Berufsschule ist doch was Feines!

x45

chronische Wohlfühlitis
Hallo Leute!

Also, ich habe 1.8. meine Ausbildung zum Fachinformatiker in Richtung Anwendungsentwicklung angefangen, und natürlich nach 1 1/2 arbeiten direkt erst mal 3 Wochen Berufsschule bekommen. Ich kann euch sagen: das ist ein Lotterleben... Nachdem ich die letzten 4 Monate den ganzen Tag arbeiten war, weiss ich gar nicht was ich mit der vielen Freizeit anfangen soll. Ich bin mittags schon zu Hause - und dann?
Aber ich schweife ab, denn was ich eigentlich erzählen wollte war folgendes: Ich muss sagen, die Schule ist richtig fortschrittlich. Ich kann mit meinem Notebook im Unterricht sitzen (natürlich nur um den Unterricht in digitaler Form mitzuschreiben ;)), kann mich ohne das irgendwer was dagegen hat ins Netzwerk (und damit ins Internet) einklinken (natürlich nur zu Lernzwecken), und als wäre das nicht genug, habe ich meistens sogar noch ein WLAN da, so das man noch nicht mal ein Kabel braucht. Das ist schon schön. Und die Lehrer sind sogar motiviert einem was beizubringen, das bin ich schon gar nicht mehr gewöhnt nach vielen Jahren der Resignation der vergangen Lehrer.

Was mich aber am meisten überrascht hat, ist das sage und schreibe 1/5 meiner Klasse weiblich ist. Ich hatte jetzt mit 1-2 gerechnet, aber doch nicht gleich so viele :ROFLMAO:

Aber alles hat auch seine Schattenseite: Zirka die Hälfte der Klasse sind solche Geeks, das könnt ihr euch nicht vorstellen. Aber es gibt ja noch die andere Hälfte... :D

So, das wollte ich nur mal loswerden.

Schönes Wochenende euch allen... Nach der Woche Berufsschule habe ich mir das auch redlich verdient
 

Ungezogene

raufsüchtige Seniorin
Nunja..... es gibt schon reichlich viele Freaks unter "Lernenden" .... Bei mir im Hörsall sitzt ein Idiot, der photogaphiert mit seinem Handy sämtliche Folien der Präsentation vom Prof ..... er könnte sich auch am selben Tag zuhause die komplette Präsentation als pdf laden ......

Aber das wäre ja zu einfach und ich hätte den Spass nicht :ROFLMAO:

Nunja, aber es überrascht mich auch ein wenig, dass nicht wenige Leute dort sitzen, und aufm Läppi mitschreiben, zumal wir ja eigentlich doch ein IT-fremdes Fachgebiet sind/haben ....
 

x45

chronische Wohlfühlitis
Ungezogene schrieb:
Nunja..... es gibt schon reichlich viele Freaks unter "Lernenden" .... Bei mir im Hörsall sitzt ein Idiot, der photogaphiert mit seinem Handy sämtliche Folien der Präsentation vom Prof ..... er könnte sich auch am selben Tag zuhause die komplette Präsentation als pdf laden ......

Das meinte ich gar nicht mal so: Ich meinte eher so Leute, die denken das sie - nur weil sie nur Linux einsetzen - die tollsten, schönsten, schlausten und was weiss ich nicht noch alles sind. Oder Leute die denken <FachSimpelModus an> weil sie GOTO-Befehle benutzen, was aber ganz schlechter Programmierstil ist <FachSimpelModus Aus> sie würden soooooviel von Anwendungsentwicklung verstehen, aber man im Gespräch mit denen feststellt, das die nicht viel mehr als ein "Hello World!" auf den Bildschirm zauber können. Ich mein, ich mache den Job schon ein paar Jahre - ich denke ich weiss wovon ich rede...
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Ich kenne Leute, die lesen Computerbild (vielleicht betrachten sie sich aber auch nur die Bilder :D), halten sich schon für EDV-Profis und wissen auch immer alles besser.

Auf ihren PCs ist auch immer alles was auf der CB-Heft-DVD so drauf ist installiert (scheinbar klicken sie auch alles an was nicht bei 'drei' auf den Bäumen ist).

Wenn ihre Systeme dann erwartungsgemäß früher oder später (meistens früher) nicht mehr laufen kommen sie dann angedackelt und erwarten natürlich umgehend Hilfe.
 

HO!

assimiliert
Grainger schrieb:
Wenn ihre Systeme dann erwartungsgemäß früher oder später (meistens früher) nicht mehr laufen kommen sie dann angedackelt und erwarten natürlich umgehend Hilfe.

Nun rede doch nicht so, sonst kann das Board hier dicht machen! :D
 

Grainger

Praktizierender Atheist
HO! schrieb:
Nun rede doch nicht so, sonst kann das Board hier dicht machen! :D

Na komm, die meisten hier würden doch lieber ihren niegelnagelneuen Medion-PC funktionsuntüchtig in der Ecke rumstehen lassen bevor sie zugeben Computerbild zu lesen. :D
 

---rOOts---

Senior Member
hat_3.gif


Grainger schrieb:
Na komm, die meisten hier würden doch lieber ihren niegelnagelneuen Medion-PC funktionsuntüchtig in der Ecke rumstehen lassen bevor sie zugeben Computerbild zu lesen. :D


Nun mit Computerbild hab ich vor Urzeiten mal angefangen,
nach dem ich mir eine c`t antat und nichts verstand!
Heute lese ich ganz selten, wenn mir langweilig ist, auch noch
das Ding und amüsiere mich.



------------------------
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Als ich vor Urzeiten anfing gab es noch gar keien Computerbild (und die c't auch nicht).

Ich bin mir noch nicht mal sicher ob Moses die in Stein gemeißelten 10 Gebote von diesen Aliens (die sich den Leichtgläubigen gegenüber immer als Gott, brennender Dornbusch oder über den Wassern schwebender Geist präsentieren) erhalten hatte.

Sooo alt bin schon. :D
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Geeks wurden etwa im 16. Jahrhundert bis 18. Jahrhundert Leute genannt die in einer Arena förmigen Umgebung besonders horrorartige Kunststücke vollbrachten. Zum Beispiel lebenden Tieren die Köpfe abbissen oder sie verspeisten. Auch Menschen die krankheitsbedinngt besonders hässliche Auswüchse am Körper hatten und von Schaustellern zur Schau gestellt wurden nannte man geeks.
Grundlage dafür war das Wort Geck oder Gecke welches heute noch im Karneval gebraucht wird und aus dem Mittelsächsischen stammt.
Die Definition von geek hat sich beachtlich im Verlauf der Zeit verändert und es gibt keine bestimmte Bedeutung.
In Verbindung mit Computer, Technik und Neuen Medien wird der Begriff für jene verwendet die sich im besonderen Maße durch besondere Fähigkeiten in diesem Bereich auszeichnen. Auch Hacker die den Titel noch nicht verliehen bekommen haben sind in ihrer Vorstufe Geeks.
 

Loller

nicht mehr wegzudenken
Grainger schrieb:
Ich kenne Leute, die lesen Computerbild (vielleicht betrachten sie sich aber auch nur die Bilder :D), halten sich schon für EDV-Profis und wissen auch immer alles besser.

Auf ihren PCs ist auch immer alles was auf der CB-Heft-DVD so drauf ist installiert (scheinbar klicken sie auch alles an was nicht bei 'drei' auf den Bäumen ist).

Wenn ihre Systeme dann erwartungsgemäß früher oder später (meistens früher) nicht mehr laufen kommen sie dann angedackelt und erwarten natürlich umgehend Hilfe.

100% akk

Gepflegtes Halbwissen ist das schlimmste was es gibt!!!
 

MaXg

assimiliert
x45 schrieb:
...nicht mehr als ein "Hello World!"...

:ROFLMAO: :ROFLMAO:

Mir die liebsten Leute: Einer unsrer besseren Kunden hat vor ca. nem halben Jahr nen Lehrling als IT-Beauftragten der Firma benannt. Er meint er kanns und ich bin seit dem fast doppelt so oft in dieser Firma. :D *$$$$*
 

Blacky89

assimiliert
MaXg schrieb:
:ROFLMAO: :ROFLMAO:

Mir die liebsten Leute: Einer unsrer besseren Kunden hat vor ca. nem halben Jahr nen Lehrling als IT-Beauftragten der Firma benannt. Er meint er kanns und ich bin seit dem fast doppelt so oft in dieser Firma. :D *$$$$*


Ist doch super !!!

Der bringt die Konjuntur nach vorne :D
 

Techy

Kulturbanause!
Teammitglied
Das ist das Problem mit der IT. Da werden Auszubildende als Abteilungsleiter eingestellt, weil der Chef keine Ahnung hat und der Azubi einen guten Eindruck macht.


Die Erwartungshaltung gegenüber den ITlern ist irgendwie verdammt hoch.
 
Oben