Gaming Tastatur

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Also meine kann mehr wie 2 Tasten, frag mich aber nicht wie viele, bin bisher nicht an die Grenze gekommen.

Kommt immer auf die kombinierten Tasten an.
Der hier war jedenfalls mit der G11 nicht zu frieden:
Logitech G11 Gaming Keyboard - Erfahrungsbericht - 3 Tasten gleichzeitig?

----------------------------------------------------------------- ----------
Hallo Herr XXXXXXX,
ich freue mich, dass Sie mit unserem technischen Team Kontakt aufgenommen haben.

Unsere Tastaturen können jede 2-Tasten-Kmbination erkennen, hingegen nicht jede 3-Tasten-Kombination. Wir haben die Tasten in einer Matrix angeordnet, diese garantiert, dass jede von Microsoft benötigte 3-Tasten-Kombination funktioniert. Grundsätzlich unterstützen wir jede Kombination von 2-Tasten-Kombination, die mit einer Multifunktionstaste (LWin, RWin, LStrg, RStrg, LShift, RShift, LAlt, RAlt) plus jede andere Taste zur gleichen Zeit aktiviert werden kann (es gibt wenige Ausnahmen).
Es ist wahr, dass Spieler, welche gleichzeitig, zum Beispiel ASDFGH drücken müssen, gegebenenfalls eine Geistertastatur-Situation bekommen. In diesem Fall werden keine Tastendrücke zum PC übermittelt, bis diese Geistertastatur-Situation aufgelöst wird. Ein sogenanntes "full n-key keyboard" würde so ein Problem vermeiden. Wie auch immer, diese Art von Tastaturen sind mehr und mehr schwierig auf dem Markt zu finden, denn sie sind teuer herzustellen (man benötigt einen mechanischen Schalter und eine Diode pro Taste).

OK, heute bringe ich die Tastatur zurück. Laut telefonischer Auskunft von Logitech kann es auch nicht die G15. OK. Mal sehen, ob die Konkurenten dies besser gelöst haben.
 

Lumpatz

nicht mehr wegzudenken
Habe mir die G11 heute nachmittag noch gekauft, erste Versuche sind, aus meiner bescheidenen Sicht, sehr zufriedenstellend verlaufen. Aus zwei Jahren UT2K4-ONS ist mir eines sowieso klar: Ohne Spielpraxis nützt die beste Tastatur überhaupt nix.
Fazit für mich:
Ab sofort kann ich es nicht mehr auf die Tastatur schieben:ROFLMAO:.
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
War heute mal in der Stadt und habe mir ein paar Tastaturen noch mal etwas genauer angesehen:

Die K1 von Raptor Gaming ist mir einfach zu eng: Die Tasten sind alle samt kleiner als auf einer normalen Tastatur, nichts für meine langen Greifer.

Die Lycosa sieht zwar echt toll aus, aber sie ist tatsächlich keine N-Key-roll-over Tastatur sondern hat nur einen "anti ghosting gaming cluster".
Was darunter zu verstehen ist:
Razer Lycosa Gaming Cluster keys
Also nur WASD , die Tasten 1 - 5 und ein paar weitere sind "Anti Ghosting" Tasten. Fällt damit wohl auch aus, wenn man auf den Pfeiltasten oder Zahlenblock spielt.

Bliebe als einzige aktuell zu kriegende Tastatur die Tarantula (Die kann wohl in jedem Fall 10 Knöpfe).

Diese Deck - Teile aus dem Artikel von Hexxxlein sind ja abartig teuer - da würde ich eher eine Cherry G80 3000 empfehlen:
Cherry - G80-3000
Die leuchtet zwar nicht, hat aber sonst vergleichbare Werte: Goldkontakte, 50 Millionen Betätigungen pro Taste, kostet ca. 50 Euro.

Ich bleibe aber erst mal bei der Cherry G83 6105. Zwar nur eine einfache Tastatur mit 105 Tasten ohne irgend welche Extras (keine Multimediatasten, keine Makros, keine beleuchteten Tasten, kein Monitor, nichts), aber reicht eigentlich auch völlig aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

hexxxlein

Moderator
Teammitglied
Diese Deck - Teile aus dem Artikel von Hexxxlein
Das stimmt leider. Ich habe damals noch einen Sonderpreis abgegriffen. So ist es mir lieber, als mir jedes halbe Jahr eine neue Tastatur für 80 - 100 Euro zu kaufen, nur weil die Tasten vom "Numblock" dann nicht mehr mitmachen. Ich liebe schicke Tastaturen. :D
 
B

Brummelchen

Gast
... über Geschmack und Preise (oft reziprok zueinander) lässt sich gerne streiten, gerade bei Frauen...

:weg
 

hexxxlein

Moderator
Teammitglied
:ätsch Männer halt... Aber der Preis ist wirklich ein bisschen zu hoch. :ROFLMAO:

OK, die Tastatur fällt aus. Soll wohl doch nicht so doll sein. Schnickschnack halt.
Aber was ich nun entdeckt habe... da sind 300-400 Euro nix dagegen. Maus und Tastatur für knapp 1800€. :auge Öhm nur was für ganz dicke Geldbeutel. :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Es gibt neues von den Dänen:
Die SteelSeries 7G, Nachfolger von der 6g, habe ich letzte Woche im Mediamarkt gesehen, für schlappe 129 Euro :eek:

Der Preis relativiert sich etwas, da hier alle Tasten mechanische Schalter mit Goldkontakten haben, die man zudem alle gleichzeitig drücken kann, ohne dass Informationen verloren gehen. Sie sollen 50 Millionen Betätigungen aushalten.
Nachteil: Diese Tasten sind recht laut.

USB - Hub und Anschlüsse für Mikrophon und Kopfhörer mit Mikrophon gibt es auch, zudem eine sehr geräumige Handablage.



Information - SteelSeries
 
Oben