Kein Piepen beim und kein Bild nach dem Booten

JürgenB

gehört zum Inventar
:) :cry:
Auch Ich hab Mal wieder ein undeffinierbares Problem.

Plötzlich während Ich am PC arbeite wurde mein Bildschirm schwarz. Ich entfernte den Prozessorkühler um die Kühlerpaste zu erneuern da Ich an eine Überhitzung glaubte, Erfolglos.
Beim einschalten läuft zwar der Kühler des PCU der Grafikkarte und des Netzteils doch der Pip beim hochfahren bleibt aus, der Monitor reagiert nicht.

Nun Freunde wer kann mir Helfen
;) :)
 

Las_Bushus

schläft auf dem Boardsofa
1. Idee: die Graka ist beleidigt, da sollte es aber einen Beepcode geben
2. Idee: RAM ist beleidigt, ich glaube auch da gibts beepcodes für
3. Idee: deine CPU hat sich nen Wolf geschwitzt und ist in der Sauna letztenendes draufgegangen (warum glaubst du das die cpu zu warm war? temp? und was für eine cpu ist es?)
4. Idee, dein Mainboard hat ins Graß gebissen, aber dann würden sehr wahrscheinlich die Lüfter nicht mehr anspringen

wenn es geht versuch mal einen teil der komponenten auszutauschen (im zweifelsfall frag einen freund)

sag mal etwas mehr zu deinem Rechner und was vorher war und warum du denkst das es die anderen teile nicht sind.

übrigens zu viel Wärmeleitpaste soll stückweit wieder isolierend wirken.

hast du einen Riesigen CPU Lüfter oder sowas so das vielleicht durch zu große masse oder zu großen druck (ich weiß nicht wie stark du bist) irgendwelche pipes im MB gebrochen sind und dadurch halt das MB halt einfach keine kommunikation betreiben will.

add: verdammt ich wusste das mir eine Variante entfallen war, Danke Supernature.
5. Idee sozusagen: nicht nur der CPU war warm nein auch dem Netzteil war warm und den Trafo, es kann sein das nur eine Leitung verbrezelt ist, und somit sich alle lüfter noch eifrig im Kreis drehen aber trotzdem Tote Hose auf dem Screen ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lektro

assimiliert
Vor kurzem hatte mein Rechner ähnliche Symptome gezeigt. Scheinbar ohne jeden Zusammenhang ging das Bild weg und der Monitor aus. Manchmal auch mit anschließendem Rechnerneustart.
Nachdem ich etliche Sachen aus- und wieder eingebaut hatte (RAM, CPU, Graka, Netzteil, sämtliche Steckverbindungen) viel mir auf, daß die Grafikkarte irgendwie nicht richtig im AGP-Port steckte. So, als wenn PC-Gehäuserückwand und Motherboard nicht richtig rechtwinkelig zueinander stehen.
Da auf meinem Board (ASUS A7N8X) keine Verriegelung für den AGP-Port vorhanden ist, habe ich einfach einen Kabelbinder unter der AGP-Steckleiste (unter der mittigen Kerbe) durchgefädelt und über die Grafikkarte gespannt. Seit dem gab es keine Probleme mehr.

MfG
Lektro
 

JürgenB

gehört zum Inventar
Man was würde Ich ohne Supernature und deren User tun, Ich Danke allen ganz Herzlich für Eure Beiträge.
Habe alle Ideen wörtlich genommen und schließlich festgestellt das mein Netzteil (obwohl dies erst 1/2 Jahr alt ist) defekt ist denn mit einem anderen läuft die Kiste wieder.

Gruß von der rauen Alb
Euer
JürgenB
 
Oben