Freezes beim Spielen

Dreamer

gehört zum Inventar
Hallo,
ich hab da ein kleines Problemchen mit meinem Computer. Er friert beim Spielen komplett (dann hilft nur noch Aus- und wieder Einschalten) ein, d.h.: manchmal friert er eben auch nicht ein :cry: . So ist es manchmal unmöglich länger als ein paar Sekunden z.B. Dungeon Siege 2, Trackmania Sunrise oder auch HL2 zu spielen. Dann wieder läuft der Rechner ohne Absturz eine halbe Stunde/Stunde oder komplett durch.

Im 'normalen' Windowsbetrieb (z.B.: Surfen, Internet, Textverarbeitung, Videobearbeitung...) läuft alles ohne Absturz.

Testweise habe ich Virenscanner (AVGFree) und Firewall (Outpost4.x) beim Spielen deaktiviert, das hat keine Änderung des Verhaltens gebracht.
Der Rechner ist ca. 2 Jahre und 3 Monate alt und die Freezes treten erst seit ca. 4 Wochen auf. Vorher gabs da nie Probleme.

Treiber sind alle aktuell. Den Grafikkartentreiber (ATI Catalyst) habe ich durch verschiedene ältere Treiber ersetzt (ohne positives Ergebnis) und wieder zurück.

Äußerlich kann ich an der Graka/Verkabelung nichts Ungewöhnliches entdecken.

Eine Neuinstallation von WinXP steht demnächst zwar an, jedoch möchte ich diese erst machen wenn ich weiß woran der Fehler liegt, damit ich vorher die Hardware (?) tauschen kann.

Gibt meine Graka so langsam den Geist auf oder sind euch noch andere Ursachen bekannt? Leider habe ich keine zweite Karte zum Gegentesten zur Verfügung.


Hier mal einige Eckdaten, ermittelt von Everest 2.20 Home:

Betriebssystem: Microsoft Windows XP Professional 5.1.2600 (WinXP Retail)

Motherboard:
CPU Typ AMD Athlon 64, 2000 MHz (10 x 200) 3200+
Motherboard Name Asus K8V SE Deluxe (5 PCI, 1 AGP, 1 WiFi, 3 DDR DIMM, Audio, Gigabit LAN, IEEE-1394)
Motherboard Chipsatz VIA VT8383 Apollo K8T800, AMD Hammer
Arbeitsspeicher 1024 MB (PC3200 DDR SDRAM)
BIOS Typ AMI (06/17/05) Version: 1007.003 (gestern geflasht)

Soundkarte: Creative SB X-Fi [NoDB]

Anzeige:
Grafikkarte RADEON 9800 PRO - Secondary (128 MB) (von Sapphire; nicht übertaktet)
Grafikkarte RADEON 9800 PRO (128 MB)
3D-Beschleuniger ATI Radeon 9800 Pro (R350)
Monitor Samsung SyncMaster 900NF/909NF/959NF/MagicSyncMaster CN199A(P) [19" CRT] (H2RT701072)

Die Graka ist mit einer Passiv-Kühlung von Zalmann bestückt.
Temperaturen kurz nach dem Spielen mit Everest ermittelt:

Temperaturen:
Motherboard 35 °C (95 °F)
CPU 36 °C (97 °F)
Grafikprozessor (GPU) 48 °C (118 °F)
GPU Umgebung 46 °C (115 °F)
Seagate ST3120023A 38 °C (100 °F)

Diese steigen beim Spielen nur unwesentlich an, so stieg die Temperatur der GPU bei DS2 (wenns denn mal ne Weile geht) höchstens bis ~54°C.

Hitzeprobleme sind also eher auszuschließen.

Kühllüfter:
CPU 1654 RPM
Gehäuse 2464 RPM


Netzteil ist ein Tagan TG380 UO1 (380 W)

Spannungswerte:
CPU Core 1.50 V
+3.3 V 3.38 V
+5 V 5.03 V
+12 V 11.19 V
+5 V Bereitschaftsmodus 4.87 V
Debug Info F 66 89 FF
Debug Info T 35 36 255
Debug Info V 5E 00 D3 BB B8 B8 FF (01)

So, ich hoffe ich habe keine Angaben vergessen, falls doch... bitte nochmal nachfragen.
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Trotz der von Dir ermittelten Temperaturwerte glaube ich, dass die passiv gekühlte Graka der Übertäter ist. Das ist ja einfach zu testen: Gehäuse auf, Ventilator reinblasen lassen und zocken, bis der Arzt kommt :D. Mal sehen, was passiert.
 

Dreamer

gehört zum Inventar
Werd ich mal testen, dazu muss ich mir allerdings vorher so ein Blasteil kaufen :D .
Danke für die schnelle AW.
 

Gorkon

Senior Member
Also...ein Temperaturanstieg um mickrige 6 °C beim Zocken halte ich für ziemlich unrealistisch, vor allem bei einer ausschließlich passiv gekühlten Karte. Da dürfte bei der Temperaturmessung irgendwas falsch laufen. Der Ventilator-Test kann da Aufschluß geben. Und mach den Kühler bei Gelegenheit mal sauber, z.B. mit einer alten Zahnbürste. Nichts hält Wärme besser zurück als eine schöne dicke Staubschicht.
 

Dreamer

gehört zum Inventar
Mag sein daß die Messung nicht stimmt, konnte ich noch nicht gegenprüfen und was anderes als Everest hatte ich nicht zur Hand. Liest Motherboard Monitor auch die Temperaturen der Graka aus?
Den Ventilatortest werde ich später machen, bin noch net dazu gekommen mir einen zu besorgen, mein alter Vent hat im Sommer den Geist aufgegeben.
Die Kiste ist übrigens soweit staubfrei, mache ich regelmäßig sauber ;) .
 

Dreamer

gehört zum Inventar
So, leider hat der Ventilatortest auch keine Abhilfe gebracht. Habe mich jetzt ne Stunde mit Spiel starten - Freeze - Hochfahren - Spiel starten - Freeze..... herumgeärgert.
Dabei ist mir aufgefallen daß an der Seite der Graka, so ein kleiner Kunststoff-Riegel sitzt der die Karte fixiert. Der hatte sich etwas gelockert was ich vorher übersehen hatte, dachte schon, daß es dadurch 'Kontaktschwierigkeiten' gegeben haben könnte, aber leider wars das auch nicht.
Das Problem ist nach wie vor da. Ich könnt k.....
Hat noch jemand ne Idee?
Oder muss ich mir Gedanken machen jetzt nochmal Geld für ne AGP-Karte auszugeben, oder obs nicht doch besser wäre gleich auf ein PCI-E System umzusteigen. Teile der Hardware könnte ich ja noch weiterverwenden.
 
Oben