Fli4L - Disketten Router auf Linux Basis

Kurzbeschreibung:
Routersystem, das in Grundkonfiguration mit einer Diskette auskommt

Programminformationen:
Version: 3.4.0
Betriebssystem: plattformunabhängig
Dateigröße: 18 MB (Basispaket + Defaultkernel für Setup)
Lizenz: OpenSource
Sprache: mehrsprachig
Zuletzt bearbeitet: 05.05.2009

Download

Fli4L ist ein Disketten Router auf Linux Basis.

Die notwendige Bootdiskette kann unter Unix, Linux oder Windows erstellt werden. Dabei sind keine Linux-Kenntnisse erforderlich, aber evtl. nützlich. Grundkenntnisse von Netzwerken, TCP/IP, DNS und Routing sollten jedoch vorhanden sein. Für eigene Erweiterungen/Entwicklungen, welche über die Standardkonfiguration hinausgehen, sind ein lauffähiges Linux-System und Unix/Linux-Kenntnisse notwendig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
FLI4L

Dieses Linux ist ein Spezialist für die Vernetzung:
Es kann eine ISDN oder DSL-Leitung für ein ganzes Netzwerk bereitstellen.

Als eine der letzten Distributionen stellt es noch einen Kernel der 2.4er Serie für ältere Rechner bereit.

Features


Allgemeines:
  • Ein modularer Aufbau ermöglicht individuelle Konfiguration
  • Überprüfung der Konfiguration auf Syntax und Sematik, um offensichtliche Fehlkonfigurationen auszuschliessen
  • Einfaches Remote Update
  • Ausführen von Kommandos / Prozeduren bei Telefonanruf (z.B. Internet-Einwahl)
  • Netzwerkfähiger imond-Server mit Monitor- und LCR-Steuerfunktionen
  • Netzwerkfähiger telmond-Server zur Ausgabe von eingehenden Telefonanrufen
  • Windows / Unix / Linux-Client imonc mit Schnittstelle zu imond und telmond
  • Erstellen der Bootmedien unter Linux und Windows
  • Unterstützung verschiedener Bootmedien wie 1680KiB-Disketten, Festplatte, CD-Rom, Compact Flash, DoC, Netzwerk
  • Serielle Console
Routing:
  • Einheitliche Abbildung von WAN-Schnittstellen auf sogenannte Circuits
  • Betrieb / Routing von ISDN- und DSL-Circuits parallel möglich
  • Least-Cost-Routing: automatische Auswahl des Providers, je nach Uhrzeit (nur ISDN)
  • Anzeige / Berechnung / Protokollierung von Verbindungszeiten und -kosten
Firewall:
  • Stateful Paketfilter mit Unterstützung von
    • IP-Masquerading
    • Port-Forwarding
    • DMZ
    • Logging
DSL:
  • PPPOE
    • Roaring Penguin PPPoE-Treiber
    • Kernel-basiertes PPPOE für bessere Performance
  • Unterstützung von AVM-Karten (diverse Fritz-Produkte)
  • USB-Devices
  • PPTP/XDSL für DSL-Anbindungen in Österreich
ISDN:
  • Aktuelle HiSaX-Treiber: Unterstützung von mehr als 39 Kartentypen
  • Unterstützung von AVM-Karten (diverse Fritz-Produkte)
  • Mehrere ISDN-Verbindungsmöglichkeiten: in/out/callback, raw-ip/ppp
  • Kanalbündelung: automatische Bandbreitenanpassung oder manuelle Zuschaltung des 2. Kanals über Windows-/Unix-Client
Weitere Programmpakete:
  • OpenVPN mit der Möglichkeit Netzwerke über das Internet verschlüsselt zu verbinden
  • SSH-Login
  • WLAN Anbindung mit WEP / WPA / WPA2
  • Mini-Web-Server zur Status-Anzeige und Steuerung
  • PCMCIA-Support
  • Konfiguration von ISA-PNP-Karten: isapnp tools
  • Konfiguration der seriellen Schnittstelle
  • Notfallsystem zur Fernwartung über ISDN
  • LCD-Display als Monitor: Anzeige von Verbindungen und Übertragungsraten
  • PPP-Server/Router über serielle Schnittstelle
  • ISDN-Modem-Emulator über serielle Schnittstelle
  • Druckerserver über lpr/lpd-Protokoll
  • Zugriff auf Zeitserver zur Synchronisierung der Uhrzeit im Netz
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben