[WLAN] Problem nach umschalten auf anderen Router

Heinz_999

treuer Stammgast
Problem nach umschalten auf anderen Router

Hallo, habe ein kleines Problemchen:

Ich habe hier ein kleines Netzwerk (mit WLAN) und einen Internetzugang mit "Speedport W500V".

Auf einem immer durchlaufenden Rechner liegt eine umfangreiche Webseite.
Leider lässt der Speedport einen Selbstconnect nicht zu, so dass ich zur Kontrolle der Webseite über einen anderen Internetanschluss einsteigen muss.
Glücklicherweise hat ein Bekannter aus der Nachbarschaft mir den Einstieg über seinen Zugang gestattet.

Nun zum technischen Problem:
Wenn ich an meinem Rechner nun den Wlan (Siemens Gigaset USB Adapter 54) auf die Daten meines Nachbarn umstelle, klappt (laut Gigaset) die Verbindung problemlos. Verbindung und Feldstärke werden angezeigt, Pings bis zu meinem Zugang sind möglich.

Wenn ich während der Windows-Sitzung vorher bereits mit einem Browser im Internet war, kommt nach Umstellung keine Verbindung mehr zustande.
Nach einem Windows-Neustart (ohne weitere Änderung der Einstellungen) klappt es dann einwandfrei. Auch nach dem zurückschalten auf meinen Zugang kommt es zu diesem Problem.

Meine Frage:
gibt es eine Möglichkeit, den Windows-Neustart zu umgehen ?

fragt Heinz
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Zuletzt bearbeitet:

Fireball

treuer Stammgast
Versuch!

Hallo!

Öffne mal die Dos-Box (MS-Dos Eingabeaufforderung) und gib dann mal "arp -d" ein und bestätige mal mit Enter! Müsste dann gehen...

;)
 

Heinz_999

treuer Stammgast
mein Test-Ergebnis

jetzt habe ich mal etwas probiert:

die Masche "anonymsurfen" stellte mich nicht zufrieden, da ich die Seite nicht im Originalzustand übertragen bekomme. Sinn ist es ja, die Änderungen auf meiner Webseite unter Originalbedingungen testen und einsehen zu können. Manchmal fehlte der Fußteil und häufig das Menue.

Die Sache mit "ARP -d" ist ja wohl der Brüller.
Primitiv einfach, aber mit genau der gewünschten Wirkung.
Ich rufe den Befehl jetzt direkt per Desktop-Icon auf. Flutscht bestens - keine Probleme mehr.

Vielen Dank
 

Fireball

treuer Stammgast
Erklärung des Problemes

Für alle die es Interessiert,erkläre ich kurz die Ursache und die Lösung des Problemes.
Das Problem liegt im IP-Routing. Will ein Rechner über einen WLAN-AP A z.B. in das Internet, so spricht der Rechner den WLAN-AP in der Regel über das IP-Protokoll und somit über eine IP-Adresse an.Das ist genau die IP-Adresse, die man in der Netzwerkumgebung => LAN-Verbindung => TCP-IP => Eigenschaften als sein Standardgateway eintragen muss. IP wiederrum Adressiert die Hardware des Zieles (WLAN-AP) über eine Hardwareadresse, die sogenannte MAC.
Woher weiß nun der Rechner, welche MAC der WLAN-AP mit der IP (z.B 192.168.0.100 ) hat? Dafür gibt es ein anderes Protokoll , das sogenannte Address Resolution Protocol welches für zuordnung MAC<=>IP verantwortlich ist. Es speichert in seinem Cache alle ihm erreichbaren zuweisungen von MAC<=>IP die es über einen "Hilferuf" (ARP-Request) bekommt.
Tauscht man nun nach der vorherigen Benutzung von WLAN-AP A diesen gegen einen WLAN-AP B aus, so steht die falsche MAC im Cache.
Genau das ist hier passiert.
Der Cache lässt sich nur manuell, über einen Reboot des Betriebssystems oder längerer nichtnutzung des betroffenen Gerätes leeren. Hier wird die schnellste Variante, die Löschung des Chaches verwendet. Keine Angst ; Über den anschließenden "ARP-Hilferuf" wird der Cache ganz schnell mit den frischen Daten gefüllt.

Markus

Hoffe es Hilft euch das Problem zu verstehen
 
Oben