[Frage] Wertminderung bei KfZ nach Unfall

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Wertminderung bei KfZ nach Unfall

Hallo,

weiß hier zufällig jemand, wie sich die merkantile Wertminderung eines Autos nach einem Unfall berechnet?
Das Fzg. ist 7 Monate alt und die Reparaturrechnung beläuft sich auf 2065,- Euro.
Kann ich den Ausgleich für eine technische Wertminderung noch in Anspruch nehmen, wenn sich erst nach Monaten oder Jahren feststellen lässt, dass die am Auto neu lackierten Teile sich farblich vom Rest unterscheiden?

Und wie hoch ist derzeit die Auslagenpauschale üblicherweise?

Wäre gut, wenn ich paar Anhaltspunkte hätte, wenn die gegnerische Versicherung uns eine Summe anbietet, um zu sehen ob das reell ist.

Danke :)
 

Cesar

Froschpornopaparazzi
Ich kann die nicht wirklich weiterhelfen, aber wenn Teile neu lackiert werden, erkennt man das auch sofort. Zwar nicht an der Farbe selbst (mir ist nicht bekannt dass sie sich im Laufe der Zeit ändert etc.) aber wenn der Wagen in der Sonne steht, dann sieht man nen leichten Unterschied ;)
Man muss aber schon drauf achten...

Viel Glück!
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Im Moment sieht man auch keinen Unterschied.

Nur hatten wir vor Jahren mal ein Auto, dessen Motorhaube neu lackiert werden musste und nach einiger Zeit wurde diese Motorhaube dann stumpf und selbst nach Polieren und weiß der Geier was noch, hat man immer gesehen, dass da nachlackiert wurde. Am Anfang sah man da auch keinen Unterschied.

Sollte sowas jetzt wieder passieren, möchte ich das dann schon noch ersetzt haben.
 

Cesar

Froschpornopaparazzi
Naja ich war letztens beim LAckierer. Wolltmir nen paar Teile umlackieen lassen, und als er sich ein bissl Farbe von der Motorhaube abkratzen wollte, sagte er sie wurde ja schonmal lackiert:(
Erst dann hab ich das auich gesehen.

Meiner musste wohl auch schonmal nen Unfall gehabt haben...
Meine neuen Scheinwerfer und Blinker passen auch nicht 100%ig .

Aber naja, jedenfalls seh ich dass er mal lackiert wurde...
 

kwUAxx

schläft auf dem Boardsofa
aus eigener erfahrung kann ich sagen das man es an meinem nicht sieht.
mir hat so ein dödel, vermutlich mit nem schlüssel vor ein paar jahren am hinteren kotflügel rumgeschrammt.
habe ich lackieren lassen und man sieht nix, egal wie das licht fällt und es ist ein metalliclack.
von daher kann ich das nicht ganz nachvollziehen, ausser durch unsaubere arbeit.

aber das neuer lack evtl. wenn das auto z.b. nach einem jahr lackiert wurde eben dieses eine jahr im 'alterungsrückstand' ist
wäre noch nachvollziehbar...... alles andere ist in meinen augen pfusch.

wie sowas aber versichert ist oder überhaupt versicherbar ist kann ich auch nicht sagen.
 

Frosch

kennt sich schon aus
wenn das auto erst 7 monate alt ist, ist das mehr wie ärgerlich, und da du ja nicht schuld bist würde ich es von einer richtigen Werkstatt machen lassen was die gegnerische Versicherung zahlen muß. dann hast du ja auch eine garantie auf den lack. Oder habe ich was falsch verstanden?
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Die Wertminderung wird von einem Kfz-Sachvertsändigen festgelegt. Heutzutage fällt sie eher gering bzw. ganz aus, da die Werkstätten besser arbeiten als früher. Zudem muss man den Sachverständigen fragen, ob man das Auto bei einem möglichen Verkauf als "Unfallauto" angeben muss, denn das könnte ja auch wertmindernde Auswirkungen haben.

Lackierarbeiten dürften ebenso erst recht bei einem relativ neuen Auto garnicht zu sehen sein.
 
Oben