkraft und Trefferpunkte ihres Schiffs.

Die Options.lua lässt sich mit einem normalen Texteditor bearbeiten, z. B. dem Windows-Editor oder besser noch einem Programmeditor wie Notepad2 oder Notepad++ mit Syntaxhervorhebung (Tipp: stelle die Tabulatorbreite im Programmeditor auf 4 ein).

Viel Glück!
 

W33ksle

Herzlich willkommen!
Hallo und danke für die Hilfe, ich bin bei der Mission wirklich verzweifelt und habe selbst schon versucht in den lua datein rumzuexperementieren, erfolglos.
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Du brauchst in der Mod nur diese Datei Options.lua beachten, hier habe ich versucht, überall wo es im Spiel zu schwierig oder auch zu leicht werden könnte, passende Einstellmöglichkeiten vorzusehen. Lies sie dir mal in Ruhe durch, zu allen Einstellungen existieren darin Kurzbeschreibungen. So dürften für dich gleich die nächsten Optionen für den Endkampf im Permakin-System gegen die vielen Drohnen von Interesse sein (STORY_031_... usw). Auch hier sind in der Mod die 6 Freunde Kayrons im Gegensatz zum Originalspiel sterblich, was du aber auch ändern kannst. Weiterhin habe ich diesen Kampf wesentlich verlängert, was sich ebenfalls ändern oder wieder rückgängig machen lässt.
 

W33ksle

Herzlich willkommen!
Okay danke für den Tipp, echt ein toller mod.
Und dabei bin ich gerade "noch 15 Minuten bis zur auswertung der Daten und keiner hat eine Idee" huch da muss ja wieder jemand seine finger im spiel gehabt haben. ;)
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Ich habe noch einen kleinen Bug in Verbindung mit dem neuen Auftrag "Transporthilfe für Spezialwaren" entdeckt und korrigiert.
Es lag aber nicht an dem Auftrag selbst, sondern einem anderen ständig im Hintergrund mitlaufenden Skript, welches u.a. das manchmal auftauchende Problem mit der endlosen Cutscene bei Geleitschutzaufträgen (siehe #1246) vermeidet. Der Fehler verursachte einen CTD und tauchte nur in einem einzigen bestimmten Fall auf, nämlich genau dann, wenn der Spieler zusammen mit dem gemieteten Frachter in das letzte noch nicht besuchte Sternsystem gesprungen war und die einmalige Erfolgsmitteilung "Du hast alle Systeme dieser Galaxis besucht" kommen sollte.

Bei der Gelegenheit habe ich außerdem die ebenfalls neuere Terminalmission "Du hast eine Reise gewonnen" dahingehend erweitert, dass nach ihrer Annahme noch weitere Aufträge angenommen werden dürfen. Wer also noch viele nicht besuchte Sternsysteme übrig hat, muss nicht mehr auf zusätzliche Terminalmissionen verzichten.

Bitte die Datei user_scripts.bin im Mod-Unterordner "scripts" austauschen.
(Gestern den 30.09.2016 um 22:23 Uhr hochgeladen, Downloads von heute sind also bereits aktuell.)

Optional können bei der Gelegenheit auch die Dateien ini_file.bin, Planets.ini und PlanetTypes.ini im Unterordner "inifiles" ausgetauscht werden, was aber aber nicht unbedingt erforderlich ist (es sind nur ein paar neue unwichtige Monde hinzugekommen).
 

Anhänge

  • TERMINAL_011.jpg
    TERMINAL_011.jpg
    371,8 KB · Aufrufe: 194
  • TERMINAL_010.jpg
    TERMINAL_010.jpg
    356,3 KB · Aufrufe: 205
  • Nicht besuchte Sternsysteme.jpg
    Nicht besuchte Sternsysteme.jpg
    925,2 KB · Aufrufe: 363

Norbert

Moderator
Teammitglied
Update auf Mod Version 2.5.4

Es gibt wieder eine Menge kleine und größere Änderungen und Erweiterungen, die ich aber nicht alle im Einzelnen mitprotokolliert habe (es wurden rund 100 Skripts bearbeitet). Daher sollte am besten die gesamte Mod heruntergeladen und die bisherige Version damit überschrieben werden. Die Funktionsbibliotheken (MissionLibEx.lua usw.) müssen ebenfalls gegen die neuen Versionen ausgetauscht werden, es sind wieder neue Funktionen hinzugekommen, die von der Mod benötigt werden. Die meisten (aber nicht alle) der bisherigen Spielstände aus der v2.5.3 dürften zur neuen v2.5.4 noch kompatibel geblieben sein.


Hier nur mal ein kleiner Auszug der vielen Erweiterungen:

Geleitschutz- und Terminalaufträge sind für weitere als Storyziele markierte Sternsysteme möglich. Ich müsste jetzt eigentlich alle erfasst haben, wo solche zusätzlichen Aufträge angenommen werden dürfen, ohne das sie eine laufende Storymission stören. U. a. sind dafür Sternsysteme in den Clustern Hive-AC3 (Missionen mit Hornblower) und Gab'har (finde Jow'son) hinzugekommen.

Im Terminalauftrag "Transporthilfe für Spezialwaren" konnte es passieren, dass der gemietete Frachter zu oft befreundete Schiffe während einem Kampf versehentlich getroffen hatte und dadurch zu deren Feind wurde. Besonders häufig war das in dem Kampfgewühl mit den vielen Jägern geschehen, wenn der Spieler einen der zufällig einfliegenden Superfrachter freiwillig gegen einen Piratenangriff verteidigt hatte. Da der Mietfrachter im Wing des Spielers ist, wurde der Spieler somit automatisch auch zum Feind der eigentlichen Freunde und ein eventueller Bonus war futsch. Diese und einige weitere Missionen und Sidequests wurden entsprechend erweitert, damit das jetzt nicht mehr so schnell passiert. Dennoch sollte man bei Missionen und Aufträgen etwas aufpassen, wenn der Frachter mit dabei ist. (Er ist ja ein durchaus wertvoller Kampfgefährte, ich nehme ihn sogar in besetzte Systeme mit, um nach deren Befreiung massenweise Schmuggelwaren zu verkaufen. :D)

Überfällt der Spieler eine Gang in einem Piratenversteck mit Piratenbasis, kann in der Nähe der Basis auch ein kleiner Piratenfrachter mit Schmuggelware herumlungern, den er ausrauben darf. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Frachter da ist, kann in der Einstellungsdatei Options.lua mit der Option ALWAYS_000_FREIGHTER in Prozent angegeben bzw. geändert werden (voreingestellt ist 20%).

Viele weitere Codeoptimierungen, kleinere Bugfixes und Verbesserungen.


Viel Spaß
 

Luke_Filewalker

Space Cowboy
Hallo Space Opera Kollege

Falls du für deinen Mod noch einen Mirror brauchen könntest, auf wcsaga.org haben wir noch genug Speicher und Bandbreite. Es kann nie schaden, Fan-Projekte redundant zu sichern. ;) Es wäre eine eigene Subdomain denkbar, z.B.

dso-modding.wcsaga.org
dso_versteckte-cluster.wcsaga.org

Es stünde dir neben Webspace für deinen Mod (oder eigene Webseite) auch FTP Zugang, eigene E-Mail mit Spam und Virenschutz und anderes zur Verfügung. Wenn du Interesse haben solltest, einfach PM hier oder bei uns.
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Hallo, alter Weltraum-Vagabund und Katzen-Killer, :D:)8

PN mit ersten Fragen und Antworten ist raus.

An dieser Stelle zunächst einmal ein herzliches Dankeschön für dein tolles Angebot! :)(y)

Liebe Grüße
Norbert
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Luke_Filewalkers Vorbereitungen sind abgeschlossen und dank seines großzügigen Angebots existiert nun auch eine zweite Download-Möglichkeit für die Mod auf dem Server seiner Community Wing Commander Saga Deutsch-Mod (WCSD) als Mirror.

Und hier geht es zum Download auf dem Mirror wcsaga.org:

https://darkstar-one-modding.wcsaga.org/downloads/

Diesen Link habe ich natürlich auch im Startbeitrag eingetragen.


Es ist noch eine frühe Version, in der die gezippten Hauptordner der Mod sowie das Zubehör (Karte und Hilfedateien) so auf dem Mirror liegen, wie man sie auch beim Download von Dropbox erhält. Am Installationsverfahren ändert sich daher nichts.

DSO Download-Mirror.png DSO Download-Mirror.jpg
(Erstes und zweites Webdesign)

Später sollen dann, anstelle der großen komprimierten Dateien, die Ordnerstrukturen so auf den Mirror übertragen werden, wie sie auch auf Dropbox angelegt sind und für die Mod eine 1:1 Kopie derselben im Benutzer-Ordner "Customization" darstellen.* Somit wird es dann wieder möglich sein, nach erstmaligem Komplett-Download künftig nur noch die durch Updates geänderten Dateien zu aktualisieren, wie es jetzt auch beim Zugriff auf Dropbox gemacht werden kann.

*) Vorläufig auf Eis gelegt, da hierfür auf wcsaga.org ein CMS basiertes System wie bei Dropbox installiert werden müsste. Für WCSD war das nie notwendig, da sie nur ein großes Release-Basispaket haben, das nie aktualisiert werden muss und stattdessen mit Update-Patches gearbeitet wird. Das geht für die DSO-Mod aber leider nicht in dieser Form.

Ich werde daher bei kleineren Updates lediglich eine zusätzliche zip-Datei hochladen, welche alle geänderten Dateien in den gegebenen Ordnerstrukturen enthält. Diese muss dann nur in den Benutzerordner "Customization" entpackt werden, um die entsprechenden Dateien zu ersetzen bzw. neue hinzuzufügen.
Nur bei größeren Updates und Upgrades werde ich die große Datei "Versteckte Cluster v?.?.zip" aktualisieren, was man ja dann auch an der Versionsnummer und am Änderungsdatum sieht.

Auf Dropbox bleibt das dagegen unverändert, hier können die Dateien und Unterverzeichnisse weiterhin einzeln heruntergeladen werden, was bei wenigen Änderungen und vor allem Spielern mit sehr langsamer Internet-Verbindung von Vorteil sein kann.


Hinweis: Dies ist kein Umzug von Dropbox auf einen anderen Download-Server, vielmehr stehen jetzt dem Spieler zwei Download Locations zur Verfügung. Ist eine davon mal down oder es klemmt beim Herunterladen, so wie es kürzlich @legionnaire passiert war, kann auf die andere ausgewichen werden.


An Luke_Filewalker geht von mir ein ganz herzlicher Dank für die Bereitstellung und Einrichtung des neuen Mirrors. :)

Für alle interessierten Space Opera Fans hier nochmal der Link zu seinem Thema der WCSD-Mod:
https://www.supernature-forum.de/pc...mander-saga-the-darkest-dawn.html#post1106911
Darin sind alle weiteren Links zu Webseiten, Foren der Community und Downloads von WCSD sowie des englischsprachigen Originals WCS enthalten.
Ein riesiges Projekt,:)(y) hinter dem ich mich mit meiner kleinen Mod nur verstecken kann. :D
 
Zuletzt bearbeitet:

Norbert

Moderator
Teammitglied
Update v2.5.5
Ich habe im letzten Update versehentlich einen kleinen Bug beim Start der Storymission "Die Suche nach den Thul" eingebaut, durch den es zu einem Plotstopper kommen konnte. In dem Fall lieferte Hornblower eine falsche Standardantwort anstelle dem Dialog, dass er bereit für den Aufbau des Satellitennetzes in Kajudeng sei, und es ging dadurch nicht weiter. Korrigiert.

Da es noch weitere Änderungen gab, bevor ich diesen Fehler bemerkte, habe ich ein neues Update hochgeladen. Die meisten der bisherigen Spielstände aus der Version 2.5.4 dürften noch kompatibel geblieben sein, vorausgesetzt, dass auch die beiden unten aufgeführten Funktionsbibliotheken aktualisiert werden.


U. a. sind diese Änderungen und Erweiterungen durchgeführt worden:

  • Terminalauftrag "Routinepatroille?"
    Sind auf dem Patrouillenkurs Zufallspiraten aufgetaucht und der Spieler wurde nicht feindlich zu ihnen, startet bei erfolgreicher Auftragsbeendigung eine Polizeitruppe und greift die Piraten an.

  • Terminalauftrag "Lieferdienst"
    Zufällige Auswahl aus 2 Kameras auf den Frachter im Zielsystem, Kameraführung verbessert.

  • Storymission "Die Wolodja-Forschungsstation"
    Logbuchtexte angepasst, sodass berücksichtigt wird, ob der Spieler Basilius getötet hatte oder ihn das Twerkano-System lebendig verlassen ließ. Hat er überlebt, wird das für spätere Missionen gespeichert, wo Basilius vielleicht mal wieder auftaucht.

  • Storymission "Die Suche nach den Thul"
    Wegpunkte für den Raumscanner werden jetzt auch als Missionsziele im Cockpit angezeigt.

  • Frachtergeleit
    Position für Eskortenschiff direkt vor dem Frachter war zu dicht am Frachter dran, was zu Kollisionen führen und dem Spieler Strafpunkte einbringen konnte, wenn er dort seinen Platz hatte. Position etwas vorverlegt.

  • Einstellungsdatei Options.lua
    Neue Option STORY_010_MITRI_LEVEL_OFFSET, mit dem der Schiffslevel des Schnapsschmugglers Mitri angehoben werden kann, falls einem die Mission zu schwierig ist und Mitri ständig abgeschossen wird.

  • Funktionsbibliothek MissionLibEx.lua
    Eine neue Tabelle BOMBER_INDEX für die Spezialfrachter und zwei neue Funktionen.

Folgende Dateien wurden erneuert und müssen ersetzt werden:
  • user_scripts.bin und Options.lua im Mod-Unterordner "scripts",
    (ggf. die bisherige Options.lua vorm Überschreiben sichern und die eigenen Änderungen in die neue übertragen)
  • ini_file.bin, Planets.ini und WingInfo.ini im Mod-Unterordner "inifiles",
  • user_strings.res und optional user_strings.xml im Mod-Unterordner "strings",
  • neue Datei IDM_ALWAYS_01_RADIO_KAY_00_SPOKEN.mp3 im Mod-Unterordner "\sound\radio(stream)\grp_VOICE\MISSION\ALWAYS_01",
  • dazu gehört auch die ergänzte user_sounds.xml im Hauptordner der Mod,
  • Funktionsbibliotheken MissionLib.lua und MissionLibEx.lua im Spielverzeichnis "<Laufwerk:pfad>\Darkstar One\lua\mission".
  • Das Modding-Handbuch Modding_DE.chm wurde ebenfalls weiter ergänzt.
 
Oben