Der zweite Tag, an dem alles anders wurde!

Der Patient

treuer Stammgast
Ok, die Überschrift ist doof,
aber was soll's.
Es gibt so viele Dinge im Leben die doof sind
und wir nehmen sie gelassen hin.

Ihr kennt mich. Ich bin fast seit den Anfängen
von Supernature dabei, doch was ich euch zu erzählen
habe, möchte ich lieber etwas anonymer machen.
Etwas anonymer, weil die Admin's, wenn sie aufpassen,
sehr wohl raus bekommen wer ich wirklich bin.

So.
Los geht's.
Ja, so fing am 14-03-2005 mein erster Beitrag unter diesem Nick an.

Zusammenfassung:
Ich erkrankte an Hodenkrebs, berichtete über mich und meine Ängste
und über den Verlauf der Krankheit.

Heute nach etwas mehr als einem Jahr, kann ich sagen:
"Ich gaube ich habe es geschafft".

So nun möchte ich mich verabschieden, dies ist und war mein
letzter Beitrag als "Dr.Krebs", doch wir werden uns wieder lesen,
denn ich bin und war schon immer da.

Last Euch nicht unterkriegen, irgendwo ist immer Hoffnung.

Herzlichst Euer

Dr Krebs

Und so endete dieser Tread.

Doch nun wird sich mancher fragen, warum kramt "der" diesen Nick
wieder raus?

Ganz einfach, es hat kein Ende!!

Seit Wochen plagen mich Schmerzen im linken Beinund in der Leiste.
Da ich schon oft Probleme mit dem Rücken bzw. Ischias
hatte, dachte ich es kommt daher.

Doch ich hatte die Rechnung ohne den Wirt gemacht!

Kurz, ich habe "Hüftkopfnekrose"!
Auslöser dieser Krankheit könnte die Chemo sein!

Natürlich muss ich wieder voll in die Scheiße langen
und habe die Krankheit beidseits.
Links Stadium 3 ; rechts ist inoperatibel!!

Gut ist, rechts habe ich keine Schmerzen.
Schlecht ist, wenn es los geht brauch ich ein neues Gelenk!

Links habe ich schmerzen, doch möchte der Arzt eine Dekompression des
Knochenmarkraumes versuchen (Hüftkopfanbohrung).

Na schaun wir mal,
der Dinge die da kommen.

Ich berichte weiter.
 

TBuktu

Senior Member
Scheissnummer...

Die Aussichten sind aber gar nicht so schlecht. Auf dem Gebiet gab und gibt es ja inzwischen Riesenfortschritte.
Ich kenne unglaublich viele Leute mit ein oder beidseitigem neuen Hüftgelenk.
Und es gibt einen ganz klaren Unterschied bei denen:
Die, die sich bewegen und üben und die, die sich lieber schonen.
Bei den aktiveren ist das ohne Ansage nicht zu bemerken. Die bewegen sich völlig normal. Aber jeder hat gewartet, bis es vor Schmerzen nun gar nicht mehr ging :D
Hinterher allerdings ´hätte ich bloss früher...´

(Eins würde ich mir allerdings nicht antun...einen Roboter als Operateur)

Jedes Kilo weniger auf der Waage hilft natürlich auch enorm.

Gruss & ...naja, was soll man schon sagen, was nicht irgendwie platt klingt
Tim
 

Der Patient

treuer Stammgast
Danke Tim.

Das mit dem"Kilo weniger auf der Waage" hat der Doc
mir auch schon gesagt und ca 100 ist wirklich zu viel!

Ich könnt heulen, noch keine 40 und ein totales Wrack!
 

brötchen

Moderator
Teammitglied
Ach du sch..........
ich bin schockiert. Das tut mir sehr leid. :(
Ich wünsche Dir viel Glück und alles alles Gute und gute Besserung. Da können wir nur hoffen, das Du auch dies gut überstehst.
Lass den Kopf nicht hängen, Du hast schon einmal gekämpft und alles gut überstanden. Du schaffst es wieder.
Ich halte Dir die Daumen. (y)
 

t_matze

Senior Member
Mensch, Dr.Krebs, Du machst ja Sachen! :eek:
Ich wünsche Dir alles Gute, hoffentlich kann wenigstens der eine Hüftkopf noch zum Durchhalten überredet werden. Und ansonsten kannst Du mit einem guten Implantat rechnen, das ist heutzutage wirklich kein komplizierter Eingriff mehr. (Ich war gerade heute bei einer OP dabei, wo ein älterer Herr eine Duokopfprothese [neues Hüftgelenk] bekommen hat.)

Gute Besserung! :trost
 

Der Patient

treuer Stammgast
Danke.
Für eure Anteilnahme und eure aufmunternde Worte!
Ihr glaubt gar nicht wie Gut das tut.

Ich habe die Diagnose Gestern an den Kopf geschmettert bekommen.
Da darf man ja einbißchen geknickt sein!

Ok, wäre ja gelacht, wenn mich diese "Kleinigkeit" umhauen würde.

So nun bräuchte ich mal Rat, von jemandem, der sich mit Harz4 und
diesem ganzen Krempel auskennt!!!

Bitte per PN melden!!
Schnell,
denn

mir rennt die Zeit weck!

Danke!!
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Positiv denken:
Das bringt dich nicht um. So gesehen hat sich Dein Zustand im Vergleich zu letztem Jahr deutlich verbessert. Die Tendenz geht also nach oben!

(Ok, ich hab leicht reden, schon klar...)
 

Der Patient

treuer Stammgast
Kann nicht schlafen.
Mir geht es nicht gut.

Natürlich muss ich wieder voll in die Scheiße langen
und habe die Krankheit beidseits.
Links Stadium 3 ; rechts ist inoperatibel!!

Ich war da wohl etwas durch den Wind.

Links : Stadium III (ARCO)
Rechts : K.A. ist aber wohl NOCH nicht soo schlimm.
Ich werde auf jeden Fall nochmals nachfragen müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bolban

gehört zum Inventar
Mensch Alter, ich drücke Dir die Daumen!! Vor solchen Sachen habe ich auch eine
Scheissangst! Gestatte mir eine blöde Frage: Warst/Bist Du Raucher?
Ich habe nämlich aus genau diesem Grunde aufgehört zu rauchen*: Schwere Krank-
heiten befürchtete ich.
Ich drück' Dir die Daumen und wünsche Dir jetzt die nötige Ruhe um erholsam schlafen
zu können...................
Ade und alles Gute

Bolbano


*aber das interessiert Dich jetzt garantiert weniger
 
Zuletzt bearbeitet:

Der Patient

treuer Stammgast
So!
Morgen ist es so weit.
Ich werde mit meinem Orthopäden das weitere Vorgehen erörtern.
Danach werden ich weiter sehen und Bericht erstatten.
 

Der Patient

treuer Stammgast
Heute Morgen hatte ich den Termin beim Orthopäden.
Er wollte mich ambulant operieren! :eek:

HILFE

Nicht mit mir! :weg
Habe nun eine Überweisung in die Orthopädische Uniklinik!
Der Termin zur Vorstellung ist Morgen.
 

Der Patient

treuer Stammgast
Ja es ist soweit!
Am Montag geht es in die Klinik, am nöchsten Tag ist die OP.
In ca. 3-4 Monaten ist die rechte Seite drann!
 

TBuktu

Senior Member
Ah, thx
Endlich mal eine Seite, die auch gepflegt wird und aktuell ist.

Hört sich auf jeden Fall nach viel Disziplin und Durchhaltevermögen an :D
Ist Dir ja nicht fremd.
Und es gibt viele Stufen der Behandlung, man geht nicht gleich mit dem Hammer ran.

Gruss
Tim
 

ZuluDC

assimiliert
Meine Mutter hat letzte Woche erzählt, dass eine Kolleggin von ihr einen künstlichen Gelenkkopf an einem Oberarm bekomme. Ehrlich gesagt wird mir bei so Sachen immer ganz anders, obwohl ich auch schon mehrmals eigene Knochen gebrochen hab; ich hab also ein wenig entgeistert aus der Wäsche geguckt. Die Mam hat nur gemeint, dass das anscheinend gar nicht mehr so eine Sache sei wie auch schon - naja, so richtig geglaubt hab ich es ned.
Gestern war sie nun besagte Frau besuchen in der Rehabilitationsklinik. Ob es denn der Frau jetzt gut ginge hab ich gefragt. Jo, die habe eigentlich nicht mal Schmerzen; nur nerve sie sich daran, dass sie momentan den Arm nicht bewegen dürfe. Die Frau ist übrigens ganze 80 Jahre alt.

Ich gestehe - das hätt' ich nicht für möglich gehalten. Ist vielleicht nicht ganz das Gleiche wie bei Dir, aber ich hab gedacht ich erwähne es trotzdem mal.

Hey, Dr. Krebs! Ich wünsche Dir, dass alles so gut als möglich über die Bühne geht und hoffentlich zum Guten wendet! Ich bin vor 2 oder 3 Tagen erst über Deine Threads gestolpert und hab mit trockener Kehle und grossen Augen Deine Ausführungen durchgelesen. Erst bei solchen Leidenswegen wird einem wiedermal bewusst wie 'privilegiert' man eigentlich ist und es nicht mal merkt.
 

Der Patient

treuer Stammgast
Der Countdown läuft. Die Stunde der OP rückt näher.
Ich kann nicht schlafen.
Ich habe eine Scheißangst.

Ich glaube, so etwas ähnliches habe ich vor etwas mehr
als einem Jahr schon mal geschrieben,
oder ich habe ein Dejawü.
 

Loller

nicht mehr wegzudenken
Ich jedenfalls drücke Dir die Daumen - wenn ich schon dieses Jahr nur Pech in der Familie habe, könnten andere ja mal etwas Glück haben.

Viel Glück

Loller
 

Matosho

schläft auf dem Boardsofa
Hallo,
ich wünsche Dir alles Gute für die OP (y)
Laß´ wieder von Dir hören sobald Du Dich etwas erholt hast!
 
Oben