WWE-Wrestlemania 22

_wrestlinggod_

fühlt sich hier wohl
Wrestling kommt noch Donnerstag Nacht um 23.45. Dort läuft Smackdown. Und auf Premiere läuft von Dienstag bis Freitag um 16 Uhr Raw, Bottom Line, Heat und Velocity, und Samstags um 10 Uhr morgens Afterburn. Dazu werden natürlich alle Großveranstaltungen übertragen.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Mit "Sport" haben diese Zirkusnummern allerdings nichts zu tun - es sind aber schon ein paar sehr gute Artisten dabei.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Als Sport würde ich das schon bezeichnen, schließlich ist Bodenturnen und Tanzen auch Sport. Nur haben die Sachen natürlich reinen Showcharakter und nichts mit sportlichem Wettkampf zu tun.
 

kaschi55

kennt sich schon aus
hab das früher immer geguckt.
aber sone großveranstaltung würd ich mir reinziehen wenn das irgendwo im free-tv kommt. auf den wöchentlichen kram kann ich verzichten, da is gute zeiten schlechte zeiten ja besser!
 

_wrestlinggod_

fühlt sich hier wohl
Die Großveranstaltungen kommen nur auf Premiere und das noch für zusätzliche 15 Euro, aber richtige Fans lassen sich keine SHow entgehn, so wie ich.

Ach, und schonmal was von Kampfsport gehört? Natürlich ist Wrestling SPort und halt WWE- World Wrestling ENTERTAINMENT. Dennoch ist es SPort und es gibt/gab Ligen, wo alles real war/ist, zum Beispiel die BCW oder VWWF
 

_wrestlinggod_

fühlt sich hier wohl
Es gibt in der WWE auch richtige Athleten von früher, wie zum Beispiel Kurt ANgle, Goldmedaillengewinner Olympia 1996 im RIngen, oder Mark Henry, SIlber gewonnen 1988 im Gewichtheben.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Wenn in einem Wettkampf der eine Kämpfer den anderen Kämpfer am Arm zieht und ihn so gegen die Seile schleudert, dass er von dort zurückgeworfen wird um darauf hin vom Ellbogen des Gegners niedergestreckt zu werden, dann mag das als artistischer Sport durchgehen. Als echter Wettkampf sicher nicht.

Entweder es geht in diesen "echten" Ligen ganz anders zu als bei den Showevents oder es ist dort genauso nur Unterhaltung mit einstudierte Choreographie und vorbstimmtem Verlauf.

Schau Dir ab und zu mal bei Eurosport die Wettkämpfe in der Reihe "Fight Club" an. Vielleicht fällt Dir dann ein Unterschied auf.
 

_wrestlinggod_

fühlt sich hier wohl
Ich weiß, dass WWE und die anderen nur Show ist, aber ich habs ja schon angesprochen. Bei der BCW geht es genau wie bei Fight Club ab, nur, dass in der BCW bessere Moves gezeigt werden. Beim Fight Club ist das meistens Geprügel und bei der BCW ist man zwar versichert, aber man trägt seine Schuld selbst bei Verletzung. Das passiert dort öfters.
 
Oben