Extreme Verzögerung beim Arbeiten mit FreeCommander

ltmick

Herzlich willkommen!
hallo zusammen -

auch auf die gefahr hin eine dopplung in den themen zu eroeffnen, aber ich darf berichten, dass seit einigen tagen freecommander extrem langsam arbeitet.

habe win10 64 bit 20h2 vor einer woche neu aufgesetzt (system: ssd, daten auf hdd, 16 gb ram). ich muss zu meinem eigenen entsetzen gestehen, dass ich gar nicht mehr weiss, ob fc vorher auch schon "herumgesponnen" hat, glaube aber schon. das neue system ist hier jetzt fertig konfiguriert (hardware gleich geblieben), fc ist extrem langsam und de facto leider nicht brauchbar. nutze die 32-bit-free-version seit jahren und wollte jetzt mit dem reinstal von win10 ggf. auf die kostenpflichtige 64-bit wechseln, aber zoegere zur zeit wg. genannter probleme. nutze hier z.z. die 840er build, bis jahresende 2020 die vorherige 810a. da gab es nie probleme. das interessante: 810 jetzt zu testzwecken nochmal installiert, nutzt aber nichts. auch so lahm. das spricht fuer ein problem ausserhalb fc. aber warum habe ich die delays dann anscheinend nur im fc und nicht im windows explorer, wo alles flott laeuft?

wie stellt sich das probem nun dar? fc extrem langsam. fahre ich mit dem mauszeiger die dateiliste entlang, kommt die zeilenhervorhebung nicht mit und "ueberspringt" einzelne zeilen in der anzeige. oeffne ich einen ordner, dauert es sicher 1-4 sekunden, bis der inhalt kommt. mal akzeptabel, mal gar nicht. details auf spalten ist schon nur auf name, auto-groesse, typ und geaendert am gestellt (andere, z.b. exif-infos zu bildern, sorgen ja ohnehin fuer eine ausleseverzoegerung). interessant: ich habe den eindruck, je laenger ich mit fc in einer sitzung arbeite, desto krasser wird es. teils sehe ich in der dateiansicht nur ein schwarzes rechteck, bis die dateien eingelesen bzw. angezeigt werden. menues klappen in leiste oben flott auf, aber waehle ich einen eintrag, kann es sehr lange dauern. bsp.: extras - einstellungen braucht ca. 7 sekunden zum oeffnen. immer.
auch kann ich sehen, in welcher (langsamen) folge sich der fc-fensterinhalt aktualisiert: hintergrundfarbe bei markiertem ordner in verz.-liste, tab-beschriftung, dateifensterinhalt etc. - als braeuchte er ewigkeiten um die informationen auszulesen. immer wieder "flackert" auch das verzeichnisfenster links. weiss nicht, ob diese vielen aktualisierungen (sind es solche?) frueher auch waren.

kann mir die delays nicht erklaeren. avast installiert - keine aenderung, zuvor bei defender das gleiche problem. das system ist jetzt schlanker als vor reinstall vor einer woche. keine neue hardware, treiber m.w. auch nicht neuer als vor win-install. habe von synology 4 nas-lw eingebunden, ebenso virtualdrive - das aber schon seit jahren ohne probleme. andere systeme im haus laufen damit auch problemlos. hatte hier von einem eingebauten usb-frontpanel am pc mit etlichen usb-/wechseldatentraeger-drives (von g: bis m: ) diese im verdacht. aber vorher lief das auch alles normal. habe sogar mal eine alte konfig von fc aufgespielt (810er fuer 840) - kein unterschied. eine komplette neue ueberarbeitung der konfig brachte mich auch nicht weiter. aber irgendetwas muss es ja sein...

anbei mal ein screenshot meines konfigurierten oberflaeche. aber das wird wohl kaum helfen. sollte ich eine konfig posten?

beste gruesse,
ltmick
 

Anhänge

  • freecommander.jpg
    freecommander.jpg
    640,7 KB · Aufrufe: 35
Zuletzt bearbeitet:

ltmick

Herzlich willkommen!
sofern von interesse: anbei nochmal ein screenshot von fc, wenn ich das fenster wieder in den vordergrund hole, nachdem ich einige zeit in einer anderen anwendung gearbeitet habe. die dunkelgrauen stellen sind von mir zensiert. die weissen "flecken" sind ebenso wie die schwarzen vom programm/system (nicht von mir) und werden erst nach mehreren sekunden mit inhalt wie im ersten screenshot gefuellt. das dauert so lange, dass ich locker den screenshot hier machen konnte.
 

Anhänge

  • screenshot2.jpg
    screenshot2.jpg
    202,9 KB · Aufrufe: 31

fC-Marek

schläft auf dem Boardsofa
Um irgendwelche Einstellungen auszuschließen würde ich immer in so einem Fall einfach die portable Version probieren.
Einfach die Archivdatei irgendwo entpacken und freecommander.exe starten, keine Einstellungen ändern, einfach schauen ob anders läuft.

Vor kurzem hat mir ein Benutzer berichtet, dass bei ähnlichen Problem bei ihm hat geholfen das Programm ein mal als Administrator zu starten. Danach lief alles ganz normal wieder.
 
Oben