Diskussion Landtagswahl in Sachsen-Anhalt

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Am Wochenende ist es wieder soweit und die ganze Nation schaut auf die Wahl und deren Ausgang.
Im Prinzip ist das ein demokratischer Vorgang und das ist wichtig.

Leider ist es aber auch so, dass eine weniger demokratische Partei mitmacht, die das ganze Land
aus meiner Sicht immer wieder in Atem hält, weil sie mich einfach nur an Zeiten erinnert, die ich
nicht mehr erleben möchte. So so wundert es mich auch um so mehr, dass ausgerechnet in den
neuen Bundesländern die AfD aus Protest gewählt wird, nach dem man dort doch 40 Jahre lang
von einer anderen Partei schikaniert wurde.

Ich sage es jetzt mal deutlich: Wenn dort eine große Mehrheit der Bevölkerung der Meinung ist, sie
müsse aus Protest die AfD wählen, dann sollten wir diesen Teil doch besser wieder abtrennen von
dem Rest der Republik.

Warum soll ich es umgekehrt denn akzeptieren, weil irgendwelche Dumpfbacken andere abstrafen
wollen, weil sie sich nicht verstanden fühlen.

Nach alldem was sich die AfD in den letzten Monaten geleistet hat, gehören die gar nicht mehr in
den Landtag rein.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Nein, das sind keine Protestwähler. Das sind Nazis, die eine Nazipartei wählen.
Wer AfD wählt, würde gerne Adolf Hitler ausbuddeln und den Faschismus wiedereinführen.
Wer AfD wählt, würde mit voller Überzeugung an der Selektionsrampe eines Konzentrationslagers arbeiten.
Mit der Verharmlosung muss endlich Schluss sein.

Laut Prognosen könnte die AfD ein Viertel der Stimmen holen, vielleicht sogar stärkste Kraft werden. Es ist selbstverständlich furchtbar, dass es so viele überzeugte Nazis gibt, aber wir sollten dennoch nicht vergessen: 3/4 der Wähler sind gegen sie.
Sie sind nicht das Volk und nicht der Widerstand, sie sind eine dumme, asoziale Minderheit.
 

DarkoFox

Herzlich willkommen!
Aber die anderen Parteien der "Mitte" haben sich seit Jahrzehnten mehr oder weniger korruptiv festgesetzt.
Für mich (bei der Bundestagswahl) gibt es nur zwei Alternativen. Die Linke oder Die Partei.
 

gisqua

ist wieder öfter hier
Nein, das sind keine Protestwähler. Das sind Nazis, die eine Nazipartei wählen.
. . . aber wir sollten dennoch nicht vergessen: 3/4 der Wähler sind gegen sie.
Das ist das Problem bei sehr vielen Dingen: die lauten Schreihälse wirken wie die Mehrheit - und sie fühlen sich auch so.
Leider denkt ein großer Teil vom Rest des Wahlvolkes: Ich bleib zu Hause, hat eh keinen Sinn, wählen zu gehen, die gewinnen sowieso.
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Leider denkt ein großer Teil vom Rest des Wahlvolkes: Ich bleib zu Hause, hat eh keinen Sinn, wählen zu gehen, die gewinnen sowieso.
Das ist so falsch. Die, die nicht wählen gehen, sind kein Wahlvolk. ;) - Sie sind Wahlberechtigte, die ihr Recht zum Wählen nicht nutzen.
Es gibt leider eine ganze Reihe von Menschen, die von ihrem Wahlrecht keinen Gebrauch machen. Teils, weil sie von der Politik angeödet sind, teils weil sie sich schlicht nicht dafür interessieren.

Irgendwo kann ich es verstehen, aber ich finde es inkonsequent rumzujammern, aber es nicht einmal versuchen zu wollen, etwas zu ändern.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Teils, weil sie von der Politik angeödet sind, teils weil sie sich schlicht nicht dafür interessieren.
Dazu sollte man sich wirklich mal die Frage stellen, wie es ist, wenn man in einem Land
leben würde, von dem man hier in den Medien andauernd nur unangenehme Dinge hört.
Die Liste der Länder dazu ist endlos lang und die entsprechenden Negativmeldungen sind
noch länger.

Im Vergleich dazu, sind wir hier das Schlaraffenland dagegen und was machen hier einige
Menschen daraus?
Das Schlaraffenmotzerland der ewig gestrigen, dem es unbedingt wieder juckt, die gleiche
Scheiße zu wiederholen, die uns in den Abgrund getrieben hat bis 1945.
 

TBuktu

Senior Member
Omg….seid ihr im Westen echt so stumpf?
natürlich sind NICHT alle AFD-Wähler Nazis
man kann sich doch nicht wirklich arrogant hinstellen und sagen über 10% im Osten sind Nazis - geht´ s noch?
An der AFD ist nicht die AFD Schuld sondern ALLE anderen Parteien - ohne Ausnahme
Was sind eigentlich Nazis für euch, Martin mal rausgepickt, denkst du wirklich, dass über 10% die Juden ausrotten wollen?
Natürlich denkst du das nicht
Was bei uns Nazi genannt wird ist in Frankreich und Großbritannien und auch in Polen und sonstwo, vollkommen normal
Also was ist unsere Definition von Nazi?
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Klugscheißmodus
Nazi war ursprünglich eine Koseform des Vornamens Ignaz, der in Bayern und Österreich häufig war. So wurde etwa Ludwig Thomas Bauernschwank Der Schusternazi 1905 im Theater am Gärtnerplatz in München uraufgeführt. Abwertend gebraucht wurde der Begriff für eine einfältige, törichte Person[2] und für Deutsch-Österreicher sowie Deutsch-Böhmen.

Heute wird es umgangssprachlich meist abwertend und teilweise auch zur Bezeichnung von Fanatikern anderer Art gebraucht.
(Quelle)

Ich würde nun nicht behaupten wollen, das alle AfD-Wähler Fanatiker sind. Zudem würde ich anzweifeln wollen, das alle Fanatiker die AfD wählen. Die wählen auch noch ganz andere Parteien. ;)

Meine Unterhaltungen mit AfD Wählern (nur ein paar, ich kenne die nicht alle) empfinde ich jedoch als schwierig.
Mir gegenüber zu sagen, das es Corona nicht gibt, dies nur eine Erfindung der Weltregierung ist und sich alle Medien Ausnahmelos an dieser Verschwörung beteiligen und es daher nicht möglich ist auch nur den Fitzelchen eines nachprüfbaren Beweises zu liefern, dies mir jedoch als unumstößliche Tatsache vehement zu verteidigen, finde ich anstrengend.

Auf diese "unumstößliche Tatsache" aufbauend sind die Corona-Regeln dann natürlich gegen die Bevölkerung und vor allem gegen den Mittelstand gerichtet.

Ähnliches ist mir auch zum Thema Klimawandel erzählt worden. Es gibt keine Fakten von denen die ich checken kann, weil sich alle Medien und Wissenschaftler zu diesem Thema verschworen haben und dem Menschen die Schuld geben. Der Mensch sei gar nicht Schuld. Sehr interessant fand ich dann auch das Argument, das es so etwas wie Klimawandel noch nie gegeben hat. Ist halt nur Wetter. Das mit der Eiszeit sei auch eine Verschwörung, usw. Wobei diese Person dann aus der Diskussion entfernt wurde.

Wobei ich solche und ähnliche Argumente auch durchaus schon von nicht AfD-Wählern gehört habe.
 

Smuggler

schläft auf dem Boardsofa
... womit man im allgemeinen bei dem Thema "Wählermotivation" angelangt ist.

Wer "laut schreit" wird gehört... und Sachargumente zählen im Wahlkampf fast gar nicht, es geht um Emotionen.
So ist es in meinen Augen nur logisch, dass alle, die ständig gemäßigt agieren und reagieren kaum wahrgenommen werden folglich Stimmen verlieren.
Provokation hat Erfolg. Bei der AfD als auch bei den Grünen...
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Bei der AfD als auch bei den Grünen...
Du willst aber jetzt nicht die Nazis und die Grünen in einen Topf werfen? :eek:

Dieser Oliver Kirchner poltert mit purer Polemik ohne Sachargumente und eigenen politischen Ideen herum, Hauptsache den Gegner nieder machen.
Die Grünen haben Sachinhalte, aber damit wollen sich Nazis ja nicht auseinander setzen.
 

Smuggler

schläft auf dem Boardsofa
Keine Sorge... auch in meinen Augen sollte man die nicht in einen Topf werfen. 🤣

Meine politische Meinung gebe ich aber auch zu dieser Wahl nicht zum Besten... nicht hier... sonst werde ich von euch wieder in eine Ecke gestellt, die vollkommen falsch ausgeleuchtet ist.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Noch mal am Desaster vorbei geschrammt, aber die AfD hat immer noch zu viele Stimmen bekommen.

1622998594661.png
 

Desperado

Evolutionär
Na also, alle Aufregung umsonst. Die Demokratie in SA ist gerettet 😉 Die CDU gewinnt mit 37,1% (v.a.E.) und zeigt der AfD (20,8%) die Hacken.
Das Ergebnis ist zwar unerwartet deutlich ausgefallen, aber ohne aufregende Ereignisse infolge der Flüchtlingspolitik der noch regierenden BK, fehlt der AfD ein politisches Thema, das ihr die Wahlstimmen von (manchen) Wählern bisher garantierte.
 

Desperado

Evolutionär
Na, die CDU gilt ja nach meinem politischen Bildungsstand als felsenfester Garant für Demokratie ;) Es hätten ja auch die AfD die Wahl gewinnen können oder Honeckers Erben. Ein Super Gau für die Demokratie und SA :rolleyes:
 

Smuggler

schläft auf dem Boardsofa
Na, die CDU gilt ja nach meinem politischen Bildungsstand als felsenfester Garant für Demokratie ;) Es hätten ja auch die AfD die Wahl gewinnen können oder Honeckers Erben. Ein Super Gau für die Demokratie und SA :rolleyes:
🤔... Rückblickend auf die frühen 80er hätte das so manch einer nicht unterschrieben. Da gab es ähnlich kernige Plattitüden seitens der schwarzen wie wir sie in den letzten Jahren von den blauen gesehen haben.
Für mich schockierend ist das Abrutschen der SPD... schade, dass diese Partei im wahrsten Sinne des Wortes ihr Gesicht verloren hat...
 

Timelord

assimiliert
Für mich schockierend ist das Abrutschen der SPD... schade, dass diese Partei im wahrsten Sinne des Wortes ihr Gesicht verloren hat...
Wie sich die lokale SPD in SA schlägt kann ich nicht sagen.
Im Bund haben sie sich letztes Jahr sehr viele Wähler vergrault. Nachdem sie bei der letzten Wahl ihrer Vorsitzenden ihrer Basis "Neuanfang, verstanden" signalisiert haben, wurde letztes Jahr dann ein "zurück zu alten Zeiten" Kandidat als Gesicht für die Bundestagswahl aufgestellt (der zudem keine 3 Monate vorher noch gezeigt hat, dass er bei Wirecard sein Ministerium nicht im Griff hatte). Ich kenne viele "eingefleischte" SPDler hier im Rhein-Main-Gebiet. Die sind stocksauer und wollen das bei der Bundestagswahl entsprechend rauslassen.
 

TBuktu

Senior Member
Da ich gerade SA gelesen habe…bei der Esken ist bezüglichen eines korrreckkten Grußes aber auch noch viel Luft nach oben…
 

Anhänge

  • 3EDE334A-40C7-4940-AEED-2FE50DBBF1DB.jpeg
    3EDE334A-40C7-4940-AEED-2FE50DBBF1DB.jpeg
    140,7 KB · Aufrufe: 3
Oben