Diskussion Alternative Fakten

chmul

Moderator
Teammitglied
Welch wichtige Rollen den Medien in dieser Zeit zukommt, lässt sich sehr gut an den Bildern zeigen, die wir zur Vereidigung Trumps vorgesetzt bekommen haben. Beide wurden vom Washington Monument aufgenommen und zeigen uns, wie viele Leute bei Obama unterwegs waren und wie viele bei Trump dabei waren. Das Ergebnis ist eindeutig. Und, besonders wichtig, beide Bilder sind echt.

Aber ein entscheidender Fakt wurde schlicht außen vor gelassen. Bezogen auf den Beginn der Vereidigung wurden die Bilder nicht zur gleichen Zeit aufgenommen. Das "Trump"-Bild wurde etwa 45 Minuten früher aufgenommen. Um sich zu verdeutlichen, was das ausmacht, stelle man sich ein normales Fußballstadion (vielleicht nicht gerade vor RB gegen FCB) 45 Minuten vor dem Anpfiff. Oder ein Kino.

Das fiese an dieser Geschichte ist, dass das, was die beiden Bilder uns sagen sollen, den Tatsachen entspricht. Es WAREN deutlich weniger Menschen bei Trump als bei Obama. Es gibt nämlich auch ein Bild, dass kurz nach dem Zeitpunkt aufgenommen wurde, an dem Trump begonnen hat zu sprechen. Aber die Medien haben einfach Äpfel mit Birnen verglichen und damit all jenen in die Hände gespielt, die von Fake-News und Lügenpresse sprechen.

Dass der eigentliche Fakt stimmt, gerät dabei schon fast in den Hintergrund. Trump-Befürworter beleidigen sofort die Medien wegen unfairer Berichterstattung und nehmen in ihrer berechtigten Rage den Fakt gar nicht mehr wahr. Und die Trump-Gegner müssen fairerweise zugeben, dass die Medien eben doch nicht sauber gearbeitet haben. Die ursprüngliche Gegenüberstellung ist manipulativ, weil nicht Gleiches mit Gleichem verglichen wurde.

Die Zeitung mit den großen Buchstaben hat es mit Fakten noch nie so genau genommen (was sich bei Wallraff gut nachlesen lässt). Aber die seriösen Medien müssen sich - gerade in diesen Zeiten - mehr Zeit als früher nehmen, um die Fakten zu prüfen. Sonst machen sie sich unglaubwürdig und unterstützen unfreiwillig Leute wie Trump oder jene, die alles für Lügenpresse halten, was nicht von einem Kollegen bei Facebook gepostet wurde.

Eine Quelle
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Ja das ist in der Tat leider so, weil die Anhänger von Trump nun mal ein völlig anderes Wahrnehmungsgefühl haben.

Unwahrheiten muss man nur oft genug wiederholen und das genau in der Form, wie es es viele Leute hören wollen.
Das nennt man Gehirnwäsche und da das Gehirn max. 15% wahrnehmen kann von dem, was alles gleichzeitig passiert
oder gesagt wird, ist das relativ einfach.

Mit klaren sauberen Fakten kann man die alternativen Fakten jedoch auf Dauer entzaubern. Was nur vielen Leuten
klar ist, dass man viele Dinge im heutigen Leben so manipulieren kann, dass keiner mehr an irgendetwas glaubt.
Die Folgen daraus sind ganz sicher verheerend.

Übrigens hat die Abrissbirne Trump in Europa auch einen positiven Effekt, denn jetzt muss man zusammenhalten.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Europa müsste zusammenhalten. Denn dann hätte man einen einen starken Gegenpol. Tatsächlich sieht die politische Landschaft in Europa aber so aus, dass immer mehr Menschen finden, dass es aus ihrer Sicht "Germany first", "France first" oder "Hungary first" heißen müsste.

Trump eröffnet Europa durch seine Strategie eine große Chance, der langen Zeitspanne von Frieden und Wohlstand, durch Zusammenhalt und Zusammenarbeit viele weitere Jahre hinzuzufügen. Gleichzeitig ist er aber durch sein Vorbild eine große Gefahr für die Europäische Gemeinschaft, weil er Egoismus und Abgrenzung betreibt und diese Saat in Europa aufzugehen droht.
 

Sheldor

Suchbild mit Reiher
Wer sich Nachrichten von solchen Seiten besorgt, ist politisch entweder sehr sehr fit und beherrscht das auch, zwischen den Zeilen zu lesen oder er ist schlicht doof und lässt sich von solchem Boulevard-Schrott einfangen. Die wirklich fitten Leute wären jetzt Politikwissenschaftler oder Professoren für Geschichte oder ähnliches. Alle anderen kann ich nur empfehlen, solche Seiten schlicht zu meiden. Was da praktiziert wird ist Verdummung mit System!!

Von welchen "seriösen" Seiten besorgst Du dir denn Nachrichten?

Sicher ist bei t-online.de viel Schrott dabei, andererseits braucht man den ja nicht zu lesen. Jedenfalls steht bei jedem Artikel eine Quellenangabe dabei (meist dpa oder auch andere Medien), was an sich schon ein Qualitätsmerkmal ist.
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Ich habe noch eine sehr interessante Doku bei Arte gefunden, die zeigt, warum Donald Trump so ist, wie er ist.

Vermutlich - und das ist eine recht gute Theorie - ist Obama selbst dran schuld, dass Trump mit aller Macht der
45. POTUS werden wollte. Denn Obama hatte ihn, nachdem Trump immer wieder alternative Fakten ggü. Obama
an die Öffentlichkeit gebracht hatte, bei einer öffentlichen Veranstaltung gedemütigt. Er hat den wahren Trump
gezeigt und in welchen Denkstrukturen dieser lebt. Oh Mann das war starker Tobak und extrem peinlich, so eine
Klatsche hatte er noch nie bekommen. Sein Elternhaus hatte ihn so erzogen, dass wer nicht gewinnt, immer der
Verlierer ist. Und Verlierer waren im Hause der Trumps überhaupt keine Option.

Der Film hat Länge, aber er ist sehr interessant. ;)

 

gasman

nicht mehr wegzudenken
... steht bei jedem Artikel eine Quellenangabe dabei (meist dpa oder auch andere Medien), was an sich schon ein Qualitätsmerkmal ist.
Aber leider findet man in den Medien (auch lokale Tageszeitungen), die einen Agentur-Bericht bringen, zu oft den Hinweis "wie BILD berichtet", als ob alles nur von dort abgeschrieben wird. Eigene Recherchen sind wahrscheinlich zu aufwändig bzw. zu teuer!
 

gisqua

ist wieder öfter hier
Danke Gamma für den arte-Beitrag.
Er war recht aufschlussreich und möglicherweise auch hilfreich, um den Menschen Trump besser einordnen zu können.

:)5
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Eine tolle Aktion, mehr davon: auf den Rechnungen des neuseeländischen Spezialitätenrestaurants "Kiwiana" im Stadtteil Brooklyn wird auf die lange Einwanderungstradition der USA verwiesen.
Der Satz "Einwanderer haben Amerika groß gemacht (und sie haben übrigens heute auch Ihr Essen gekocht und Sie bedient)" steht am Ende jedes Kassenbelegs. (y)

Ich bin mal gespannt, wann der Slogan "Immigrants make Donald Trump great" steht.
 

Jonn

Realist
Der Trump ignoriert die Verfassung der USA gewollt oder aus Unwissenheit,für den ist das eine Riesenshow-mal sehen was der noch für einen Unsinn verbreitet.Den haben immerhin über 60 Mio. US Amerikaner gewählt und sind immer noch davon überzeugt-das sagt vieles...
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Ich muss da noch mal nachlegen. Mag sein, dass die ganze Welt jetzt an Donald Trump dranhängt und sehr sehr viele Leute
sich über seine Unfähigkeit lustig machen oder einfach mit Methode ihn durch Leaks ins schlechte Licht rücken.

Aber im Sinne von "Wir wissen, dass man ihn managen muss, sonst sagt er dummes Zeug. Wir sind dran." muss sich der
Kongress und insbesondere die an der Macht befindlichen Republikaner ernsthaft fragen, wie lange wollen sie das jetzt noch
ernsthaft ertragen? Das kann doch nicht bedingungslose Ergebenheit sein und wenn man sich hinter Trump stellt, dann ist
man auch mit verantwortlich für das Desaster. Der Machtkampf scheint ja an Widerlichkeit kaum zu überbieten zu sein!

Eins ist klar, besonders mit den neuen Möglichkeiten der Massenverbreitung: es gab noch keinen Präsidenten, der derart
im offenen Feuer der Leaks solchen Salven ausgesetzt war.

Täglich kommen immer wieder Nachrichten ans Tageslicht, die bei allen bisherigen Präsidenten eigentlich undenkbar oder
zumindest sehr ungewöhnlich gewesen wären. Klar ist, aufgrund seines Führungsstils lassen ihn natürlich sehr viele Leute
ins offene Messer laufen und da fragt man sich, wie lange er dem Druck noch standhält?

Den Schaden hat aber dann auch die gesamte amerikanische Gesellschaft!

Bei allen Skandalen um das Amt des @POTUS, aber hier scheint es noch ungeahnte Dimensionen zu geben. Jedenfalls kann
das auf Dauer nicht gut gehen und lässt nur den Schluss zu: Watergate, ick hör dir trabsen.
 

Zweierpotenz

schläft auf dem Boardsofa
Ich muss da noch mal nachlegen. Mag sein, dass die ganze Welt jetzt an Donald Trump dranhängt und sehr sehr viele Leute
sich über seine Unfähigkeit lustig machen oder einfach mit Methode ihn durch Leaks ins schlechte Licht rücken.
Wirklich praktisch ist doch, das man für Trump keine Leaks benötigt. Er zwitschert es doch selbst jeden Tag.
Es war in keinen Nachrichten - gestern schrieb er, er würde Putin überhaupt nicht kennen und hätte keine Geschäfte in Russland laufen.
Kurz darauf erschien in den Kommentaren seines Tweets ein Video, in dem er gefragt wurde, ob er eine Beziehung zu Putin habe, und er zweimal sagte:"I do have a relationship to him." und ein Interview, in dem er davon sprach, dass einige seiner Bauwerke, z.b. in Dubai, massiv durch Geld aus Russland finanziert wurden.
(Ich folge Trump auf Twitter, denn man bekommt dort eine tägliche Portion Comedy geliefert.)
Trump hat sich zwar über Clintons Emails aufgeregt, aber er benutzt weiterhin fröhlich sein altes, geliebtes Samsung S3, welches schon seit längerem keine Updates erhalten hat - der Mann, der von sich behauptet hat, er sei schlau und würde daher keine Informationen seiner Geheimdienste benötigen.

Trump selbst liefert fast täglich ebensolche Steilvorlagen, sodass man sich praktisch genötigt fühlt, ihm verbal was auf die Nuss zu geben.

Kennst du Jan Böhmermanns Aktion von letzter Woche, everysecondcounts.eu, die sich wie ein Lauffeuer verbreitet?
Es geht um dieses Video, dass ein holländischer Kollege Böhmermans ins Netz stellte. Böhmermann machte eines in der gleichen Art für Deutschland und forderte seine Kollegen in anderen Ländern auf, es ebenfalls zu tun. Inzwischen gibt es offizielle und inoffizielle Videos zu Hauf auf Youtube, sogar eines vom Mars.
Diese Videos nehmen zwar auch die eigenen Länder aufs Korn, aber immer wird ebenfalls Trump lächerlich gemacht.

Ich frage mich inzwischen, wie muss sich dieser Mann fühlen?
Er ist sicherlich nicht das hellste Licht, aber er ist ja auch nicht völlig blöde. Er kennt die Reaktionen. Er hat sicherlich nicht seinen Wahlkampf finanziert, weil er sich dachte "Meinen Lebensabend nutze ich noch, um mein Land bis auf den Grund zu ruinieren.", sondern er hatte einige, offenbar naive Ideen, wie er Dinge in seinem Land verbessern kann. Mit diesen Ideen ist er gewählt worden, auch wenn sich einige sicherlich eine intelligentere Vorgehensweise vorgestellt hatten.
Und auch wenn immer noch die breite Masse seiner Wählerschaft hinter ihm steht, so bekommt er doch so viel Wind von vorne, dass sich die Ohren anlegen und er sich um seine komische Frisur Sorgen machen muss. Trump ist noch keinen Monat im Amt und so hat schon viel Ablehnung, Häme und Spott ertragen müssen wie kein anderer Amtsvorgänger.
Wie würde ich mich fühlen, wenn ich an seiner Stelle wäre? Was macht es mit ihm, wie lange erträgt er das? Ich würde wohl nach ein paar wenigen Monaten alles hinschmeißen und sagen " Macht euren Scheiß doch alleine! Ich will wieder eine Nacht ohne Magenschmerzen durchschlafen."
Doch wie wird er reagieren? Wird er sich sagen "Jetzt erst recht!" und noch aggressiver und härter agieren?
 

Zweierpotenz

schläft auf dem Boardsofa
Humor hat er zumindest. Der neuste Tweet.

Anhang anzeigen 82551

Edit:
Ok, ich habe mich verarschen lassen. Das ist mal wieder ein typischer Böhmermann-Scherz, ich bin ihm voll auf den Leim gegangen. Ich hätte ja auch auf Trumps Account nachsehen können, nicht wahr?
Schade. Trump hat doch keinen Humor.
 
Zuletzt bearbeitet:

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Klar ist, aufgrund seines Führungsstils lassen ihn natürlich sehr viele Leute ins offene Messer laufen und da fragt man sich, wie lange er dem Druck noch standhält?
Ich denke, das interessiert ihn einen Scheiß. Der wird da oben so lange rumrödeln, bis man ihm das Lenkrad weg nimmt.


@Desperado und wohl auch oxfort (und jeder andere der sich dadurch angesprochen gefühlt hat.)

Das war mal wieder einer dieser Tage, wo ich so ganz speziell für mich weggeflippt bin. Nicht, das ich nicht zu meiner Aussage stehen würde, aber es steht mir nicht zu, euch zu kritisieren, woher ihr eure Informationen habt. Also zumindest solange nicht, wie sie nicht absolut falsch sind. Das der Beitrag von der dpa war, habe ich durchaus wahrgenommen. Auch von welchem Autoren und was dieser so im allgemeinen vorher (der war vorher mal für Irland, Island etc. zuständig) so gemacht hat in der Presse Agentur.

Diese Seiten, auf denen mir solch ein Zusatzangebot wie "2-Meter-Wurm aus Mann gezogen - Zu viel Fußpflege kann auch schaden" präsentiert wird, disqualifizieren sich in meinen Augen jedoch selbst. Wer so etwas auf seine Nachrichten-Seite schreibt ist in meinen Augen schlicht unseriös und unglaubwürdig. Zudem werden eventuelle "tatsächliche" Nachrichten dadurch in den Dreck gezogen. Wäre ich bei der dpa, würde ich an diese Leute keine Nachrichten mehr verkaufen oder intervenieren, das meine Nachrichten nicht mit solch einem Schrott zusammen auf einer Seite landen.

Ähnlich wie das Blöd. Wir haben in meinem 13. oder 14. Lebensjahr mal im Schulunterricht untersucht, wie die Nachrichten präsentieren. Das war damals das erste und hoffentlich letzte Mal, das ich diese Zeitung gekauft habe. Lesen..wenn sie irgendwo rumliegt, okay. Kaufen.. wenn ich ne Wahl habe, niemals wieder. Die Art und Weise wie diese ...schrift ihre Nachrichten präsentiert, (häufig! nicht immer) lehne ich schlicht ab.
Ganz klar sind die ne Macht und haben auch durchaus gute Nachrichten. Aber deren Verblödungstour die die fahren "kommt mir nicht ins Haus" und wird von mir nicht unterstützt.
Das Schema der Blöd inzwischen häufig kopiert worden. - Tja, auch diese lehne ich ab. Durch irgendwelche Links in diesem Forum komme ich mit diesen immer mal wieder in Kontakt. Is halt so.

Sheldor schrieb:
Von welchen "seriösen" Seiten besorgst Du dir denn Nachrichten?
Ob die so seriös sind, kann ich weder bestätigen noch dementieren. Meine Hauptnachrichtenquelle ist Video-Text über meinen Fernseher.

Wobei... ich komme schon wieder vom Thema ab.

Bitte (ihr euch angesprochen gefühlten,... insbesondere Desperado) entschuldigt meinen Beitrag - der ganz klar ot ist - weiter oben. Ich habe meine Gründe, warum ich solche Nachrichten-Seiten ablehne. Die darf ich haben. - Jedoch genauso dürft ihr natürlich eure Vorlieben haben, woher ihr eure Nachrichten bezieht.
Ich habe mich mal wieder (dies wird, rein Erfahrungsgemäß auch immer wieder geschehen) aufgeregt und mehr und ehrlicher (und vorwurfsvoller) geschrieben, als es zwischen uns hier üblich ist.

Sorry
 

Desperado

Evolutionär
Leider auch O.T.
@Schpaik
Es gab und gibt Menschen, die fest daran glauben, in keinem anderen Buch als in der Bibel die reine Wahrheit finden zu können und alle anderen Bücher nur geschrieben wurden, um sie zum Zweifeln zu verleiten und letztendlich zum Unglauben zu verführen. Der Video-Text u.Ä. sind für dich scheinbar so "göttliche" Quellen, aus denen nichts als die reine Wahrheit sprudelt (und sprudeln kann?), dazu werbungsfrei und ohne Ablenkung durch belanglose bis unterhaltsame Nachrichten/Themen, die nur bildungsferne Leute interessieren. Bleib fest und fromm bei diesem Glauben, du ersparst dadurch deinem Gehirn so manchen internen Glaubenskrieg (Nachrichten aus diversen (auch dunklen/bösen?) Quellen -Vergleich-Zweifel-Zweifel am Zweifel-...-> eigene Meinung dazu) und dümmliche Ablenkungen daz.gif
/O.T.

drinks.gif
 
Zuletzt bearbeitet:

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Gerade gelesen beim Handelsblatt, dass der Amtsmissbrauch von Trump für seine Tochter Ivanka
gegen eine Modekette auch noch hinten losgegangen ist, weil die sich gewehrt hat und dann der
Aktienkurs einen richtigen Aufwind bekam. Das kommt dann von der Gutsherrenmanier und dass
Trump der Meinung ist, gegen alles, was ihm nicht passt, die Twitterkeule zu schwingen.

Seltsam ist bei allen Aktionen, welche Wirkung das bei den Umfragen hat, die ich auch nicht
zwingend für repräsentativ halte.
 

oxfort

Nun ist mir kalt
Es ist ja nicht nur das! Er hat nicht nur seinen eigenen Account benutzt, sondern auch den von seinem Amtstelefon (Handy, Twitteraccount)
und wird von seinen Beratern herunter "geschwätzt".

Eigentlich einmalig in der amerikanischen Politik. :rolleyes:
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Es ist ja nicht nur das! Er hat nicht nur seinen eigenen Account benutzt, sondern auch den von seinem Amtstelefon (Handy, Twitteraccount)
und wird von seinen Beratern herunter "geschwätzt".

Eigentlich einmalig in der amerikanischen Politik. :rolleyes:

Genauso ist es und das ist klar Amtsmissbrauch.
 

Anhänge

  • Potus.JPG
    Potus.JPG
    28,5 KB · Aufrufe: 91

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Das sind übrigens keine alternativen Fakten.

Ich würde nach dem Aufruf des Präsidenten auch nichts mehr aus China kaufen. :ROFLMAO:
 

Anhänge

  • Grabyourwallet.JPG
    Grabyourwallet.JPG
    46 KB · Aufrufe: 120

oxfort

Nun ist mir kalt
Warum? Zwischen dem Präsidentenamt und geschäftlichen Aktivitäten,
gibt es doch absolut keinen Zusammenhang. :angel :rofl
 

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Der Video-Text u.Ä. sind für dich scheinbar so "göttliche" Quellen, aus denen nichts als die reine Wahrheit sprudelt (und sprudeln kann?), dazu werbungsfrei und ohne Ablenkung durch belanglose bis unterhaltsame Nachrichten/Themen, die nur bildungsferne Leute interessieren.
Video-Text ist für mich eine sehr günstige alternative zu verschiedenen Nachrichtenquellen. Zudem wird von den Autoren verlangt aufgrund der begrenzten Zeichenanzahl gefälligst schnell auf den Punkt zu kommen. :D
Dass das nicht immer stimmt / stimmen kann, was da so steht, ist mir durchaus bewusst. Zudem widersprechen sich durchaus die verschiedenen Quellen häufiger. Es gibt zum Teil deutliche Unterschiede zwischen den Informationen der einzelnen TV-Sender. Wobei mich der entlaufende Hund von Paris Hilton auf KEINER Seite interessiert. ;)
 
Oben