Der offizielle Katzen-Hass-Thread

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Verona geht mit ihrer Katze spazieren und trifft die frühere Nachbarin. "Ach, was hast du für eine süße Katze!" Habt ihr die selber groß gezogen? " Nein, sie ist von alleine gewachsen!"


Bei einem Tierarzt läutet das Telefon: "Gleich kommt meine Frau mit unserer Katze zu Ihnen. Bitte geben Sie Ihr eine Spritze, damit sie friedlich einschläft.... " - "Gerne" sagt der Tierarzt, "aber findet Ihre Katze alleine nach Hause?"


Zwei alte Kater streifen nachts durch die Straßen. Da kommt ihnen ein junger Kater entgegen und fragt: "Was macht ihr?" Die Alten: "Wir gehen zum Bumsen!" – "Darf ich mitgehen?" fragt der junge Kater. "Klar!" antworten die Alten. Sie kommen an eine Mülltonne, in der eine wunderschöne Katze sitzt und schleichen um die Tonne herum – einmal, zweimal, dreimal, viermal. Da sagt der junge Kater: "So, eine Runde bumse ich noch mit, dann gehe ich aber nach Hause!"


Zwei Katzen sitzen vor einem Vogelkäfig und beobachten den Vogel. Sagt die eine: "Das ist kein Kanarienvogel, der ist ja grün." Sagt die andere: "Vielleicht ist er noch nicht reif?"

;)
 

Lollypop

assimiliert
einmal AK immer AK Mp3! :ROFLMAO:


Edit: ist nun zur Mp3 konvertiert :D Ja ja, ab einem gewissen Alter darf man nicht mehr so hart auftreten, der Kalk rieselt sonst durch die Hosenbeine... PS: ich kannte es noch nicht, habe das extra wegen Dir gezogen und nu :cry:
 
Zuletzt bearbeitet:

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Nicht neu, aber nett :D - Nicht mpeg, sondern mp3, ok - das Alter.......:ROFLMAO:


Zurück zum Thema:


Katze auf dem Arm schleppen muss doch auch nicht sein - die Viecher kratzen, haaren etc.

Hier die Lösung - Der CatCarrier:

catcarrier.jpg



:ROFLMAO:
 

Lollypop

assimiliert
Macht ruhig so weiter. :D Brötchen sitzt nur noch vor dem Rechner, bewaffnet mit einer Rolle Klopapier und Stift, vom Board nur noch die Seite "wer ist wo online" vor der gekringelten Nase. Jeder, aber auch jeder Name wird notiert, der diesen Thread hier öffnet. Sie schreibt wie wild auf ihrer Rolle, hat einen hochroten Kopf dabei und es wachsen ihr Hörnchen. :devil So in etwa. Dabei brummelt sie dauernd was in ihren nicht vorhandenen Bart von "nächste Boardparty" und so. Was sie da wohl vorhat? Habe allerdings NOCH nicht mitbekommen, daß sie Munition und Handgranaten vom Flohmarkt mitgebracht hat....... :uzi
Schönes Wochenende :D
 

Tequilla

assimiliert
Moin,

Scheiss auf das Klopapier :D , ich hab auch nicht viel für diese Dachhasen übrig. Arrogante, meist verzogene Luftverpester die überall ihre Haare lassen. Einige Besitzer meinen ja, sie hätten ihre Katzen erzogen, meisst ist es aber umgekehrt. Naja jedem Herrchen sein Tierchen so wie er es mag so lang es nicht Überhand nimmt und man sich nicht dauernd anhören muss welche Katze jetzt gerade in welche Ecke der Wohnung geschissen hat :D .
Für mich gehören Katzen ja eigentlich in die Kategorie Futtertiere aber ich lass das jetzt besser sonst werd ich hier noch erschossen. Nicht dass ich falsch verstanden werde, ich hab eine Freundin die auch Katzen hat, denen tu ich auch nix aber halten würde ich mir keine.
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Angeblich stammt der Begriff "Dachhase" daher, das man einen Katzenbraten rein äußerlich kaum von einem Hasenbraten unterscheiden kann, zumindest wenn Kopf und Füße fehlen.

Ich kann das allerdings nicht aus eigener Erfahrung bestätigen, aber mein Vater (der im Krieg wohl noch ganz andere Sachen gegessen hat) schwörte einen heiligen Eid aus seine Behauptung.

Google hilft aber auch hier weiter:
Ohne Reifung, frisch geschlachtet, wird manchmal auch der "Dachhase" gegessen, eine Gattung, die vor allem in Kriegs- und Hungerzeiten verspeist wurde. Dachhasen sitzen, wie der Name schon sagt, gerne auf Dächern und Bäumen und gehören streng genommen zur Gattung der Hauskatze. Als Notspeise machte diese Spezies aber unter dem Namen "Dachhase" Karriere und muss deshalb an dieser Stelle Erwähnung finden. Eine stark gepfefferte Sauce verdeckt eventuelle geschmackliche Irritationen. In Vietnam gelten Katzen seit langem als Delikatesse. Die 1996 wegen einer großen Rattenplage nördlich von Hanoi eingeführten 24.000 Katzen waren binnen einem halben Jahr wieder verschwunden.
Quelle: http://www.taz.de/pt/2002/03/30/a0236.nf/text
 
Oben