MC`s bearbeiten

antjeo

bekommt Übersicht
Ich hoffe mal das es hierher paßt, bzw. sich jemand dafür interessiert.



Workshop MC`s bearbeiten (auch für Laien)

(© copyright 2002 by antjeo)

Wer hat sie nicht, die gute alte Musikkassette und darauf Stücke, die der Nachwelt unbedingt erhalten werden müssen.
Ich lasse hier mal die Grundvorausetzungen: PC, Soundkarte und Tapedeck, weg, denn ohne sie funzt die Sache natürlich nicht.
Wir benötigen für die professionelle Bearbeitung zwei Programme, Samplitude und WaveLab.
Als erstes öffnen wir Samplitude, um das aufzunehmen, was wir bearbeiten wollen. Hier sehen wir zwei Fenster, von denen wir das Eine, „Visualisation“, gleich wieder schließen können. Im Anderen, „Transport“, drücken wir den Aufnahmebutton und ein weiteres Fenster, „Aufnahme-Optionen“, öffnet sich. Hier lassen wir alle Einstellungen wie sie sind, bestimmen lediglich unter Dateipfad, wo unser Stück gespeichert werden soll und wie es heißen soll und starten die Aufnahme. Danach starten wir unser Abspielgerät.
Ist die Aufnahme beendet, stoppen wir sie und bestätigen im neuen Fenster, „Aufnahme beendet“, mit ok. Jetzt schließen wir „ Aufnahme-Optionen“ und „Transport“.
In dem nun geöffneten Fenster, „Deine Musik.Wave“, sehen wir nun die zu bearbeitende Aufnahme vor uns.
Als nächstes sollten wir, da die Aufnahmen in der Regel auf den beiden Kanälen unterschiedlich laut sind, diese angleichen. Also schließen wir Samplitude.
Dann öffnen wir WaveLab. Den „Masterbereich“ brauchen wir im Moment nicht und minimieren ihn daher. Unter >Datei< wählen wir „Wave“ und suchen den Platz, an dem wir unsere Datei abgelegt haben und öffnen diese. Mit einem Doppelklick im Fenster, markieren wir die gesamte Aufnahme. Anschließend drücken wir auf unserer Tastatur „N“. In dem jetzt geöffneten Fenster, „Pegel normalisieren“, entfernen wir das Häkchen bei „Stereo-Link“ und drücken den Button „Ausführen“. Ist dieser Vorgang abgeschlossen, schließen wir alles, natürlich mit speichern.
Jetzt starten wir erneut Samplitude und mit „W“ laden wir die nun angeglichene Audio-Datei.
Mit „Space“ spielen wir sie ab, stoppen sie und stellen auch den Cursor zum Anfang zurück.
Mit der rechten Mousetaste platzieren wir den Cursor an eine Stelle bevor die Musik beginnt und nur Rauschen oder Netzbrummen zu hören ist. Dort markieren wir (Mousetaste festhalten) ein kurzes Stück. Unter >Effekte< drücken wir „Hole Noise Sample“ und dehnen anschließend mit „A“ die Markierung auf die gesamte Datei aus. Wiederum unter >Effekte< drücken wir „Noise Reduktion…“ und stellen im nächsten Fenster unter „Korrektur“ und „Optionen/Interne Parameter“ alles auf „Hoch“. Jetzt schließen wir Samplitude wieder und speichern natürlich alles ab.
Zum schneiden, da wir ja die Aufname früh gestartet haben, starten wir wieder WaveLab.
Hier ist die Tastaturbelegung folgende: „Enter“ – Start
„Einfügen“ – Stopp
„Pos1“ – Anfang
„Space“ – wie bei Samplitude
„Ende“ – steht drauf.
Wir vergrößern den Auschnitt, indem wir den runden Button verschieben und setzen den Cursor z.B. kurz vor den Anfang der Musik, halten die Mousetaste gedrückt und ziehen bis zum Anfang zurück. Das können wir jetzt wegschneiden. Genauso verfahren wir mit dem Ende.
Jetzt vergrößern wir wieder den „Masterbereich“, wählen in der linken Hälfte die Plugins (z.B. DeClicker, Kompressor usw.), mit denen wir die weitere Bearbeitung vornehmen wollen und drücken „Apply“.
Das war es eigentlich schon. Die Datei die übrig bleibt, sollte CD Qualität haben, wenn man alles richtig gemacht hat. Also wegbrennen und freuen.
Viel Spaß wünscht

antjeo
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Oooops - Und ich habe meine ganzen MC's in den Schredder geschmissen:cry:

Aber trotzdem - Tolles Tutorial:)
 
Oben