[WinXP] Software Firewall

Kamerad_Austria

nicht mehr wegzudenken
Software Firewall

grüss euch.

ich bin auf der suche nach einer firewall,
und zwar nach einer die möglichst einfach die funktion bietet
ALLES zu blocken und dann einzelne ports, programme und protokolle freizugeben.
kennt ihr so eine? :p

und ja, ich weiss schon was der erste beitrag wird :D

Das kann jede :p

gibts eine die speziell für soetwas ausgelegt ist und nur so funktioniert?
ich möchte es haben wie es z.b. in firmen üblich ist. man blockt den angestellten einfach alles bis auf paar notwendige ports ala 25,80,110,443 usw usw usw (und ja die meisten firmen haben wohl 25 und 110 auch nicht weil z.b. exchange) egal :p

ihr wisst was ich meine :)

hab fast den eindruck das zonealarm nett sein könnte?
hab das mal kurz bei einer freundin gesehen nach ner neuinstallation.
bin nur etwas abgeneigt davon da ich sie mal vor langer zeit hatte,
deinstalliert hab und sie ist immer noch im taskmanager gelaufen ;)
und vor allem hat es seinen grund wenn windows eigene fehlermeldungen für za einbaut :D

also, helft mir weiter :D
 

MadeByGoblins

gehört zum Inventar
Also ich muss sagen ich bin mit meiner sygate personal firewall sehr zufrieden, kannst dir eigene Rules schreiben, einzelne IP`s und Ports freigeben oder auch nicht, jedes Prog muss vor dem ersten Verbindungsaufbau erstmal bestätigt werden...
Probiers aus, ich find die gut

Gruss
 

Kamerad_Austria

nicht mehr wegzudenken
die hab ich mir schon notiert :)
hab die und die zonalarm in absicht.
aber da ich noch etwas negativ das za in erinnerung hab
werd ich auf jeden fall mal zuerst auf die setzen :)
 

MadeByGoblins

gehört zum Inventar
Ich hab mit ZA keine guten Erfahrungen gemacht muss ich sagen, zu wenige einstellmöglichkeiten und zu unübersichtlich (für mich zumindest)
Aber jedem das seine, ich steh ja auch nicht auf AntiVir :ROFLMAO:

Edit: Die firewall von Ashampoo kannste übrigends getrost vergessen, haben ein kleines Netrzwerk hier im Haus an dem insgesamt 7 Rechner hängen, Mit den PCs die die Ashampoo Firewall drauf hatten ganbs nur Ärger, entweder sie waren bis hinten Offen, oder gar nicht erreichbar und das ist ja auch nicht Sinn und Zweck der Sache

Gruss
 

Kamerad_Austria

nicht mehr wegzudenken
hab bis jetzt keine zeit gefunden :)
na ich hab den za vor paar jahren getestet, da war sie noch relativ neu.
ich kam dann gar nicht mehr ins internet rein und hab sie deinstalliert.
ging weiterhin nicht und laut taskmanager ist immer noch za.exe am laufen gewesen :p
war dann erst mit neuaufsetzen weg und ja das fand ich nicht so interessant dann :D
 

Lordas

nicht mehr wegzudenken
am besten weglassen die ganzen software-firewalls. gibt nur probleme.
mal meine kurze leidensgeschichte der letzten jahre:

- zonealarm --> nach einiger nutzung bluescreens
- lange zeit sygate und sehr zufrieden, dann irgendwann bluescreens
- outpost --> bluescreens
- dazwischen dann kerio usw. mal ausprobiert - war auch nichts gescheites
- zuletzt ashampoo. da ich sie in verbindung mit einem router und der windows-fw genutzt habe, war sie i.o. hatte dann aber immer wieder das phänomen, dass der e-mailscanner meines virenscanners (AVG Grisoft) zwischendurch immer wieder streikte (seit der deinstallation der fw nicht mehr). zu guter letzt musste ich feststellen, dass clipinc mit der ashampoo fw nicht funktioniert. dann versucht zu deinstallieren - clipinc funktionierte immer noch nicht - das internet funktionierte besser gesagt überhaupt nicht mehr. erst das löschen aller registry einträge ließ den datendurchsatz wieder flutschen.

seither nutze ich nur noch die windows-fw in verbindung mit meinem router. grundsätzlich war mir eh nicht mehr der schutz nach innen wichtig, sondern eher der abgehende. d.h. ich wollte in gewisser weise wissen und kontrollieren wenn ein programm nach aussen möchte. sollte da also jemand was ähnliches wie eine softwarefirewall (was sich dann aber vielleicht nicht so tief einklinkt) kennen - nur her damit.
 

Franz

assimiliert
Wenn wir schon beim Thema "Welche ist die beste FW" sind, und es sicher
in den nächsten 100 Jahren kaum einen eindeutigen Sieger geben wird,
biete ich Jetico 1.x an.
Klein, schnell und relativ schwierig zu handeln. Der Grund liegt darin, daß die
bekannten FWs wie ZA, Outlook, Norton und das Sicherheitscenter von Windows,
z.T. keine Prüfsummen der blockierten/erlaubten Programme anfordern.
Das nutzen Trojaner aus. Und die arbeiten in 2 Richtungen, lieber Lordas.

Natürlich können mit allen FWs Ports und Pakete gesteuert werden, auch Protokolle.
Aber, um ein Userfreundliches Ambiente zu schaffen, w
erden die meisten Entscheidungen dem User abgenommen.
So kommt Norton als Monstrum daher, muß sich, weil er ein Allrounder sein möchte, auf alles
gefasst machen, was einem User einfallen könnte.
Norton muß also präventiv arbeiten, um den User möglichst nicht mehr zu stören, weil das der Käufer so will.

Bei Zone Alarm konnte man die Stufe auswählen, bis hin zu "paranoid".
Was immer das heißt. Auf jeden Fall ist Surfen unter diesem Aspekt kaum noch machbar.
Und in seinem Umfang kommt ZoneAlarm schon dem Norton sehr nahe.

Einzig Outlook und sein Bruder Jetico bilden hier die große Ausnahme.
Beide erledigen das, was ich noch für FWs halte:
Die Filterung und Steuerung von Internet Paketen.

Und hier kommt die Demokratie ins Spiel: Der User kann und muß sich seine Verkehrsregeln selbst zurechtbasteln. .
Können, weil die anderen FWs keine einzelnen Pakete, bzw. deren Prämissen,
individuell behandeln, sondern nach dem Prinzip:
"der Benutzer sollte möglichst nicht gestört werden", alle Eventualitäten in die Entscheidungsfindung vorberechnet sind.

Und müssen, weil der User mitdenken und die Arbeitsweise von FWs verstehen muß.
Nach wie vor bin ich der Ansicht, wenn sich jeder User ca. 1 Std. Zeit nimmt,
sich mit dem Internetverkehr und dessen Risiken auseinandersetzen würde,
wir im grunde genommen gar keine FW mehr benötigen.
Aber das sind nun mal Wünsche, die mir bis Weihnachten sicher nicht mehr erfüllt werden.

Also, Kamerad_Austria, schau dir Jetico an, und wenn sie dir nicht gefällt,
bleiben fast nur Outpost, Tiny, und Kaspersky (<- die werde ich in nächster Zeit mal ausprobieren).
Brummelchen hatte einmal einen schönen Leaktest gepostet.
Nochmals Danke an Brummelchen. :)
 
Oben