Digitale Spiegelreflexkamera oder Digicam

karrrlllchen

bekommt Übersicht
Hallo!

Ich will mir eine Kamera zulegen. Ich war im Laden und erklärte dem verkäufer das es was robustes gute bis sehr gute qualität sein sollte... ich mit der kamera auch aufnahmen von fischen außerhalb des wassers (teichanlagen) machen möchte und halt keinen schrott, den ich nach 2 jahren als veraltet entsorgen muss, haben wollte.
er hat mir zu ner canon eos 300d geraten schickes teil preiswertes einsteigermodell und wie es so ist wenn man so ein teil in der hand hält, der kleine junge in einem will gleich zugreifen..
meine braut hat mich fast an den haaren aus dem shop gezogen und meinte eine digi tut s auch... vielleicht hat sie ja recht... es sind gut 400 euroten die ich sparen würde anderer seits wär es bestimmt eine dauerhafte anschaffung und wild durch die gegend knips ich jetzt schon mit der digi meines alten herren die nicht so wirklich doll ist .

also kann mir jemand die vorteile der digitalen spiegelreflex gegenüber der digi erklären
ich selbst konnte feststellen das der hintergrund schärfer ist als der bei der cam die ich benutzt habe.

gruß k.
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Tja, das ist immer so eine Sache mit der Camera :D
Ich habe einen jetzt auch schon ein Jahr alte Sony V1, damit bin ich so weit zu frieden, nur zwei Nachteile hat das Ding:

1.) Es ist immer noch zu langsam (ok, da müßte man was aktuelles zum Vergleich haben): Bei bewegten Motiven ist man oft eine zehntel Sekunde zu spät dran, auch wenn man den Autofocus abschaltet.

2.) Der Autofocus versagt im Macro Bereich:
Ich habe versucht, Insekten auf einem Lavendelbusch zu fotographieren, in voller Vergrößerung:
Aussichtslos!
Der Autofocus hat da immer daneben gelegen, er hat nie das Insekt erwischt, sondern irgend etwas in der Umgebung, auch bei der Einstellung auf Spot.
Das nächste mal habe ich es dann mit einem Stilleben versucht, auch im Macrobereich: Trauben von wildem Wein vor herbstlich gefärbten Blättern, kitschig bis zum Abwinken.
Aber auch da hat der Autofocus versagt, er hat einfach die Trauben nicht erkannt :wand, er hat immer den Hintergrund scharfgestellt. Ein manuelles Focusieren fällt im Macrobereich leider aus, da hier ein Messsucher oder Schnittbild nicht vorhanden ist:
Der Monitor alleine ist einfach zu klein, um den genauen Schärfeverlauf zu erkennen, der Sucher sowieso.

Daher währe zumindest für diesen Bereich eine Spiegelreflex besser geeignet.
 

Perry

assimiliert
Der Hauptvorteil von Spiegelreflex liegt für mich in den Wechseobjektiven. Bei der eos 300d bekommst du (ohne Fremdfabrikate) Objektive von 14 (Fischauge) bis 1200 mm (Megatele). Dazu kommen diverse Zoomobjektive. Und wenn dir das Gehäuse mal nicht mehr reicht (Funktionsumfang, Auflösung) kannst du die Objektive meist weiterverwenden.
 

karrrlllchen

bekommt Übersicht
hmmm also ein klares jaaaaaaaa zur digi spiegelreflex

biologisch : ich hatte das problem mit der schärfeverstellung bei der normalen digi die hat immer die sich spiegelnde wasseroberfläche des teichs scharf gestellt und manuell ging nicht
also ist der sucher ein riesiger vorteil?! man sieht was man aufnimmt
zu deinem elefanten: mit linux suse hatte ich auch unerwünschte besucher

Perry: an die möglichkeit mit den objektiven hatte ich noch garnicht gedacht... hat der händler auch nicht erwähnt... da kann man auch kleine vermögen anlegen :D
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Original geschrieben von karrrlllchen
hmmm also ein klares jaaaaaaaa zur digi spiegelreflex

biologisch : ich hatte das problem mit der schärfeverstellung bei der normalen digi die hat immer die sich spiegelnde wasseroberfläche des teichs scharf gestellt und manuell ging nicht
also ist der sucher ein riesiger vorteil?! man sieht was man aufnimmt

Jein:
Wichtig ist, dass man manuell focusieren kann, und dabei auch sieht, was man focussiert. Und da ist die Spiegelreflex oft im Vorteil.
Alternative währe hier ein Messucher, aber ich kenne keine Digicam, die so etwas hat.

zu deinem elefanten: mit linux suse hatte ich auch unerwünschte besucher

Wie meinen?
Auch unter Linux dauert es in der Regel keine 15 Minuten, bis irgend ein böser Virus oder Wurm sich "kontaktfreudig" zeigt, das hat nichts mit dem OS zu tun, nur die Erfolgsaussichten sind für den Angreifer geringer. Wer allerdings keine Firewall installiert, dem kann unter keinem OS geholfen werden

Perry: an die möglichkeit mit den objektiven hatte ich noch garnicht gedacht... hat der händler auch nicht erwähnt... da kann man auch kleine vermögen anlegen :D
Wobei da ein gutes Zoomobjektiv meißt ausreicht...
Mein Vater hat die Canon EOS 10D, mit einem Zoomobjectiv:
Damit macht er echt klasse Bilder, da komme ich nicht gegen an.
 
Zuletzt bearbeitet:

TBuktu

Senior Member
@Biologisch
Fokussieren
man sucht sich ein klares Objekt in derselben Entfernung und fokussiert, hält den Finger drauf und schwenkt zum eigentlichen Objekt, evtl. die Entfernung mit dem Körper noch etwas ausgleichen und abdrücken. :D
Für eine Spiegelreflex spricht doch schon der Linsendurchmesser.
Diese kleinen Teile sind doch einfach zu lichtschwach, zumal sowieso nur der innere Teil benutzt wird. Wahrscheinlich ist der Randbereich derart schlecht (chromatische & spärische Abberation), dass man den lieber verdeckt

Gruss
Tim
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Original geschrieben von TBuktu
@Biologisch
Fokussieren
man sucht sich ein klares Objekt in derselben Entfernung und fokussiert, hält den Finger drauf und schwenkt zum eigentlichen Objekt, evtl. die Entfernung mit dem Körper noch etwas ausgleichen und abdrücken. :D
Ja, ja, mach das mal bei einem Haufen Insekten!
Ihr habt ja keine Ahnung, wie schnell die Dinger sind :eek:

Mein Opa hat das so gelöst:
Er hat die Viecher eingefangen, in den Kühlschrank gelegt (Insekten sind wechselwarm!) und dann auf die gewünscht Blüte gelegt.
Er hat das mit einer Libelle gemacht (was natürlich keinen Sinn macht, das sind carnivore
) aber bei Bienen trau ich mich das nicht, die können sich wehren!

Und was machst Du, wenn gerade kein Objekt in dieser Entfehrnung da ist? Zumal eine Traube an sich ein klares Objekt ist, wenn auch ziemlich klein.
 

TBuktu

Senior Member
Als Allerstes schalte ich den 9 Feld Hyper integral was weiss ich Modus aus und schalte den Fokus auf Bildmitte. Dann suche ich mir eine klare Kante. Also nicht die Traube, sondern die Kante der Traube.
Aber auch hier spricht alles für ein grosses, lichtstarkes Objektiv, dann habe ich viel Spielraum mit der Tiefenschärfe.


Gruss
Tim
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Spiegelreflex oder Digicam, das ist hier die Frage.
In Puncto Qualität würde ich auf alle Fälle die Spiegelreflex vorziehen.
Der Vorteil der Digi liegt wohl in der Handlichkeit derselben. Die kann man mal kurz in die Jackentasche stecken und hat sie so schnell zur Hand (Der Preis ist natürlich auch ein Faktor ;) ).

Ich selbst habe noch eine alte EOS 500 (analog), das Ding ist fast Museumsreif, aber macht erstklassige Bilder. Aber jedesmal den Fotokoffer mitzuschleifen ist auch nicht mein Ding, daher kommt bei mir meistens die Digi zum Einsatz.

Was den Autofocus angeht:
Damit er Fokusiert braucht er Kontraste.
Ich halte es da ähnlich wie Tim, wenn mein eigentliches Motiv zu wenig Kontraste hat und der Autofokus nur hin und her saust, weil er sich nicht einstellen kann, suche ich mir in der unmittelbaren nähe des Motives einen Kontrastpunkt worauf ich fokusieren kann und schwenke dann mit den Einstellungen wieder zum Motiv zurück.
Bei bewegten Motiven dürfte das allerdings schwierig werden. ;)
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
9 Feld Hyper integral
Hat meine Camera nicht :D
Daher stimmt, eine Spiegelreflex ist in dem Bereich auf alle Fälle besser.
 

TBuktu

Senior Member
Wenn´s mit dem Licht knapp wird, nicht auch noch zoomen, sondern lieber später Ausschnitt vergrössern.
Hyper integral habe ich mir nur so ausgedacht :D .... wie heisst das denn...habe meine Ixus jetzt nicht zur Hand...
Das Teil benutzt irgendwie 9 Zonen zum mehrfeld integral schnibbeldibix....
egal...Hauptsache, man kann´s abschalten

Gruss
Tim

PS: Ich habe mit der Cam eine Libelle in Makro aufgenommen, muss ich mal suchen. Man sieht locker die kleinen Haare an den Beinen. Ich war so auf 20cm dran.
 

Astrominus

Administrator
Teammitglied
Meine hat das auch.
Habe gerade die Anleitung durchgestöbert, dort steht aber nur etwas von "9 AF-Rahmen".
Aber "9 Feld Hyper integral " klingt klasse :D
Schreib mal an Canon, vielleicht kannst Du ja den Begriff verkaufen :ROFLMAO:
 
Oben