[Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

Bertram

fühlt sich hier wohl
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

Original geschrieben von JensusUT

Was ich nicht gefunden habe: Die aktuelle Tasch.cmd bzw. die aktualisierte Fassung des Komplettpaketes? Testest du erst mal, oder hast du nur die Beschreibung im ersten Thread nicht aktualisiert?
  • Ja, ich teste die Datei immer erst ausgiebig, ehe ich sie dann zum Download zur Verfügung stelle. Ich sage dann bescheid, wenn es soweit ist.

    Und soviel kann ich schon vorweg sagen. Die neue Version wird noch besser.

    - Erst mal habe ich die Variablen (soweit bekannt) eingebaut. Das funktioniert (zumindest bei mir) tadellos.

    - Dann habe ich schon einige "Lösch-Pfade" die es nur in Win XP gibt hinzugefügt.

    - Des Weiteren wird es eine richtige Installationsroutine geben, wo dann auch der Installations-Pfad angegeben werden kann. (Das Verzeichnis: C:\Programme\Tasch ist dann nicht mehr unbedingt notwendig um eine saubere und vollständige Deinstallation zu gewährleisten.)

    - Auch wenn man nicht als Administrator angemeldet ist, werden nun trotzdem alle Dateien gelöscht.
    (Dank an dieser Stelle an Penelopee für die RunAs.exe, wodurch dies erst möglich wurde.)

    - Und dann noch die bereits oben genannten Verbesserungen.

    - Weiterhin beschäftige ich mich noch mit den "armen" Win 98- und ME-Usern. die sollen ja auch nicht zu kurz kommen. ;) Aus diesem Grund, wird die Datei dann auch nicht mehr Tasch.cmd sondern Tasch.bat heissen. Funktioniert aber deshalb genauso auf allen Systemen. (Win 95+98+ME kennen nämlich keine cmd-Dateien.)

    Danke auch für Deine Tipps. Die kann ich gut gebrauchen. Bei CMD-SET erscheinen 'ne ganze Menge Pfade. Das ist doch genau das, was ich suche.


    C:\>set

    ALLUSERSPROFILE=C:\Dokumente und Einstellungen\All Users
    APPDATA=C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator\Anwendungsdaten
    CommonProgramFiles=C:\Programme\Gemeinsame Dateien
    COMPUTERNAME=TASCH
    ComSpec=C:\WINNT\system32\cmd.exe
    HOMEDRIVE=C:
    HOMEPATH=\ Könnte das Verzeichnis sein, in dem die Installation gestartet wurde.
    LOGONSERVER=\\TASCH
    PATHEXT=.COM;.EXE;.BAT;.CMD;.VBS;.VBE;.JS;.JSE;.WSF;.WSH
    ProgramFiles=C:\Programme
    PROMPT=$P$G
    SystemDrive=C:
    SystemRoot=C:\WINNT
    TEMP=C:\DOKUME~1\ADMINI~1\LOKALE~1\Temp
    TMP=C:\DOKUME~1\ADMINI~1\LOKALE~1\Temp
    USERDOMAIN=TASCH
    USERNAME=Administrator
    USERPROFILE=C:\Dokumente und Einstellungen\Administrator
    windir=C:\WINNT
 
Zuletzt bearbeitet:
F

flieger

Gast
danke

hi,
danke für dieses wunderbare tool.
war sonst aber ein bisschen umständlich die spuren zu verwischen.

gruß flieger
 

Rod

nicht mehr wegzudenken
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

Hallo Bertram, Danke für das Programm.

Ein Frage: Was muss ich genau verändern, damit in meinem IE6 nach einer Löschaktion die Reihenfolge der Favoriten erhalten bleibt?

Ich muss sagen, dass ich noch nie eine Registry verändert habe,
also Computer-Laie bin.

Gruß, Rod
 

Bertram

fühlt sich hier wohl
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen



  • Wird die denn bei Dir verändert? Mir ist da noch nichts aufgefallen. Ich habe diese allerdings "Nach Namen sortiert"

    Und von der Registry lass lieber die Finger! Eine falsche Änderung darin und nix geht mehr. Bevor ich einen Schlüssels lösche bzw. verändere, mache ich mir immer immer erst eine Kopie davon (Export).
 

Rod

nicht mehr wegzudenken
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

Hallo Bertram,

nachdem ich dein Programm habe laufen lassen, sind bei mir alle
Favoriten-Ordner im IE6 alphabetisch geordnet und die direkten URL`s an das Ende der Favoriten-Ordner-Schlange gerutscht.

Da ich mit sehr vielen Ordnern arbeite, die allerdings nicht alphabetisch geordnet sind, muss ich sie alle wieder "per Hand" mühsam an ihre alte Stelle bewegen, der Wichtigkeit nach. Wenn du für dieses Problem eine Lösung fändest wäre das toll.

Gruß, Rod
 

Bertram

fühlt sich hier wohl
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen



  • Hallo Rod,
    ich fürchte, dieses Problem lässt sich nicht beseitigen. Ich weiss zwar noch nicht genau woran es liegt, aber ich hab da so ne Ahnung. Das hängt auf jeden Fall mit einem oder mehreren Registry-Schlüsseln zusammen, welche im Moment beim Ausführen der Tasch.cmd radikal gelöscht werden. Diese enthalten nämlich ein komplettes Abbild Deiner Favoriten. Auch derjenigen URL und Ordner, welche du garnicht mehr auf Deinem PC hast. Also alles was jemals in Deinen Favoriten hinterlegt war. Und das ist ja nicht so schön oder?

    Windows legt diese beim Neustart automatisch wieder an und trägt dort den Inhalt der Favoriten sofort wieder neu und verschlüsselt ein. Und warscheinlich wird dort auch die Reihenfolge hinterlegt, wenn Du in den Favoriten etwas änderst.

    Also ich denke mal, dass wenn ich diese Funktion (besagten Registryschlüssel löschen) abschalte, dann ist dein Problem zwar behoben, aber das der Anderen wieder nicht. Denn dann bleiben ja die Spionageeinträge erhalten. (Oder warum werden diese wohl verschlüsselt hinterlegt?)

    Ich mache bei mir schon immer folgendes: (Und das könnte auch die Lösung für Dein Problem sein, sofern ich keine andere Lösung finde.)

    Ich habe in den Favoriten, genau wie im Explorer, jede menge Ordner. Diese habe ich nach Haupt-, und Unterordnern angelegt. Und bei Bedarf in den Unterordnern noch weitere Unterordner.

    HAUPTORDNER bzw. Ordner welche noch Unterordner enthalten, lege ich immer in Großbuchstaben an.
    Unterordner bzw. Ordner in denen keine weiteren Ordner enthalten sind, immer in Normaler Schreibweise

    Ordner die ganz oben erscheinen sollen, denen verpasse ich Bindestriche: (Das mache ich übrigens generell so, also auch im Explorer unter Windows.)

    - - - HAUPTORDNER 1 Dieser steht ganz oben.
    - - HAUPTORDNER 2 Dieser steht an zweiter Stelle
    - HAUPTORDNER 3 Dieser steht an dritter Stelle
    (Nach Namen sortiert)
    - HAUPTORDNER 4 Dieser steht an vierter Stelle
    (Nach Namen sortiert)
    - HAUPTORDNER 5 Dieser steht an fünfter Stelle
    (Nach Namen sortiert)
    HAUPTORDNER 6 Dieser steht an sechster Dtelle

    In diesem Beispiel sind die Haupt-Ordner 3, 4, und 5 noch nach Namen sortiert.

    Mit diesem System bin ich immer gut gefahren. Ich finde auf Anhieb alles was ich suche, da immer alles übersichtlich geordnet ist. Des weiteren empfehle ich Dir dringend, öfters eine Sicherungskopie deiner Favoriten zu machen. Denn wenn Dir diese so wichtig sind, dann wäre es schade, wenn diese irgendwann mal (nach einem Crash) weg sind.

    Ich hab aber schon wieder so ne Idee für Dein Problem, mal sehen ob's klappt was mir da gerade eingefallen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Rod

nicht mehr wegzudenken
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

Hallo Bertram,

an eine Kennung mit vorgestzten Buchstaben habe ich auch schon gedacht. Z. B. A Ordner, B Ordner usw. Das mit den Spiegelstrichen kannte ich noch nicht.

Es wäre eben eine kleine Einschränkung, die man zugunsten einer höheren Datensicherheit in Kauf nehmen müsste. Eine elegantere Lösung wäre aber doch besser, eben die "per Hand" sortiereten Ordner, die sich nicht mehr verschieben. Nicht das Programm sondern ich will entscheiden, wie die Struktur auszusehen hat.

Ich hatte übrigens keine Ahnung, was mein Rechner so alles über mein "Computer-Verhalten" speichert. Liest das jemend aus und kombiniert es mit meinen Spuren im Internet, dann weiß er recht schnell mehr über mich, als ich selbst.

Wie heißt es doch: Nur weil ich paranoid bin bedeutet noch lange nicht, dass ich nicht doch verfolgt werde. :)

Gruß Rod.
 

Wolfi

IT Trainer
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

Original geschrieben von Bertram
...
Ich mache bei mir schon immer folgendes: (Und das könnte auch die Lösung für Dein Problem sein, sofern ich keine andere Lösung finde.)

Ich habe in den Favoriten, genau wie im Explorer, jede menge Ordner. Diese habe ich nach Haupt-, und Unterordnern angelegt. Und bei Bedarf in den Unterordnern noch weitere Unterordner.

HAUPTORDNER bzw. Ordner welche noch Unterordner enthalten, lege ich immer in Großbuchstaben an.
Unterordner bzw. Ordner in denen keine weiteren Ordner enthalten sind, immer in Normaler Schreibweise

Ordner die ganz oben erscheinen sollen, denen verpasse ich Bindestriche: (Das mache ich übrigens generell so, also auch im Explorer unter Windows.)

- - - HAUPTORDNER 1 Dieser steht ganz oben.
- - HAUPTORDNER 2 Dieser steht an zweiter Stelle
- HAUPTORDNER 3 Dieser steht an dritter Stelle [/B](Nach Namen sortiert)
- HAUPTORDNER 4 Dieser steht an vierter Stelle
(Nach Namen sortiert)
- HAUPTORDNER 5 Dieser steht an fünfter Stelle
(Nach Namen sortiert)
HAUPTORDNER 6 Dieser steht an sechster Dtelle

In diesem Beispiel sind die Haupt-Ordner 3, 4, und 5 noch nach Namen sortiert.

Mit diesem System bin ich immer gut gefahren. Ich finde auf Anhieb alles was ich suche, da immer alles übersichtlich geordnet ist. Des weiteren empfehle ich Dir dringend, öfters eine Sicherungskopie deiner Favoriten zu machen. Denn wenn Dir diese so wichtig sind, dann wäre es schade, wenn diese irgendwann mal (nach einem Crash) weg sind.

Ich hab aber schon wieder so ne Idee für Dein Problem, mal sehen ob's klappt was mir da gerade eingefallen ist.
[/COLOR]

Anstatt der "-" kann man auch "_" oder Leerzeichen verwenden.
 

JensusUT

Senior Member
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

Hi Bertram,
Heute habe ich doch noch einen nicht unerheblichen Bug gefunden, eher zufällig.
Du hast in der Tasch.cmd stehen: Hier wird der Ordner [ C:\Temp ] und sein Inhalt gelöscht.

Und dann:
Hier wird der Ordner [ C:\WINNT\Temp ] und sein Inhalt gelöscht und danach wieder neu angelegt.


Das sollte auch mit dem C:\Temp-Ordner gemacht werden. Bei mir hat heute Word2000 keine Dateien mehr gespeichert, erder als neue Datei noch unter anderm Namen; die Lösung hat immerhin 20 min gedauert, es war von irgend jemandem der C:\Temp-Ordner eingestellt.

Ein einfaches MD C:\TEMP hat gereicht :)

Ausserdem ist eine Profillösung wirklich nötig: Auf einem Abteilungsnotebook mit 4 Usern wurde über Tage immer nur das Admin-Konto gelöscht, obwohl unter dem nie "Spuren" aufliefen ;)

Gibt's noch ein Update der Tasch? Über News wäre erfreut,

Jensus
:)
 

Bertram

fühlt sich hier wohl
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

Hi Jensus,

ich hatte meinen e-mail-forwarder nicht richtig eingestellt. Diesen Fehler habe ich erst heute bemerkt und deshalb auch erst jetzt die Antwort.

Danke für den Tipp. Der Bug wird gefixt.

Ja, es wird ein Update geben. Vor allem wird dies dann mit %VARIABLEN% sein. Dann müsste es bei jedem Funzen.

Bei Win XP Usern scheint bei der Installation etwas nicht zu funktionieren. Weil ich ja die evtl. durch die User selbstmodifizierte Tasch.cmd nicht einfach überschreiben will habe ich da eine Dateisicherung eingebaut.

Aber der Befehl: Rename C:\Programme\TASCH\Tasch.neu Tasch.cmd scheint wei Win XP nicht zu Funzen. Die XP-User müssen diese Datei erst noch per hand umbenennen.

Deshalb meine Frage an alle XP-User: Wie heisst der Rename-Befehl unter XP?
 

Ernst_42

schläft auf dem Boardsofa
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

@Bertram:

MOVE?
(Vorsicht, Pfadangabe beim Ziel nicht vergessen...)
 

eggat

fühlt sich hier wohl
RENAME unter Win XP

@ Bertram

Ich löse das Prob bei meinen Batches immer, indem ich mit cd ... in das Verzeichnis wechsel, die Dateien umbenenne, und dann wieder auf c:\ wechsel. Ich habe für das Prob keine elegantere Lösung gefunden, da WinXP immer mault "Das System kann den angegebenen Pfad nicht finden", wenn man nicht im Ordner ist, wo die Dateien liegen, die man umbenennen will.
Da das bei allen anderen OS auch funzt, ist das die einfachste Lösung.
Noch was zu NT, die Systemdateien liegen wie bei 2000, ebenfalls die Benutzerprofile. Auch wenn in der Funktionalität von 2000 viel gemacht wurde, der "Kern" ist aber immer noch NT (und das ist auch gut so). Also, wenn die sache unter 2000 läuft, sollte es bei NT keine Probleme geben (ich hoffe, Du willst nicht noch NT 3.51 einschließen, wegen eine tasch.CMD für alle *ggg*)
Unter NT sollte die Tasch.cmd eigentlich fehlerfrei laufen (hab keine NT-Maschine mehr zum testen), hab die alte (bj. 2002) damals mal laufen lassen, war i.O.


@ ernst

Mit MOVE verschiebst Du die Datei lediglich (habs noch nicht getestet, ob Du dafür ebenfalls im Zielordner stehen musst)

Gruß
eggat
 

JensusUT

Senior Member
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

Gerüchte besagen, Bertram würde ein Delphi-Tool entwickeln (lassen ;)), was dieselben Funktionen+Verbesserungenbeinhaltet ;)
Also, ab und an mal hier reinschaue.
Weiterhin: Geniales Tool, auch für die FA ;)
 

eggat

fühlt sich hier wohl
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

Also, davon hat er mir gar nichts gesagt!!!
Bertram, wir mussen uns mal unterhalten!!!
;)))
 

Bertram

fühlt sich hier wohl
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

:) Hi @ all

ich will mich nur mal wieder Melden.

:eek: Also ich hab im Moment sehr wenig Zeit. Aber der Cleaner wird irgend wann mal in einer neuen Version herauskommen. Es gibt zwar schon viele andere Tools, die ähnliche Aufgaben übernehmen, aber bisher habe ich noch keins gesehen, welches ALLES löschen kann.

:confused Bei Einem wird zwar die index.dat in den "temporary Internet Files" (und nur diese eine) zwar x-mal überschrieben, um sie so unbrauchbar zu machen aber mein IE hat danach nicht mehr richtig funktioniert. Erst als ich die index.dat mit meiner Tasch.cmd gelöscht hatte und Windows sich wieder eine neue (jungfreuliche) angelegt hatte, funktionierte er wieder fehlerfrei.

:p Mal sehen, wenn es irgendwie klappt, dann überschreibe ich die datei erst und lösche sie anschließend. Dann kann sie auch nicht mit entsprechenden Recovery-Tools wiederhergestellt werden. Aber das ist noch Zukunftsmusik.

;) Mein Sohn probiert sich gerade im Rahmen seiner schulischen Aufgaben mit Delphi 8. Wenn er dann fit genug ist, nehmen wir das Delphi-Projekt gemeinsam in Angriff. Aber bis dahin müsst ihr euch noch ein Wenig gedulden.
(Ich liefere dann die Vorschläge und Aufgabenstellung und er muss programmieren. :loool )


@ eggat (meinem XP tester)

(y) Dein Tip: "Erst in den jeweiligen Ordner zu wechseln, und dann die entsprechende Aktion ausführen zu lassen", ist warscheinlich die sicherste Lösung. Werde es berücksichtigen.

! Wer Tipps und Ratschläge hat, oder weitere Registry-Schlüssel bzw. Dateien kennt, der möge sich bitte melden. Es wird alles mit in den Cleaner aufgenommen. (Cleanen was das Zeug hält!)

Bis Bald, Bertram :funny
 
Zuletzt bearbeitet:

JensusUT

Senior Member
AW: [Datenschutz] Versteckte Benutzerspuren unter Windows automatisch und zuverlässig beseitigen

Boah, gute Neuigkeiten :)
Meine seit Monaten ungelesene PN habe ich schon zurückgezogen ;)
Gib Laut, wenn du Tester brauchst ;)###Gruß auch an Sohn,

Jensus
 

AltF4

Herzlich willkommen!
%ALLUSERPROFILE%

:crazy Diese hier teste ich gerade

- %ALLUSERPROFILE% LW:\Dokumente und Einstellungen\All Users
- %DEFAULTUSERPROFILE% LW:\Dokumente und Einstellungen\Default Users

Hat das funktioniert? Bei z.B. RD /S /Q "%ALLUSERPROFILES%\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files" bekomme ich immer folgende Fehlermeldung:

Das System kann den angegebenen Pfad nich finden.

Wenn ich für jeden Benuter den kompletten Pfad manuell in die *.cmd einfüge, dann läufts. Mit Variablen wäre aber besser, weil man auf einem anderen Rechner kaum was anpassen müßte.

ciao
AltF4
 

Bertram

fühlt sich hier wohl
Probiere mal das hier aus.

Original geschrieben von AltF4
Bei z.B. RD /S /Q "%ALLUSERPROFILES ? :confused %\Lokale Einstellungen\Temporary Internet Files" bekomme ich immer folgende Fehlermeldung: Das System kann den angegebenen Pfad nich finden.
  • Diesen Pfad gibt es auch nicht. (Das S ist zuviel.)


    Probiere doch mal das hier:

    RD /Q /S "%USERPROFILE%"\"Lokale Einstellungen"\"Temporary Internet Files" /s

    Ich habe nicht den ganzen Pfad sondern die Einzelpfade in denen ein Leerzeichen enthalten ist, jeweils in Anführungszeichen gesetzt.

    Bei mir unter: Win2K SP2/3 und inzwischen unter XP SP1 funktioniert das bestens. Allerdings sollte es auch funktionieren, wenn der ganze Pfad in Anführungszeichen gesetzt wird.

    Ich denke mal, dass es an dem S gelegen hat. So ein Fehler schleicht sich schnell mal ein. Passiert mir auch ab und zu. Da kann man manchmal verzweifeln. :devil
 
Zuletzt bearbeitet:

AltF4

Herzlich willkommen!
cool

Hi Bertram,

wenn ich teste scheint es zu funktionieren, die Dateien können nicht gelöscht werden, da sie verwendet werden. Die Datei habe ich so eingebunden, das sie beim herunterfahren ausgeführt wird. Dabei werden aber die Temporären Internet Dateien nicht gelöscht!

AltF4
 
Zuletzt bearbeitet:
J

jakshuebc

Gast
WinXP BUG -Ordner mit Leerzeichen am Ende lassen sich nicht löschen!!

Wie löscht man unter WinXp
Ordner mit leerzeichen am Ende die Win selbst erstellt hat????
 
Oben