Telekom - T-Online - DSL und keine Ende

rsjuergen

assimiliert
Hab zwar kein DSL (aus bekannten Gründen), aber flotterweise berechnet mir die Telekom bereits die T-DSL Flatrate! Finde ich echt prima! :D :D

Das sind wirklich Schnarchnasen!:sleep :sleep
 

BigMäc

Senior Burger
interessant wird es dann, wenn die abrechnung kommt und du nicht nur die flat bezahlst sondern zusätzlich auch noch die verbindungsgebühren pauschal pro minute... (oder blieb dir das erspart?)

damit hab ich aufgrund nicht sorgfältig genug gelesener agbs schon meine erfahrung gemacht (2600 minuten á 2,9 pfennig in knapp 14 tagen :kotz)

die abrechnungen der telekom sind schon legendär :D:D:D
 

AKI

nicht mehr wegzudenken
da muss ich BigMäc recht geben!

Ich hatte auch mal die T-DSL Flat aber noch kein DSL und musste 2,9 Pfennig pro Minute bezahlen!

Also Vorsicht!

gruss,

Aki :)
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Und ich einen Kumpel dem es so ergangen ist.
Dazukam das er zu diesem Zeitpunkt noch die ISDN-Flat hatte und man ihn einfach umgestellt hat.
Er war also der Ansicht er surfe noch auf Flat und wurde tatsächlich mit 2,9 pf/min abgerechnet.
Der wollte dagegen vorgehen, hatte aber keine Chance - Er musste Zahlen.

@rsjuergen
Ich will dich ja nicht schocken aber.....
Die Flat gilt ja NUR für DSL. Aber da du ja noch über ISDN surfst (Nehme ich mal an), wird man dir dafür wohl 2,9 Pfennige/min. per seperater Rechnung Präsentieren.
Ich hoffe trotzdem ich täusche mich.
 

M.I.B.

treuer Stammgast
Also obwohl ich ja auch kein Fan der Telekom bzw. T-Online bin, muss ich die jetzt doch mal zumindest wegen der DSL-Flat in Schutz nehmen. Ich hab neulich auch einen T-DSL-Anschluss beantragt (und inzwischen auch bekommen) und hab kurz darauf meinen Surftarif auf Flat umgestellt. Ich hab alles online beauftragt und wurde sowohl bei der Beauftragung des DSL-Anschlusses als auch bei der Änderungsbestätigung meines Tarifes ausdrücklich davor gewarnt, eine Flatrate zu beantragen, bevor der DSL-Anschluss da ist bzw. über T-DSL-Flat zu surfen und einen ISDN- oder analogen Anschluss zu benutzen. Also haben sie sich im Grunde vorbildlich verhalten. Kann natürlich sein, dass sie diese Warnungen erst aussprechen, seit dem viele Kunden sich beschwert haben, weil sie vorher eben nicht gewarnt wurden....

Viel frecher finde ich, dass sie den neuen DSL-Kunden ab nächstes Jahr weit über 200 DM fürs DSL-Modem abknöpfen, das bisher im Anschlusspreis enthalten war. Mich trifft es zwar nicht mehr, aber krass finde ich das schon...
 

voodoo-raven

fühlt sich hier wohl
Die Telekom ist der wohl blödeste und unorganisierteste Verein den es so gibt. Ich hab jetzt seid etwa 2 Moanten Dsl und ein Jahr isdn. In diesen 2 Monaten von Dsl hab ich mindestens fünf Auftragsbestätigungen für Dsl bekommen. Alle 7 Tage machen die sich den Scherz meinen Dsl Port einfach mal zu trennen. Wenn man die Hotline dann anruft bekommt man nur so ne blöde antwort vom Service wie" Das ist doch gar nicht möglcih, dass sie dsl besitzen, die Leitungen sind dazu gar nicht ausgebaut". Was fürn Müll man da hören muss. Echt ne Schande. Jetzt seid drei Tagen bekommt der schwule Riese es nicht hin meinen Telefonanschluss wieder zum laufen zu kriegen, den die statt dsl wohl diesmal gekappt haben. ( Naja wenigstens läufts dsl)
 

HyKi

kennt sich schon aus
Also ich habe auch dsl glaich zu anfang beantragt und wenn man sich 10 minuten zeit nimd um mal zu lesen was man den da eigentlich kauft dann weis man auch das dsl-flat mit isdn gelt kostet...
 

rsjuergen

assimiliert
Wenn ich eine Leistung bestelle und bekomme, ist ja das Bezahlen kein Problem, solange alles gerechtfertigt ist, aber etwas zu bezahlen, was man gar nicht hat, ist ja wohl doch die Höhe!
 
Oben