cFosSpeed sinnvoll?

xerxes333

gehört zum Inventar
Für wen ist cFosSpeed sinnvoll? Ich habe TDSL16000 über eine FritzBox und bin mit der Geschwindigkeit sehr zufrieden. Allerdings hätte ich natülich nichts dagegen, wenn man dies noch verbessern könnte. Wie ich es verstanden habe, macht CFosSpeed dies durch traffic shaping. Allerdings macht das die FritzBox auch schon.

Lohnt sich das dann überhaupt und hat jemand damit Erfahrung?


Gruß

xerxes333
 

koloth

Chef-Hypochonder
Ich müsste mal genauer messen gehen.

Im Moment läuft mein ADSL 16000 über cFosSpeed 4.22
Synchronisiert läuft meine Verbindung momentan mit 17431 kbit down und 1183 kbit up an theoretischer Bandbreite.

Ich kann ja mal cFosSpeed abschalten und stattdessen das Traffic Shaping der Box (Fritz!Box Fon WLAN 7170) benutzen.
Bei beiden Konfigurationen speedtests machen.

Aber heute nicht mehr. Wird aber nachgeholt.

Wenn ich es vergessen sollte, bitte in 1 Woche nochmal dran erinnern. :angel
 

koloth

Chef-Hypochonder
Aber heute nicht mehr. Wird aber nachgeholt.

Traffic Shaping macht ja eigentlich nur Sinn, wenn man gleichzeitig zieht und schiebt.
Deswegen habe ich meinen Downspeed auf Anschlag gehabt, gleichzeitig noch anderweitig geuppt.

Fazit:
cFosSpeed: down ca. 1800 - 1850 K, meist eher 1850; gleichzeitig noch möglicher up ca. 35-40 K
Traffic Shaping der Fritz!Box 7170: down 1750 - 1800, gleichzeitig up ca 30-35 K

cFosSpeed war bei mir bei gleichzeitiger Auslastung von up/down im Schnitt ca. 70 K down und gleichzeitig knapp 5 K im up schneller.
Macht einen Geschwindigkeits"gewinn" von ca. 2-4% down bei gleichzeitig ca. 5-10% schnellerem upload.

Viel schneller ist cFos also nicht, die Ergebnisse sind (bei mir) aber weitestgehend reproduzierbar.
Ob das bei einer 16000er-Leitung ins Gewicht fällt, musst Du selbst wissen.
Wann hat man schon mal den Downspeed komplett auf Anschlag bei gleichzeitigem Upload. ;)

Ich habe mir meine cFos-Lizenz übrigens bei einem der Sonderangebote besorgt.
 
Zuletzt bearbeitet:

xerxes333

gehört zum Inventar
Gleichzeitiger Up- und Download ist bei mir nicht gerade häufig. Von daher denke ich, dass cFosSpeed bei mir keine großen Vorteile brinht.

Ich bedanke mich für Deine Tests und Analyse.

Gruß

xerxes333
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Vor ca. einem Jahr hatte ich mir auch überlegt, ob ich mir cFosSpeed zulegen soll. Dank koloth's ausführlicher Beschreibung seiner Messergebnisse bin ich froh, wegen dem mageren "Gewinn" die Finger davon gelassen zu haben.

Nun hat cFos nachgelegt und für DSL 16000 und höher das Produkt cFos Broadband Connect | High-Performance Einwahl-Treiber für Internet-Zugänge mit besonders hohen Geschwindigkeiten (cFosBC) herausgebracht. Zur Markteinführung wird es im Bundle mit cFosSpeed für 19,95€ angeboten. Auch hier verspricht der Hersteller in meinen Augen so ziemlich das Blaue vom Himmel:
Während der unter Windows mitgelieferte Treiber nur auf ca. 4,5 Mbyte/s (= 36 Mbit/s) Datenübertragung kommt, sendet cFos Broadband Connect mit 50 Mbyte/s (= 400 Mbit/s).
Getestet mit Gigabit LAN, Pentium 4 (3GHz).
Hat das schon jemand und bringt es überhaupt was?

Gruß
Norbert
 

KOENICH

der Monarch
Ich glaube, ich werde das mal mit meinem 16MBit/800kbit DL/UL Anschluss von Alice ausprobieren... ich werde berichten!
 
B

Brummelchen

Gast
>> Hat das schon jemand und bringt es überhaupt was?

Das Bundle ist nur für Direkteinwahl per PC<>Modem, nicht PC<>Router.

Fbox und cfosspeed schliessen sich aus, weil beide Shapen, eines muss
abgeschaltet sein. Dlink mit Gamefule und cfosspeed mögen sich auch nicht.
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Fbox und cfosspeed schliessen sich aus, weil beide Shapen, eines muss abgeschaltet sein.
In dem Fall wäre die Aussage des Herstellers allerdings irreführend:
cFos Broadband Connect und cFosSpeed: Ein perfektes Team. High-Performance Datenübertragung und Traffic Shaping, d.h. maximale Bandbreite bei minimalem Ping.

-------------
Brummelchen schrieb:
Das Bundle ist nur für Direkteinwahl per PC<>Modem, nicht PC<>Router.
Für PC<>Router soll ja cFosSpeed sein...
Sie können cFosSpeed mit einem Router und/oder mit einem DSL- bzw. Kabel-Modem einsetzen, aber auch mit jedem anderen Zugangstechnologie, d.h. immer dann, wenn Sie bereits eine bestehende Internet-Verbindung haben.
...während in den Systemvoraussetzungen/Eigenschaften für cFosBC nur "DSL-Modem an Ethernet-Adapter" und "PPPoE Einwahltreiber für Windows" steht.

Puuuh,:schwitzjetzt hab ich mal ½ Stunde lang die Beschreibung des Herstellers zerpflückt. Der unbedarfte Anwender kann da auf den ersten Blick tatsächlich zu der Meinung kommen, mit dem neuen Produkt etwas besseres zu erwerben. Mit Router aber::ätschDenkste!:eek:
 

Norbert

Moderator
Teammitglied
Der Hersteller scheint sich diverser Kritiken angenommen zu haben und hat seine Webseite cFos Software GmbH wesentlich übersichtlicher gestaltet.
Auch lassen sich jetzt die Einsatzgebiete der drei Produkte cFosSpeed, cFos Broadband Connect und cFos Professional in einer neuen Tabelle besser miteinander vergleichen.

Neu hinzugekommen (oder hab ich's damals nur übersehen?) ist das Produkt cFos IPv6 Link: IPv6 Verbindung mit Windows XP und Vista.

Die 4 Programme werden z.Z. in einer Weihnachtsaktion zum Sonderpreis von je 9.90 € bis zum 31.12.2008 angeboten.

Ich glaube, ich werde das mal mit meinem 16MBit/800kbit DL/UL Anschluss von Alice ausprobieren... ich werde berichten!
@KOENICH, falls Du da noch Interesse hast, dann ran an die Buletten. ;) :D
 
B

Brummelchen

Gast
Um das für Laien aufzudröseln:

Router -> cfosspeed (! nur das)

Einwahlmodem (kein Router!) -> Windows XP -> IPv4 -> bis DSL 16k (cfos)
Einwahlmodem (kein Router!) -> Windows XP -> IPv4 -> größer als DSL 16k (cfos mit cfos BC oder cfos ipv6)

Einwahlmodem (kein Router!) -> Windows XP -> IPv6 -> bis DSL 16k (cfos mit cfos ipv6)
Einwahlmodem (kein Router!) -> Windows XP -> IPv6 -> größer als DSL 16k (cfos mit cfos ipv6)

Einwahlmodem (kein Router!) -> Windows Vista -> bis DSL 16k (cfos mit cfos ipv6)
Einwahlmodem (kein Router!) -> Windows Vista -> größer als DSL 16k (cfos mit cfos ipv6)
(ipv6 hier optional)

Links zu cfos BC
http://www.cfos.de/cgi-bin/yabb2/YaBB.pl?num=1224579017
cfos BC kann kein Shaping!

cfos ipv6 bringt erst unter Vista richtig Schub, weil es dort nativ enthalten ist.
WinXP hat IPv6 erst durch ein Update, ist auch für den normalen Einwahlbetrieb
nicht unbedingt notwendig.
Shaping ist unter Vista deaktiviert, zumindestens bei cfosspeed,
da Vista eigenes Shaping hat.

Persönlich finde ich die Produktpalette alles andere als toll.
Man kann nicht wirklich nur *ein Produkt einsetzen ohne Router.
 

Montico56

Herzlich willkommen!
Danke für diesen Thread,

und alle Antworten die Ihr bisher gegeben habt.

Ich bin über meine Google-Frage "was bringt mir cFosspeed" auf Euren Thread gestoßen.

Meine Situation:

Zugang: DSL 3000 flat bei Teekomm

2 PCs hängen am Sinus 1054 DSL Router mit Kabel, ich mit Vista 32bit und mein Sohn mit Vista 64bit-PC.

Mein Ziel:

Den ping für meinen Sohn bei seinen Online-Games stabil klein zu halten.

Die normale Grundinstallation beider PCs vorausgesetzt, beklagt sich Söhnchen seit längerer Zeit darüber, dass ihm der Ping bei seinen online-Games zu weit nach oben entgleitet. Ich meine damit schon eine Abweichung von 60ms auf irgendwo über 200ms, während ich an meinem eigenen PC was downloade. Welch Wunder, der Anschluss gehört mir, also keine weiteren Fragen seinerseits... Ich will ihn aber nach Möglichkeit unterstützen, meinen (unseren) Anschluss so gut wie möglich auszunutzen.

Kann ich eine Verbesserung durch cFosSpeed überhaupt erreichen?

Eure bisherigen Antworten lassen mich daran zweifeln.

Die Gegenügerstellung von Brummelchen finde ich gut. Offensichtlich kann ich mir "cfos ipv6" gleich sparen, da wir einen Router einsetzen.

Hoffentlich liest hier noch jemand mit, je mehr Erfahrung desto besser die Ergebnisse.

Ich werde wahrscheinlich die 64bit-Test-Version von cFosSpeed im PC meines Sohnes mal probieren.
Weiß leider bloß nicht, wie ich die dann installierten Treiber eventuell wieder los werde.

Mir ist aus der Herstellerseite klar, dass das Prog erst mal ein paar Tage laufen muss, um zur Höchstform aufzulaufen.

Ob ich während der Installation die richtigen Einstellungen wähle bleibt mal außen vor, ich glaube, da weiß ich immer noch zu wenig aber doch so viel, dass ich weiß, was ich mache; würde mich trotzdem drantrauen, und die vorgeschlagene Installation wählen. Trotz Internet-Studium auf vielen www-Seiten bleiben leider bei einigen Fachausdrücken für einen Laien immer Fragen offen.

Hat jemand wirklich den erhofften Leistungsschub bemerkt? Ja, ich weiß, das lässt sich nicht so einfach feststellen, ist immer von System und Server usw. abhängig.

Über eine Antwort freut sich Montico56.

Freundliche Grüße an alle!
 
B

Brummelchen

Gast
Ne Tee-Flat? Wie geil - Tee schlürfen bis der Arzt kommt. :ROFLMAO:
Abweichung von 60ms auf irgendwo über 200ms, während ich an meinem eigenen PC was downloade.
Ein Download mit Fullspeed, während jemand spielt?
Da hilft auch kein cfos mehr, nur die Behandlung sonem Gerät hier :keule
Man merkt es schon, aber der Ping geht locker auf 120-180, je nach Auslastung.
Man sollte schon die DL-Programme begrenzen, meistens können die das auch selbst.
 

Montico56

Herzlich willkommen!
Ne Tee-Flat? Wie geil - Tee schlürfen bis der Arzt kommt. :ROFLMAO:

Ein Download mit Fullspeed, während jemand spielt?
Da hilft auch kein cfos mehr, nur die Behandlung sonem Gerät hier :keule
Man merkt es schon, aber der Ping geht locker auf 120-180, je nach Auslastung.
Man sollte schon die DL-Programme begrenzen, meistens können die das auch selbst.

Hi Brummelchen,

danke für die schnelle Antwort. Deinen Merksatz mit der Keule beule ich heute erst aus :ROFLMAO:.

Hatte gerade fast ein Problem beim Einparken in die Tiefgarage, ohne Delle. Hätte aber gut zu Deiner Antwort gepasst:ROFLMAO:.

Ähhm, Du hattest schon gelesen, dass ich das cFos noch nicht installiert/probiert habe? :)

Ich will mich vorher informieren. Punkt.

Dein Zitat: Ein Download mit Fullspeed, während jemand spielt? Da hilft auch kein cfos mehr... Zitat Ende

Die Dauer eines (meines) Downloads interessiert mich (wegen der DSL-Teilung mit meinem Sohn) fast gar nicht mehr, weil ich Ihm das Spiel nicht vermiesen will. Mein Download dauert dann eben ein paar Stunden, ähm Minuten länger. Bis Papa die Nase voll hat, und auch endlich fertig werden will.

Nee, nee. Ich will "kleinsten ping" während eines downloads erreichen. Wie schon geschrieben, ich hab´s noch nicht installiert! Oder gebe ich nach der Probezeit 10€ umsonst aus?


Deine/Eure Erfahrungen will ich gerne berücksichtigen.

Freundliche Grüße, Montico56

Und ja, ich trinke auch lieber Kaffee!:) 7-8 Tassen am Tag
 
Ich glaube, ich werde das mal mit meinem 16MBit/800kbit DL/UL Anschluss von Alice ausprobieren... ich werde berichten!


Hi mein Koenig ^^

Ich habe seit 2007 Alice und komme im Schnitt auf 13200 Kbit/sec
Meine Vermittlungsstelle = ~ 100 M entfernt :angel
Ich bin bis Heute nicht entäuscht von Alice.

Ich würde dir aber mal Empfehlen zu checken, wie weit deine" Vermittlung/Anschlußstelle ist - Alice wird auch nicht Besser, wenn dein "Vermittlungsknoten/Einwahlpunkt" 8 km weg ist.

Oder auf Gut Glück mal : 0800 330 2000 anrufen & auf doof machen :D , vielleicht kannst du dann die ca. Entfernung zum Einwahlpunkt vom Com-Techniker deines Vertrauens aus dem Kreuz leiern (Möglichst das Wort "ALICE" unterlassen !! )

Viel Erfolg !
 

KOENICH

der Monarch
Besser spät als nie: Ich habs mir gerade wieder auf die Agenda geschrieben, bin aber gerade über die Weihnachtstage verreist, so dass ich es erst in ein paar Tagen lokal versuchen werde.
IRgendwie hab ich das Gefühl, dass ich es schon mal getestet hatte, aber weiß gerade nicht, warum ich dann nicht hier berichtet hab :unsure:
Wie auch immer, ich bleibe dabei: Ich werde berichten ;)
 
cfos mal wieder

Hallöö :)
Durch die cfos-Debatte angeregt, hab ich mir auch mal wieder mein käuflich Erworbenes cfos-Programm installiert. Ich hab das kleine Helferlein eine Zeit lang nicht installiert, weil ich keine Lust mehr hatte, auf "Speicherabbildungs Benachrichtigungen" , Bluescreens und Spontanabstürze Allererster Garnitur. ;)

Ich muß aber Anmerken, das ich mir zwischenzeitlich ein anderes Mainboard gegönnt hatte. Und siehe da - jetzt rennt der Sessel wieder mit 11700 - 12120 kbit/s durch den Park. Ich weiß - ist nicht so der Brüller - Habe aber den AMD Chipsatz meines GA-MA770-DS3 im Verdacht, daß das der wahre Grund ist, obwohl ich an der Config 1/2 Std. rumgedaddelt hatte (Also am Helferlein-cfos,Browser und TCP/IP Einstellungen)
- mit beschränktem Erfolg :motz . AMD Chipsätze sind für mich Persönlich sowieso Geschichte. Die Bude kann von mir aus Abbrennen ! Wenn die es nicht schaffen, die Chipsätze richtig zu programmieren (Die sollen sich mal Endlich ein Beispiel an Nvidia nehmen - Die neueren Chipsätze rocken wenigstens Richtig los!). Fazit: Mehr als 6-8 % ist nicht drin ! - Chipsatz sei Dank! (n) . Mein Gigabyte Board, bekommt noch eine letzte Chance, mit der Intel PRO/1000PT PCIe Netzwerkkarte, sonst fliegt es raus !

Tty

.
 
Zuletzt bearbeitet:
Bluescreens - Goodbye

cfos hat dazugelernt, sollte eigentlich nicht mehr abstürzen. ;)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Indeed !
Kann ich hiermit Offiziell bestätigen - Die Kiste "zersägt" sich nicht mehr :)
Bluescreens - Goodbye! Ich wollte noch anmerken, das ich die Update-Version installiert habe, also die 4.24. . Version

Ich schätze mal, das die jetzt die Hälfte des Online Supports entlassen können :ROFLMAO: , weil die Software jetzt das tut was es soll. Einfach funktionieren! :angel


Tty.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben