[Frage] Frage zur privaten Haftpflicht

ckriszz76

Herzlich willkommen!
Frage zur privaten Haftpflicht

Hallo, kennt sich jemand mit diesem Thema aus?
meine freundin war mit meinem hund draussen, eine frau fiel wegen dem hund vom fahrrad, das übliche drara mit der versicherung gipfelt jetzt in der aussage der Privathaftpflicht meiner freundin den schaden zu prüfen und ggf. zu regulieren , die aufwendungen jedoch mir gegenüber geltend zu machen??
das "führen fremder hunde" ist eindeutig in der police verankert,wieso soll ich im endeffekt doch für den schaden haften?bin für jedenhinweis bin ich dankbar, denn es bestand noch keine hundehalterhaftpflicht weil der hund erst 3 monate alt war....
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
ckriszz76 schrieb:
...eine frau fiel wegen dem hund vom fahrrad...
ot:
Insiderwitz: also Sachen gibt's, die muss ja schön doof gewesen sein :D


Herzlich willkommen :)
Die Frage kann ich Dir auch nicht genau beantworten - aber hast Du selber eine Haftpflichtversicherung für den Hund? Dann kann es Dir ja letztlich egal sein, sollen sich die Versicherungen untereinander streiten.
 

ckriszz76

Herzlich willkommen!
hallo und danke für die schnelle antwort

eine haftpflicht für den hund bestand zu dem zeitpunkt noch nicht, jetzt habe ich natürlich eine, denn aus schaden wird man klug:mad , aber natürlich würde ich den schaden gern vermeiden...........
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Auch wenn die jetzt bestehende Versicherung ganz sicher nicht aufkommen wird, kannst Du doch zumindest dort mal nachfragen, was die dazu meinen - die wissen das garantiert am Besten.
 

TBuktu

Senior Member
Was hat der Hund auf der Strasse verloren ?
Oder ist sie auf dem Gehweg gestürzt ? Mit dem Fahhrad...

Ansonsten...wenn man Mist wirklich verzapft hat, dann muss man auch für geradestehen

Gruss
Tim
 

Duftie

assimiliert
Ansonsten...wenn man Mist wirklich verzapft hat, dann muss man auch für geradestehen
Hast recht, die sollen sich die Kohle beim Hund holen ...:D

Aber mal im Ernst, wofür bin ich versichert, wenn meine Versicherung im Schadensfall die Zahlung verweigert?
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Kann es sein, dass (wäre naheliegend) die vermuten, dass nur deshalb deine Freundin mit dem Hund unterwegs war, weil du (noch) keine Versicherung hattest?
 

ckriszz76

Herzlich willkommen!
hallo nochmal,

der hund war logischerweise nicht auf der strasse unterwegs sondern auf einem fussweg, der hund (Laika) ist im moment knapp bei kasse und auch nach eingehender befragung ausserstande den schaden auch nur ansatzweise zu begleichen...meine freundin ist nachweislich an dem unfall schuld weil sie den hund von der leine gelassen hat, zeugen hat nur unsere seite, ich möchte wissen welche chancen ich habe die forderung der versicherung ohne eigene hundehalterhaftpflicht abzuwehren.......?
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Wenn du definitiv korrekte Auskünfte willst, kannst du nur einen Anwalt fragen (dann hätten die wenigstens mal was zu tun und müssen nicht mehr jeden kleinen Hansel abm..... *sorry*).

Ach und wegen dem knapp-bei-Kasse-Hund: falls gegen dich Ansprüche gestellt werden, könntest du dich nach Beratungshilfe umsehen.
 

Oldie

bekommt Übersicht
Moin,moin
die Hundehaftpflicht würde dir gar nichts nutzen. Sie zahlt erst, wenn der Hund ein Jahr alt ist. Jetzt ist es Sache eurer Haftpflichtversicherung und wenn die die Schadensübernahme verweigern, dann hat die Gute Pech. Du hast dann ,wenn überhaupt, nur die moralische Verpflichtung für den Schaden aufzukommen. Rein rechtlich bist du dann nicht mehr zu belangen.
Ich habe so etwas auch gehabt mit meinem Hund.
Gruss
Oldie
 
Oben