[WinXP] Warum ist XP so gross?

Downbreaker

fühlt sich hier wohl
Warum ist XP so gross?

Ich habe meine 8gb Festplatte partitioniert. Dabei hat die Betriebssystempartition 3 GB.
Schon nach wenigen Tagen sind davon 2,5 Gb belegt. Warum?
Und ausserdem:
Warum zeigt mir winXP trotz der einblendung von versteckten und systemdateien nicht alle dats an?
Wenn ich mir über mein netzwerk auf win98 die Platte mit winXP reinziehe sehe ich ganz neue dats, die ich trotz aktivierung unter XP nicht sehe.
HHHEEELLLFFFTTT MMMIIIRRR!!!!:confused :( :( :( :( :(
 

nanx

treuer Stammgast
suche mal nach der Datei pagefile.sys
und nach der Datei hiberfil.sys

wenn beide Files auf C liegen, dann sind sie bestimmt der grund für deinen Platzmangel

pagefile.sys reserviert deinen virtuellen Speicher (Generell gilt RAM*3=viruteller Speicher)
und hiberfil.sys sichert deine einstellungen, damit du ein rollback fahren kannst

beide einstellungen kannst du unter Systemeigenschaften verstellen

-- ich habe jetzt einfach ins leere geraten, schau dir das mal an, und berichte wieder

welche files siehst du neu auf XP, du redetst von *.dat..

drück einfach mal auf [F1] und schau mal, für was MS diese dateien vorgesehen hat
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Es gibt 2 Optionen, welche die Anzeige von Dateien regeln - einmal "Geschützte Systemdateien ausblenden" und etwas tiefer "alle Dateien anzeigen"
Die Pagefile.sys ist unvermeidlich, die hiberfile.sys ist nur für den Ruhezustand nötig - falls Du dieses Feature nicht nutzt kannst Du unter Bildschirmschoner -> Energieverwaltung den Ruheszustand abschalten, dann ist die hiberfile.sys weg.
 
Oben