WOW - Cheaten kann richtig teuer werden

B

Brummelchen

Gast
Cheaten wird richtig teuer - wenn nicht für den Cheater selbst,
dann für die Cheat-Hersteller selbst:
World-Of-Warcraft (►MMORPG) Hersteller und Betreiber ►Blizzard
hat jetzt eine Klage gegen einen Hersteller eines ►Cheats bzw ►Bots
auf den WOW-Server durchgebracht. Von den ursprünglich 10,5 Millionen
Dollar sind noch 6 Millionen Dollar übrig geblieben. Pro Lizenz kostet das
Tool 25 Dollar - es lässt sich sehr einfach ausrechnen, wieviel verkauft
werden muss, um diese Summe wieder reinzuholen.

Angesichts der Tatsache, dass Cheater gnadenlos ausgesperrt werden, müssen diese
ein neues Spiel samt Lizenz erwerben, da diese Lizenz meistens mit dem Spielerkonto
korreliert und ebenfalls gesperrt wird.

Eine weitere Klage für die Verletzung des ►Digital Millennium Copyright Act steht ebenfalls
aus und darüber wird voraussichtlich diesen Monat noch entschieden.

(Info: modifizierte XBOX-Chips fallen auch unter das DMCA und sind somit strafbar)

Quelle:
"Glider"-Hersteller: 6 Millionen Dollar Schadensersatz für Blizzard - Games - DerWesten
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Chom

gehört zum Inventar
Und da wollte ich ne neue Verlängerung kaufen;)


Da die Spieler 15 US-Dollar im Monat an Spielgebühren zahlen müssen, entstehen dadurch auch einige Umsatzeinbußen

Da sieht man mal es geht immer nur ums geld, obwohl die doch schon so reich sein müssen.
Siehe Gildwars das ist free im Monat aber trotzdem sind die macher reich.
 

Jochen 11

assimiliert
Geld hin Geld her... die Macher des WoW-Gliders scheffeln Geld, WoW scheffelt Geld und die Goldfarmer die den Glider nutzen scheffeln Geld. Da leben hunderte Mitarbeiter davon, können ihre Kinder ernähren und am anderen Ende der Leitung gehen süchtige Spieler daran kaputt.
so ist das nunmal das Leben, aber wayne?
 
B

Brummelchen

Gast
Das wahnwitzige an der Sache ist auch, dass richtig gute Accounts gehandelt werden,
sei es bei Egay oder sonstwo - da geht richtig Asche rüber für hohe Charactere.
Nicht nur WOW, bei allen MMORPG. Echtes Geld für eine virtuelle Ware :stupid
 
Zuletzt bearbeitet:

QuHno

Außer Betrieb
Echtes Geld für eine virtuelle Ware :stupid
Diese Ware ist genau so virtuell, wie jede andere Dienstleistung auch. Will man nicht selbst aufleveln, muss man eben dafür bezahlen, dass es jemand anderer für einen erledigt ;)

Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum die Hersteller nicht selbst eine Account Handlsplattform eröffnen. Daran könnten die mit Sicherheit auch einen Haufen verdienen und der Deckel bliebe zumindestens halbwegs auf dem Topf ...
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Will man nicht selbst aufleveln, muss man eben dafür bezahlen, dass es jemand anderer für einen erledigt ;)
Die Hege und Pflege des eigenen Chars macht doch bei allen derartigen Spielen mindestens die Hälfte des Spielspaßes aus.

Natürlich kenne ich aber auch Leute, die immer das Beste, Schnellste und Schönste haben und bei jeder Modeerscheinung und jedem Trend unbedingt dabei sein müssen. Geld ist zwar ausreichend vorhanden, aber an Fähigkeiten, Talent und echtem Interesse fehlt es hingegen (an Zeit oft weniger, obwohl dass das von Berufssöhnen und -töchtern meistverwendete Argument ist).

Ich persönlich würde für einen fremden Account nicht mal 1 Euro bezahlen, aber ich verspüre grundsätzlich ohnehin nur wenig Neigung mich mit fremden Federn zu schmücken (was daran liegen mag, das ich genug eigene habe *angeb* :D).
Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum die Hersteller nicht selbst eine Account Handlsplattform eröffnen.
Prima Geschäftsidee. (y)

Unterbreite die doch mal Blizzard (natürlich nur gegen eine entsprechende Honorierung), Blizzard läßt doch sonst auch keine Gelegenheit aus noch einen schnellen Euro zu verdienen.
 

Vordack

assimiliert
Was ich allerdings nicht verstehe ist, warum die Hersteller nicht selbst eine Account Handlsplattform eröffnen. Daran könnten die mit Sicherheit auch einen Haufen verdienen und der Deckel bliebe zumindestens halbwegs auf dem Topf ...

Mir war so als hätte ich vor nem Jahr oder so gelesen daß genau das Sony vorhatte mit irgendeinem MMORPG. Also auch Items undGold verkaufen (Accounts weiß ich jetzt nicht mehr).

Weis leide nicht mehr für welches MMO es war und ob es 100% SONY war, allerdings weiß ich das eine Firma es vorhatte^^
 
Cheater

Ich habe Cheater noch nie gemocht, egal wo Deathmatch,WOW oder sonst wo .
Einmal bin ich Bekanntschaft gemacht mit einem PK (Player Killer) bei Diabolo auf einem Blizzard Server. Am Ende stand ich "nackt da Alle Items waren weg - so kann man seinen Charakter auch schnell Entwickeln (n) Ist aber S**$$e !


Tty

.
 

Hidden Evil

Moderator
Teammitglied
Ich pflege immer zu sagen:
Wer sich selbst betrügen will kann dies ruhig tun, aber sobald andere Spieler darunter leiden müssen ist dies unter aller Sau.

Ich cheate im Singleplayer-Modus mancher Spiele auch selten mal, wenn ich absolut nicht weiterkomme, aber sobald ich mit echten Menschen Kontakt aufnehme ist dies absolut tabu.

Bedauerlich, dass einige Spieler so wenig Ehre haben, nur damit sie ihren virtuellen Schw***vergleich gewinnen.
 
Oben