[WinXP] Rechtsklick verzögert sich immer um 3 Sekunden

Downbreaker

fühlt sich hier wohl
Rechtsklick verzögert sich immer um 3 Sekunden

Wenn ich unterm Arbeitsplatz auf ne datei rechtsklicke dann tut sich für drei sekunden garnichts und erst dann öffnet sich das menü. :(
ähnlich ist es auch beim ausführen vom mediaplayer(da besonders lange, vielleicht auch bei anderen Progs, iss mir aber eben nur da sehr stark aufgefallen).
Das prob tritt erst seitkurzem AUF:
kANN ES daran liegen dass ich für winXP nur ne 1,4Gb partition habe und die auslagerungsdatei nur noch 91mb zur verfügung hat?
hab nen athlon 1,4Ghz
640Mb Ram
geforce 2 mx
netzkarte
 

ShadowMan

assimiliert
das wird wohl an der Platte liegen. Es muss ja erstmal die datei komplet auslesen und das kann je nach Datei etwas dauern. Ich habe das auch ab Dateigröße 2Gb dauerts auch 3 sec und mehr.
 

Downbreaker

fühlt sich hier wohl
neenee dass passiert auch bei 5mb dateien.
Naja am besten ich formatiere, oder nehme win2000
das läuft dann hoffentlich glatt :)
 

koloth

Chef-Hypochonder
mangels XP dort nicht getestet und verzögerte Kontextmenüprobleme sind mir bisher auch nicht bekannt.
Fürs Startmenü funktioniert das Beschleunigen aber so.

unter:

HKEY_CURRENT_USER\ Controll Panel\ desktop

erstellt man eine neue Zeichenfolge mit den Namen "MenuShowDelay" als Datentyp Reg_SZ (String). Nun klickt man doppelt auf den neuen Eintrag und weist ihm einen Wert (Wartezeit in Millisekunden) zu, z.B. 10 oder 0. Die Werte können zwischen 0 und 65534 liegen, der Standardwert ist 400.
 

zyconore

kennt sich schon aus
dem Meister Koloth is nix hinzuzufügen, außer vielleicht:
das gute alte TweakUi 1.33 , was auch unter XP funzt. Hier gibts all die kleinen Einstellugen in einem Wisch aus oder anzuschalten (registry suche ADE!)
 
Oben