[Vorschau] Gears of War - Erstes Unreal 3 Engine Game

Oli

dem Board verfallen
Gears of War - Erstes Unreal 3 Engine Game

Nun erscheint Gears of War offiziell in Europa (nicht in Deutschland) und ist somit auch hier das erste Spiel, was sich in der neuen Unreal 3 Engine präsentiert. Was dort abgeliefert wird sieht nicht nur schick aus, sondern reizt auch mehr und mehr das XBOX 360 System aus.
Gears of War erzählt die Geschichte um die Menschen und den Locust. Eine im Untergrund lebende Rasse, die, die Menschheit ausrotten möchte. Gespielt wird Gears of War in der Thrid-Person Ansicht. Die Kamera hängt der Figur, Marcus Fenix heißt der Gute, immer über der Schulter. Es sei den es wird anvisiert. Der Spieler wird auch nie alleine sein, so gibt es immer ein paar Teamkameraden, die um ihn herumschwirren. Diese kann er mit einfachen Befehlen auch herumkommandieren. Die wichtigste Funktion ist das "in Deckung" gehen. Allgemein wird viel mit der A-Taste, eben auch das "In Deckung" gehen gemacht. Spielerisch biete Gears of War neben einigen Waffen und sehr blutigen Splettereffekten, auch Fahrzeugmomente. Weil das Spiel aber bisher generell sehr leniar erscheint, sind solche fahren nicht einfach nach belieben möglich. Etwas dynamischer wird es, wenn Auswahlmöglichkeiten bei Weggabelungen bestehen.

Sehr schön und was ich fast gar nicht mehr gehoft habe ist, dass Gears of War, obwohl es nicht in Deutschland erscheinen wird, dennoch vollkommen lokalisiert wurde. Das heißt, nicht nur deutscher Text, sondern auch deutsche Stimmen sind vorhanden. Und es hört sich auch sehr gut an. Sehr lobenswert. Auch sehr schön ist, dass Gears of War einen Kooperationsmodus besitzt. Natürlich ist es auch sonst Livefähig. Dem Spielen mit Freunden per Internet steht auch nichts im Wege.
 

Anhänge

  • GearsofWar_1.jpg
    GearsofWar_1.jpg
    61,8 KB · Aufrufe: 307
  • GearsofWar_2.jpg
    GearsofWar_2.jpg
    67,4 KB · Aufrufe: 280
  • GearsofWar_3.jpg
    GearsofWar_3.jpg
    81,6 KB · Aufrufe: 337

DukeNukem

schläft auf dem Boardsofa
Habs gestern zum Release in London erstanden... und ich sag nur *boahhh*
jetzt noch schnell F.E.A.R zu ende zocken und dann kommt GOW ins Laufwerk...


:)
 

winni

ɱια ʂαɳ ɱια & ʂհἶʂհმհօlἶƙεɾ
Ist echt Fett das Game , ich hoffe nur das es auch für den PC kommen wird :D

Gears of War - PC-Version für Vista?

In der letzten Ausgabe der PCGamer bespricht das Magazin die neuen Features von Windows Vista und hat dabei mit Peter Moore den passenden Microsoft-Mitarbeiter im Interview. Viel interessanter als das Gespräch selbst, sind allerdings die Bilder im Artikel. Darunter: Ein Vista-Stand, der vergleichbar zu den Spielestationen ist, die Sony für die PlayStation 3 und Nintendo für den Wii aufgebaut haben.

Weiterlesen!

Quelle:gameswelt.de
 

Oli

dem Board verfallen
Ich frag mich warum da immer gerätselt wird!? Gears of War, war schon von Anfang an für den PC angekündigt. Ist nur zwischenzeitlich nie weiter beachtet wurden. Ging in der 360 Zeit etwas verloren. Die arbeiten ganz sicher noch an der PC Version. Kommt halt später.
 

DukeNukem

schläft auf dem Boardsofa
Die arbeiten ganz sicher noch an der PC Version. Kommt halt später.

... richtig... nämlich exklusiv für Windoof Vista und Direct X 10....

:D

Mitte Oktober 2006 verplapptete sich dann jedoch ein Mitarbeiter der Schweizer PR- und Marketing Abteilung von Microsoft gegenüber dem Online Magazin Eurogamer.
Er lies durchblicken, dass angeblich Ende 2007 eine PC Version unter Microsofts neuem "Games for Windows" Label erscheinen soll. Allerdings: Um Windows Vista zu stärken, wird GoW auch nur unter Vista mit DirectX 10 laufen. Offiziell bestätigt ist davon jedoch NI..
 
Zuletzt bearbeitet:

winni

ɱια ʂαɳ ɱια & ʂհἶʂհმհօlἶƙεɾ
Stellungnahme zur PC-Version

Nun hat sich Microsoft Pressesprecher Michael Wolf zu diesem Thema geäußert. Demnach handelt es sich dei dem Bild zwar um offizielles Material von Microsoft, welches aber nur von Grafikern für Microsofts Stand auf der E3 2006 erstellt wurde.
Wolf sagte außerdem, dass das Bild keine versteckte Ankündigung oder Bestätigung einer PC-Version von Gears of War ist.

1withforces Meinung: Also auch kein definitives Nein zur PC-Version, ich rechne damit,dass es eine PC-Version geben wird. Schließlich muss Microsoft sein zweites Flaggschiff Vista doch ausreichend unterstützen.

Kompletter Bericht,Weiterlesen

Quelle:gamezone.de
 

youngFuture

bekommt Übersicht
wie nicht anders zu erwarten steht Gears of War ab sofort auf dem Index und ist somit nur noch unter der Ladentheke zu kriegen (natürlich ab 18) und Werbund für das Spiel darf es auch nicht mehr geben. Und wieder hat die BPJM zugeschlagen. Prost Mahlzeit.
 

youngFuture

bekommt Übersicht
lol. Ja derzeit ist diese Werbung auf der Seite. Die Vermacktung übernimmt Quarter Media ;) Ich such mir die Banner nicht aus. Ahja von Happy Feet gibts derzeit aber auch noch welche :D
 

Buccaneer

chronische Wohlfühlitis
@youngFuture:

Stimmt es, das dieses Spiel nicht in Deutschland released wird? Wenn ja, dann ist wahrscheinlich auch kein Antrag auf U18 Überprüfung bei der BPJM gestellt worden.... In diesem Fall können die auch nichts dafür, dass das Spiel keine U18 Freigabe bekommen hat.... Also ist das BPJM "gebashe" völlig fehl am Platze...
Wie gesagt...nur in diesem Fall...
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Jetzt mal ehrlich: Unabhängig von dem Gelaber über Killerspiele und ihre angebliche Gefährdung für die Jugend (zu meiner Zeit haben Comics diese Rolle übernehmen müssen, und aus mir ist trotzdem ein halbwegs vernünftiger Mensch geworden :lacher), ich finde es schon sinnvoll, dass es so eine Prüfstelle gibt.

Und ich finde den Index grundsätzlich auch OK: Damit wird verhindert, dass minderjährige zu einfach an das Spiel kommen und die szenekundigen Profis können die Spiele immer noch legal erwerben.
 

youngFuture

bekommt Übersicht
Offiziell ist es nicht erschienen hier. Aber der Import boomt ;) und die AT Version ist ja eigentlich die Deutsche Version die ja nie hier erscheinen wird. Jedenfals nicht so. Microsoft hat da ja ne lange Diskussion gehabt. Wer jetzt schlussendlich die Spiele indiziert weiss ich nicht. Ob die USK die BPJM oder wer auch immer. Ist ja im grunde immer das selbe. Und die Diskussion auch. Klar gehört Gears of War nicht in Kinderhände aber deshalb sollte man den Leute die schon 18 sind nicht einfach nen Riegel vorschieben und immer benachteiligen. Ist doch klar das wenn es Indiziert ist der Reiz höher ist es zu besitzen oder zu bekommen. Schlussendlich macht es das nicht besser und die die es haben wollen, die bekommen es auch irgendwie. Egal ob 18 oder nicht.

Bio-logisch schrieb:
Jetzt mal ehrlich: Unabhängig von dem Gelaber über Killerspiele und ihre angebliche Gefährdung für die Jugend (zu meiner Zeit haben Comics diese Rolle übernehmen müssen, und aus mir ist trotzdem ein halbwegs vernünftiger Mensch geworden :lacher), ich finde es schon sinnvoll, dass es so eine Prüfstelle gibt.

Und ich finde den Index grundsätzlich auch OK: Damit wird verhindert, dass minderjährige zu einfach an das Spiel kommen und die szenekundigen Profis können die Spiele immer noch legal erwerben.

Blöd ist aber auch das z.B. Spielemagazine etc. nur durch umwege an ein Testmuster kommen weil die deutschen Pressestellen nur Spiele rausgeben die hier erschienen sind und nicht indiziert sind. Ausländische Pressestellen ist es Verboten den Medien aus einem anderen Land etwas zu schicken. Dadurch müssen diese Medien dann auch das Spiel importieren was wiederum eigen Finanziert werden muss und auch Zeit kostet. Naja machen kann man da nichts. Mal abwarten ob wegen der neulichen Amokläufe wieder was geändert wird. Die Spiele sind ja immer Schuld. Wo ich aber meine das Filme da schon höheres Risiko sind da diese ja wirklich echt aussehen und man mehr erkennt bei einer Brutalen Szene als bei einem Spiel. Aber in den Spielen legt man ja selbst Hand an ;)
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Das ganze funktioniert so:

Die USK beauftragt unabhängige Experten damit, ein Spiel zu untersuchen. Diese Experten entscheiden dann, für welche Altersklasse ein Spiel freigegeben wird (also UT 2003 z. B. ab 16).

Dann darf das Spiel in den Handel und darf auch nicht mehr auf den Index. Hintergrund ist hier, dass die Händler und Produzenten so Rechtssicherheit bekommen.
Das wurde eingeführt, nach dem es vorher (bei UT 99) Probleme gab: Die Spiele waren schon im Handel und wurden nachträglich auf den Index gesetzt, auf Grund der Beschwerde einzelner Bürger bei der BPJM.
-> Das bedeutet natürlich einen herben Verlust für die Publisher.

Auf den Index können Spiele nur noch kommen, wenn sie von der USK keine Altersfreigabe bekommen - noch nicht einmal ab 18 - dann kann die BPJM in einem zweiten Verfahren beschließen, das Spiel auf den Index zu setzen.

Darüber hinaus gibt es zusätzlich die Möglichkeit, ein Spiel ganz zu verbieten.
Das ist aber nur dann der Fall, wenn es wirklich menschenverachtend ist. Ein bekanntes Beispiel ist Manhunt, das völlig zu Recht in Deutschland nicht gehandelt werden darf.
 
Zuletzt bearbeitet:

Oli

dem Board verfallen
Das mit Gears of War hat aber einen ganz anderen Hintergrund. War schon westentlich früher klar. Hat auch erstmal wenig mit Indizierung zu tun. Die USK hat zu Microsoft gesagt: Stop Jungs, wenn es hier auf dem Markt mit Siegel kommen soll, dann nur mit Beschneidungen. Das wollte weder der Entwickler, noch Micrsoft. Daher ist es hier nicht erschienen. Ist auch richtig so, denn warum soll etwas beschnitten werden, was sowieso dann immer noch nur ab 18+ gilt. Von daher die vollkommen richtige Entscheidung. Es ist Deutsch und was will man mehr. ;)
 
Oben