Vista 20% Einschränkung der Bandbreite aufheben

Plumber

chronische Wohlfühlitis
wie schon unter XP gibt es dieses auch unter Vista

Vista stiehlt 20% der Bandbreite: Internet wird langsamer

Das neue Betriebssystem von Microsoft Vista ist so konfiguriert, dass es 20% der Bandbreite automatisch für andere Zwecke nutzt. Damit steht dieser Teil der Bandbreite nicht mehr z.B. dem Internet zur Verfügung.
Während Besitzer von DSL-Anschlüssen kaum etwas davon merken, macht sich die Drosselung der Bandbreite bei ISDN- und normalen Modembesitzern schon deutlicher bemerkbar.
Laut Microsoft steckt ein sinnvolles Konzept dahinter, da die Bandbreite gerade dem Einsatz in großen Firmennetzwerken zugute kommen soll. Microsoft zeigt aber auch, wie man dies Grundeinstellung wieder rückgängig machen kann.

Man ändert dies genau wie unter XP:

1. Start -> Ausführen und gpedit.msc eingeben.
2. Öffnen sie „Administrative Vorlagen“
3. Öffnen sie dann „Netzwerk“
4. Nun „QoS Paketplaner“
5. Nun klicken sie mit einem Doppelklick auf „Reservierbare Bandbreite einschränken“
6. Hier klicken sie nun auf Deaktiviert oder setzten den Wert bei Aktiviert auf 0%.
Wenn sie es auf "Nicht konfiguriert" stehen lassen wird der Standartwert 20% aktiviert!
7. Neustarten! - fertig
 

sylenza

nicht mehr wegzudenken
Hat denn jemand einen Geschwindigkeitsvorteil wahrnemehmen können? Vermutlich nicht; darum verweise ich mal hierher (ab dem dritten Absatz) und wünsche noch ein fröhliches tunen :)
 

little tyrolean

Elder Statesman
Meine Erfahrung ist, daß die Übertragungsgeschwindigkeit abnimmt, wenn man QoS deinstalliert -
also sind die vermeintlichen Vorteile der 0%-Bandbreitenreservierung eher nur Wunschdenken...
 

Plumber

chronische Wohlfühlitis
das es was bringt steht da auch nicht, lediglich das es diese Möglichkeit gibt. Bei mir ändert sich rein garnichts, egal ob die Reservierung aktiv oder passiv
 

Jochen 11

assimiliert
Das Teil ist eher für LANinterne Sachen gut, wenn man da viel hin und herschiebt, auf das Inet hat der Qos Planer eigtl. kaum auswirkungen.
Schade finde ich, dass man eigentlich selber kaum einstellen kann was der Qos Planer macht.
 
Oben