Aktion ACTA: SOPA und PIPA für die Europäische Union

bastla

mit bastla_Assi
ACTA - So wird Ihre Freiheit beschnitten
Während die Internet-Zensurversuche SOPA und PIPA in den USA gescheitert sind, hat die EU im Rahmen einer Landwirtschaftskonferenz das Abkommen ACTA unterzeichnet. Die darin verankerten juristischen Richtlinien sollen Produktpiraterie und Urheberrechts-Verletzungen stoppen.

Darin wird auch geregelt, wie weit zum Schutz der Urheberrechte in die bürgerlichen Freiheiten eingreifen werden darf, national und grenzüberschreitend. Dass Deutschland noch nicht unterzeichnet hat, ist reine Formsache, die Unterschrift wurde bereits beschlossen und soll bald folgen. Das Anti-Counterfeiting Trade Agreement (ACTA) gilt - sobald es ratifiziert ist - unmittelbar und greift tief in die Gesellschaft ein. ACTA wird mittlerweile von 37 Staaten verhandelt, darunter die USA und 22 EU-Staaten. Umstrittene Teile wie eine verpflichtende Dauer-Überwachung jedes Surfers oder eine Sperrung für "Wiederholungs-File-Sharer" (3 Strikes) stehen nicht mehr im Text und sind angeblich auch nicht mehr vorgesehen. Auf Wikipedia wird der Verlauf der Verhandlungen aktualisiert, so gut es geht.

Konservative gehen sich selbst zu weit
Zu den Befürwortern gehören die Konservativen in jedem Land, jedoch längst nicht alle. Ansgar Heveling von der CDU/CSU beispielsweise wird nicht müde, Vorhaben wie ACTA, SOPA und PIPA als Grundpfeiler der bürgerlichen Freiheit zu verteidigen. Er unterstellte gar der Französischen Revolution, sie sei von künftigen Urheberrechtsbesitzern geführt worden und habe sich gegen „die geistige Leibeigenschaft des Ancien Régime“ gerichtet. Kritikern warf er vor, sie wollten "digitalen Totalitarismus". Selbst innerhalb der CDU/CSU sorgte diese Haltung der Hardliner Heveling und Dr. Günter Krings für Aufsehen und Kritik.

ACTA im Detail - deshalb gegen die Gegner auf die Barrikaden:
Laut Artikel 6,1 muss sich jeder unterzeichnende Staat verpflichten, mit geballter Polizeigewalt gegen mögliche Verstöße gegen das Urheberrecht vorzugehen. Artikel 7 verlangt das Einsetzen von Zivilrichtern und Artikel 8 weist sie an, wie und wann sie gegen Copyright-Sünder vorzugehen haben. Artikel 9 bestimmt die Richtlinien, nach denen eine Schadensersatzhöhe bestimmt wird, Artikel 10 schließlich erlaubt die Vernichtung des beschlagnahmten Eigentums (PCs, Festplatten usw.).

Laut Artikel 11 müssen die Beschuldigten andere am Urheberrechtsverstoß beteiligte Personen preisgeben. Artikel 12 regelt die Beweislage und rückt Urheberrechtsverletzungen beinahe in die Nähe von Vergehen, bei denen "Gefahr im Verzug" herrscht. Artikel 24 bestimmt, dass die Sanktionen von Geldstrafen bis zu mehrjährigen Gefängnisstrafen reichen können, es wird lediglich eine "Vergleichbarkeit" mit anderen Straftaten angestrebt.

Beide Seiten bauen Druck auf
Wie geht es weiter? Für Ende Februar wurde eine EU-Sitzung zu ACTA anberaumt, ob sie stattfinden wird, ist jedoch noch unklar. Einstweilen streiten sich die Befürworter und die Gegner von ACTA. Die Electronic Frontier Foundation und die Open Rights Group wollen die Proteste international zusammenführen. In Deutschland will die Piratenpartei über den neuesten Stand und Proteste aufklären. Am 11. Februar ist ein bundesweiter Aktionstag geplant.

Quelle: CHIPOnline Business vom 31. Januar 2012

Gruß
bastla
 
Zuletzt bearbeitet:

Pixel-Toast

schläft auf dem Boardsofa
In desto mehr Foren, Blogs, Chats und letztlich auch die sozialen Netzwerke, das Thema aufgegriffen wird, desto höher ist unsere Chance, dass wir uns vom drohenden ACTA befreien können.

Ich schreibe zwar an keinen Abgeordneten, dazu fehlt mir die Argumentationskraft, in die großen Petitionen, welche sich gegen das Projekt stellen, hab ich mich aber sofort eingetragen und hoffe, dass uns kein digitales Gefängnis in den nächsten Jahren erwartet.

Danke, für die Erstellung des Themas (y)
 

bastla

mit bastla_Assi
@Pixel-Toast:
Vielen Dank für deine Antwort!

Wie wär's wenn Supi das noch in die Schlagzeilen packt?

Gruß
bastla
 

bastla

mit bastla_Assi
bastla_Assi schrieb:
@bastla:
Hast du nix gelernt in Schule? Du nix schreiben richtig in erste Post!

@bastla_Assi:
Dann berichtige ich das gleich sofort :D...

Ne, im Ernst: Meine Grammatik im ersten Post ist ja nicht gerade vorzeigereif :D
Werde ich mal verbessern :).

Jo, lasst euch nicht erwischen,
bastla_Assi

Gruß
bastla
 
ACTA ad acta - whatelse? Welcome Dinosaurs in our Streichelzoo.
Urheberrecht after Abmahnwelle - the show must go on!

Schon in Ordnung, daß Urheberrechte geschützt werden. Dafür - aber nicht so!
Mich umschleicht das Gefühl, daß Neandertaler 2.0 Reloaded an der Abschussvorrichtung spielen darf.
 

bastla

mit bastla_Assi
Da das Thema ACTA hier auf sehr großes Interesse stößt, noch ein paar Videos von dem YouTube-Technik-Channel SemperVideo (Homepage), der sich aktiv und auf dem neusten Stand gegen ACTA einsetzt:

ACTA - Ein Aufruf

ACTA und die USA

ACTA und die LetsPlayer

ACTA und Plagiate

ACTA ist undemokratisch

Und hier nochmal ein Bericht eines Mitgliedes der ACTA-Komission, oder wie die sich nennen.

Gruß
bastla

PS: Ist mir gerade aufgefallen: In dem Europäischen Parlament soll "größtmögliche Transparenzt" herrschen (Art. 103 Geschäftsordnung des EU-Parlaments). Doch davon erfahre ich bis jetzt leider nicht viel :eek:.
 

bastla

mit bastla_Assi
Ich habe nochmal ein bisschen im Netzt gescnüffelt, besser gesagt: Die Meldungen sind mir praktisch ins Gesicht gesprungen :D.

Am 11. Februar soll es europaweite Demonstrationen gegen ACTA geben, koordiniert von der OpenRightsGroup und Electronic Frontier Foundation!
Österreich und 21 weitere EU-Länder haben das Abkommen bereits unterzeichnet!
Deutschland hat offiziell noch nicht unterzeichnet, die Unterschriftstermine sind aber schon angesetzt und geplant.
Letzte Hoffnung: Das Europäische Parlament macht sich einmal nützlich und diskutiert demnächst nicht über den Krümmungsgrad von Gurken, sondern stimmt gegen ACTA - sonst haben wir in Deutschland und in der gesamten EU ein großes Problem.

Und wer erfährt News am ersten und am vielfältigsten: Das Internet :D. Um in puncto ACTA immer up2date zu sein, befragt man am besten Google NEWS viertelstündlich mit ACTA :);):smokin.

Am besten man lässt die neuesten Meldungen über ACTA einfach über sich ergehen. Ohne Worte.

ot:
@Supernature:

Jetzt wird langsam echt Zeit, dass du mal sowas in die Feeds haust ;).

Gruß
bastla

Edit: Ich habe gerade den Startbeitrag überarbeitet/ge-"copy&paste"-tet, vlt ist er jetzt besser zu verstehen :).
 
Zuletzt bearbeitet:

bastla

mit bastla_Assi
Es wird immer geiler:
ACTA wurde in Tokio unterzeichnet, und auf einer Landwirtschaftskonferenz unterzeichnet! Größere Geheimhaltung geht ja fast nicht!

Auf Golem ist noch ein interessanter Artikel in Bezug für die in Deutschland geplanten Demonstrationen erschienen :).

verborgener Text:
In Polen wurde bereits vor ein paar Wochen gegen ACTA demonstriert und das russische Fernsehen musste/hat als erstes darüber berichten! Jetzt gehört Polen zur EU und Russland nicht ........ :angel
 
Hier noch ein sehens/bes. hörenswertes Vid. : Ansgar Heveling, kampf gegen die Netzgemeinde. Wichtige Rundfunksendung! - YouTube
Um auch noch die letzten Passiven Menschen/Boardies zum nachdenken zu bewegen.

http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=ghbbd2SqF_w

Vielleicht sind wir auch am Vorabend der freien Meinungsäusserung und Kommunikationsvielfalt - Ich hoffe das aber nicht! :cry:

Was die NSDAP für Deutschland war, wird ACTA für das Internet!
mit jeglicher negativen Äusserung (auch nur aus Spaß!) kann es passieren, das man mit Prozessen überzogen wird, das man am Ende Bettelarm da steht. Unterschätzt diese Gesetzesnovelle nicht, die Meinungsbeschneidung und Digitale Kontrolle für Konzerne ermöglicht.


Greetz. .... oder besser bald "Gute Nacht" ?
 

Amon

assimiliert
Hab gerade den Kommentar beim Handelsblatt gelesen und weiß ich nicht ob ich lachen oder weinen soll.
Ich entscheide mich fürs lachen. :lachweg

Was für ein Volli***t :wand
 
Aus Deutschland brauchst du garnicht hoffen. Die Systemaffen der westlichen Welt sitzen alle in einem Boot.
Das heißt das es keine Meinungsvielfalt, Objektive Berichterstattung und freie Artikel die sich Kritisch über Personen/Konzerne oder Produkte auseinandersetzenauf lange Sicht nicht geben wird. Weil vom System nicht erwünscht. :(

@Amon
Willlkommen im Club. Lachen ist auch mein Hobby! ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

bastla

mit bastla_Assi

0815_neu

Debian Jungspund
geht auf AVAAZ.ORG dort könnt ihr die Petition gegen ACTA unterschreiben.

erledigt. Noch wer dabei?

ACTA wurde in Tokio unterzeichnet, und auf einer Landwirtschaftskonferenz unterzeichnet! Größere Geheimhaltung geht ja fast nicht!

Nun, steigern lässt sich das sicherlich bekanntermaßen immer. Fragt sich halt nur in welche Richtung.

Wie viel Zeit steht denn noch zur Verfügung um sich da zumindest oberflächlich noch ein bisschen einzulesen?

1-2 Tage brauche da mindestens & am Wochenende geht es halt am ehesten, weil ansonsten Arbeit angesagt ist.

Aus Deutschland brauchst du garnicht hoffen. Die Systemaffen der westlichen Welt sitzen alle in einem Boot.
Das heißt das es keine Meinungsvielfalt, Objektive Berichterstattung und freie Artikel die sich Kritisch über Personen/Konzerne oder Produkte auseinandersetzen
auf lange Sicht nicht geben wird. Weil vom System nicht erwünscht. Aus Deutschland brauchst du garnicht hoffen. Die Systemaffen der westlichen Welt sitzen alle in einem Boot.
Das heißt das es keine Meinungsvielfalt, Objektive Berichterstattung und freie Artikel die sich Kritisch über Personen/Konzerne oder Produkte auseinandersetzen
auf lange Sicht nicht geben wird. Weil vom System nicht erwünscht.

Und warum hat dann bitte in den USA erst mal die erste Schranke gegriffen?
 
Zuletzt bearbeitet:

Lollypop

assimiliert
Irgendwie beschleicht mich das dumme Gefühl: hätten wir blos unsere alte DDR wieder - und die in ganz Dingsda ähh Deutschland. So ein popeliger MI war ja direkt ein Ehrenmann gegen das, was uns da noch im schlimmsten Falle erwarten kann. Prost Mahlzeit!
 

Darth Ironwulf

gehört zum Inventar
Hab auch gevotet und das ganze noch in meinem Facebookaccount verlinkt und Freunde angeschrieben.
Hoffe nur das die Sache im EU Parlament scheitert.

LG Darth Ironwulf
 
Oben