ZyXEL Arcor-DSL WLAN-Modem 200 Port Freigabe

crazymaster

Herzlich willkommen!
Hallo,

hab hier ne super bescheidenen Router von Arcor:

ZyXEL Arcor-DSL WLAN-Modem 200

Das Handbuch ist für die Mülltonne und hab die Einstellungen aus dem Internet um den Port freizugeben. Sollte soweit alles richtig eingestellt sein aber es geht trozallem nicht. Mein PC läßt sich nicht mal anpingen wie mir jemand gesagt hat.

Muß ich noch irgend etwas einstellen oder an was kann es liegen? Die können ja nicht einfach ein Gerät auf den Markt schmeißen was nicht seine Aufgaben erfüllt.

Kann mir villeicht bitte jemand helfen das ich meinen FTP einrichten kann? Bin schon total am verzweifeln und hau das Ding jetzt dann gegen die Wand.

Hier ein Screenshoot von den Einstellungen am Router
http://img467.imageshack.us/my.php?image=router1po6.jpg

Gruß
Crazymaster
 

Freakazoid.one

dem Board verfallen
Hallo herzliches willkommen

mach mal so erste port nummer 20 letze port nummer 20 ip wo der server läuft
mach mal so erste port nummer 21 letzte port nummer 21 ip wo der server läuft

welchen server nutzt du???

teste den server von hier mal :

http://www.www2ftp.de

benutzt du das dynamische DNS vom router ???

wie ist den deine ftp adreese ??? hast du einen anymous account
 

crazymaster

Herzlich willkommen!
Habe es jetzt hinbekommen.

Da sicherlich noch einige andere User mit diesem Router Probleme haben mit der Konfig hier eine kleine Anleitung zum nachlesen:

Es müssen zusätzlich zu den Portfreigaben im Menü NAT auch die Firewall Konfiguriert werden.

Dazu geht ihr im Selben Menü wo sich NAT befindet auf Firewall

Dann auf Regeln übersicht, und dort bitte auf WAN to LAN

Darunter sollte sich dann ein Eintrag befinden. Ihr müsst nun auf die 1 klicken.

In der mitte befindet sich Dienst

Dort müsst ihr die Portzahlen suchen und einfach hinzufügen sagen. Danach Anwenden und schon sollten die Prots freigegeben sein.

Gruß
Crazymaster
 

stkottmann

nicht mehr wegzudenken
Arcor Router: Probleme. wenn ich den DHCP abschalte

N'Abend zusammen,

mein Dad hat den gleichen Router und ich wollte den DHCP-Service abschalten.

Hintergrund:
Ich will bei ihm Remote Admin installieren und dann per DynDns account bei ihm einloggen, um den PC remote zu administrieren.

wenn ich den DHCP aber abschalte und ne feste IP vergebe, bricht das gnaze Netzwerk zusammen und ich habe mich selber ausgeschlossen.


hat jemand Erfahrungen damit, was ich einstellen muss, um eine feste IP Adresse zu vergeben und ich danach nicht wieder einen HARDWARE-reset machen muss??

bin total verzweifelt, weil ich jedesnal wenn ich den DHCP deaktiviere, keine verbindung mehr zum Router bekomme.

Noch ne kleine Nebenfrage: Wenn ich dem PC meines Dad z.B. die IP 192.168.1.2 zuweise, welchen Port muss ich denn dann forwarden.
habe bis jetzt nur einen sehr kryptischen Hinweis auf Port 4899 im I-net gefunden.

Ist das korrekt ??

Gruss
Stephan
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Die manuell vergebene IP-Adresse muss natürlich im selben Bereich liegen wie die des Routers, und sie sollte sich nicht mit dem Bereich überschneiden, den der DHCP-Server verwaltet - falls er noch aktiv ist.
Und als Gateway muss in der Netzwerkverbindung dann die IP des Routers eingetragen werden.
 

stkottmann

nicht mehr wegzudenken
Soweit ist das klar

@Supi:
Danke Dir für die Tipps aber ich habe mich wahrscheinlich nicht ganz klar ausgedrückt:
Das konzept generell ist mir bekannt und bei mir selber zuhause habe ich das Netzwerk auch mit festen IPs versehen.
Aber bei diesen ARCOR DSL-WLAN-Modem sind halt Modem und Router in einem kombiniert.

Wenn ich dort den DHCP-Server ausstelle und dann feste IPs vergebe, bricht das Netzwerk zusammen und ich habe mich selber ausgeschlossen.

Ich schaue mal, dass ich mal nen Screenshot von der Admin-Oberfläche mache und dann kann man mir vielleicht helfen.

@All: Hat jemand Erfahrungen gemacht, ob man vielleicht vorher schon diese ganze Arcor-Netzwerk-Software (WLAN Monitor & WLAN-QuickStarter) deinstallieren sollte? Oder ist das egal?

Danke im Voraus
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich hatte den Arcor-Router nur ein paar Tage im Einsatz, da ich aber generell kein DHCP verwende, muss es mit festen IPs grundsätzlich funktionieren, sonst hätte ich das gemerkt :).
Software von Arcor habe ich überhaupt keine benutzt.
 
G

Gelöschtes Mitglied 15291

Gast
Ich habe ebenfalls diese Albtraum Router mit dieser überragenden Anleitung.
Nach 1 Jahr Server Abstinenz habe ich mich mit der Hotline von ZyXEL unterhalten.
Manuelle IP der Netztwerkrechner ist kein problem. Nach einem Reset wird die IP automatisch nach der Reihenfolge der eingeschalteten Rechner verteilt.
Nach der NAT Freigabe ist der größte Fehler oft bei der integrierten Firewall zu suchen.
Hier genügt es bereits die Ports 20-21 jeweils im
Filterset LAN-Internet
Filterset Internet-LAN
freizugeben.
Komischerweise gibt es eine automatische Konfiguration für den eDonky.

Diese Arcor-Netzwerk-Software (WLAN Monitor & WLAN-QuickStarter) hab ich nicht drauf.
Ich greife direkt mit Firefox auf den Router zu.
Grundeinstellung im Netzwerk ist:
http://192.168.1.1/
Nutzer und Passwort eingeben und fettich
 

stkottmann

nicht mehr wegzudenken
hat jetzt auch gefunzt. beim ersten Versuch hatte ich mich irgendwie selber ausgeschlossen aber jetzt geht es.

Danke nochmals
 

QuHno

Außer Betrieb
Supernature schrieb:
Die manuell vergebene IP-Adresse muss natürlich im selben Bereich liegen wie die des Routers, und sie sollte sich nicht mit dem Bereich überschneiden, den der DHCP-Server verwaltet - falls er noch aktiv ist.
Die manuelle IP muss nicht unbedingt im selben Subnetz liegen, wenn man in der Routerconfig [x]Any IP aktiviert und auf den Rechnern im anderen Subnetz den Router als Gateway angibt und die Subnetz Maske anpasst.

Das steht auch in dem englischsprachigen Router "Handbuch" im PDF Format, was mit der Arcor Software mitkommt und wenn man sich an die dort gegebenen Hinweise hält, ist es auch kein Problem, den Router einzurichten, vorausgesetzt, man weiss was man machen will und was dazu nötig ist ;)

PS: Die Arcor "Installationssoftware" ist überflüssig wie ein Kropf. Ich hatte die einmal angetestet, um zu sehen, was die so macht und das hat mir meine ganzen Netzwerkeinstellungen zerhagelt... :(
 

shane0mac

Erster Beitrag
Hallo

Ich habe ebenfalls den selben router und das problem dass ich mit einem freund kein spiel oder chat öffnen kann. meine nat einstellung vom router steht auf strikt.
kann vielleicht jemand nochmal eine genaue anleitung mit allen nötigen schitten zusammenfassen. ich habe zwar schon ein paar tipps hier aus dem thread ausprobiert aber es hat mir noch keiner weitergeholfen. vielleicht habe ich ja was vergessen?
danke schonmal.
 

QuHno

Außer Betrieb
Siehe Anhänge.
Bild 1: Der NAT Modus sollte so eingestellt werden.

Bild 2: Hier werden die Ports freigegeben, bei denen Anfragen von draußen an die entsprechende IP weitergeleitet werden. Anstelle der Ports 80 (Webserver) und 21 (FTP Server) müssen dort die entsprechenden Ports freigegeben werden. Welche das sind muss in den Anleitungen für die Chats oder die Spiele nachgelesen werden.

Bild 3: So tackert man die internen Adressen fest. Bitte nur Adressen ab 33 angeben. Die MAC Adressen erhält man, wenn man im Startbildschirm die DHCP Tabelle aufruft.
Bei den einzelnen Rechnern kann man dann in den Netzwerkeinstellungen einfach bei DHCP bleiben und erhält dennoch immer die selbe IP.

Bild 4: Firewall Basiseinstellung. In den anderen Bildschirmen können dann noch einzelne Regeln erstellt werden.

Damit sollten eigentlich die Basisfunktionen sämtlicher Programme in den Griff zu bekommen sein. Einstellungen für mehr Sicherheit erfordern lesen des dicken PDF Manuals zum Router, das auf der Arcor CD mitgeliefert wird.

Die Arcor Einstellungssoft ist überlüssig wie ein Kropf und wird nicht benötigt.
 

Anhänge

  • NAT-modus.jpg
    NAT-modus.jpg
    13,7 KB · Aufrufe: 4.265
  • NAT.jpg
    NAT.jpg
    26,1 KB · Aufrufe: 4.749
  • statischesDHCP.jpg
    statischesDHCP.jpg
    16,8 KB · Aufrufe: 4.604
  • Firewall.jpg
    Firewall.jpg
    19,6 KB · Aufrufe: 3.799

ReyNegro

Herzlich willkommen!
ich hab genau den selben router und wollte was wegen meinem handy dort einstellen, weiß aber nich wie.
Also ich will auch übers handy auf den router zugreifen können, muss aber irwie einstellen, dass er IEEE 802.11b als wlan art zulässt. Wie stell ich das ein?
wär lieb wenn recht schnell eine antwort kommt.
 

QuHno

Außer Betrieb
Erst einmal Herzlich Willkommen im Forum!

Nun zu Deinem Problem:

Da ich den Router nicht mehr verwende, muss ich auf einen älteren Screenshot zurückgreifen. Die Stellen mit den roten Pfeilen dürften die interessanten sein...

Der Router kann das Protokoll und da muss eigentlich auch nichts eingestellt werden, damit er es unterstützt. Ich vermute eher, dass es mit der Art der Verschlüsselung zusammenhängt. Evtl. versteht das Handy die WPA Verschlüsselung oder die gerade eingestellte nicht. Versuch einmal die Einstellungen bei der Verschlüsselung zu ändern, aber schreib Dir vorher die alten Werte auf, nicht dass Du hinterher nicht mehr mit den anderen Geräten reinkommst... ;)

Ansonsten hilft nur: Handy Handbuch/Bedienungsanleitung lesen, vielleicht klässt sich da was anpassen und ansonsten das - leider nur englischsprachige - Router Handbuch lesen, welches im PDF Format auf der Arcor CD zu finden ist.
 

Anhänge

  • zyxel-wpa.jpg
    zyxel-wpa.jpg
    20,2 KB · Aufrufe: 3.334

ReyNegro

Herzlich willkommen!
danke, ich probier das morgen mal aus, hab da das handy bei mir ... habs heut erst nem kumpel abgekauft.

*edit: soll ich auf 'nicht authentifizieren' machen?
 

QuHno

Außer Betrieb
Am liebsten würde ich dazu gar nichts sagen, da ich in Punkto Sicherheit im Netz eine leichte (aber begründete) Paranoia pflege ;)

Das Problem ist, dass Du Dein WLAN aufreißt und für jeden zugänglich machst, wenn an der Stelle nicht die härteste Verschlüsselung und Authentifizierung gewählt wird, d.h.:

Jeder Hansel mit einem WLAN-fähigen Schlepptop und der passenden Software kann Dein WLAN - und damit auch Deine Internetverbindung - mitbenutzen, sobald er in der Nähe Deiner Wohnung ist.

Wenn er eine Richtantenne verwendet, klappt das sogar nochaus 100m Luftline, d.h. Du hast in einem normalen Ort nicht einmal die Chance ihn zu sehen, selbst wenn Du es bemerkst. Falls der dann irgendwas im Netz anrichtet (z.B.: Downloads illegaler Software, Einbrüche in andere Computer, usw.), wird der Nachweis, dass Du es nicht warst, extrem schwer bis unmöglich, wenn die kleinen grünen Männchen vor der Tür stehen.

Dazu kommt weiterhin, dass er dann wahrscheinlich auch Zugriff auf Deine Netzwerkumgebung erhält - wenn Du sie nicht vernünftig mit Gruppenrichtlinien usw. abgesichert hast - und z.B. Deine Bank-Kontodaten von der Festplatte auslesen kann...

Gibt's zu dem Handy kein Adapterkabel, dass Du es direkt an den Rechner anschließen kannst?
 

QuHno

Außer Betrieb
Wie "raus bekommen"? Die kannst Du doch in den WLAN Einstellungen selbst setzen...

...oder verstehe ich Dich grad falsch?
 

HyperionOne

Herzlich willkommen!
Wenn ich statisch IPs bei meinem Router vergebe, kann ich das auch für Rechner tun, die über WLAN an mein Netzwerk angehängt sind?
 

QuHno

Außer Betrieb
Sobald Du deren MAC Adressen hast, sollte es möglich sein.

Verbinde das WLAN Notebook oder was sonst auch immer mit dem WLAN und log Dich von einem Rechner der dranhängt in den Router ein.

Sehen kannst Du Die Mac Adresse unter "Verwaltung DHCP Tabelle". Der musst Du dann nur wie weiter oben beschrieben die IP zuweisen und das wars.
 
Oben