[WinXP] Programme lassen sich nicht beenden

hallo54

Herzlich willkommen!
Programme lassen sich nicht beenden

Hallo,
ich habe XP proff.. Nach einer Zeit von ungefähr einer Stunde mach ich meinen Arbeitsplatz auf geht aber nicht. Jetzt will ich es über Taskmanager beenden. Ergebniss: lässt sich nicht beenden Kann ich bitte Hilfe bekommen ??
 

hallo54

Herzlich willkommen!
wenn ich explorer.exe beende wird logischerweise der Bildschirm blau.
Meldung ist Programm sofort beenden. Wenn ich aber beende reagiert Rechner nicht.
 

sErPeNz

Senior Member
Du kannst im Taskmanager nach Beenden die explorer.exe wieder starten.
Datei -> Neuer Task -> explorer.exe
 

GenosseMzK

kennt sich schon aus
Und eigentlich sollte Windows selbst versuchen den Explorer neu zu starten..jedenfalls ist das so bei Win2k.
Übrigens sind bei mir bei solchen Abstürzen fast ausnahmslos Netzlaufwerke schuld, die windows sucht, nicht findet, aber während der suche den Explorer komplett lahmlegt..einfach mal warten oder abschiessen. (Selbiges gilt für Cd-Rom-Laufwerke, Wechseldatenträger etc.)
 

Amon

assimiliert
Ich hab das wenn ich meinen Video Ordner öffne. Dann stürzt bei mir immmer der explorer ab. Ein Freund von mir meinte das liegt am Windoof Media Player. Hab mal versucht den zu deinstallieren. Hab mit XP- Antispy ein Häckchen gesetzt bei Deinstalllation zulassen, aber es wird trotzdem nicht unter Software angezeigt :(

Das mit Arbeitsplatz Absturz wegen Netzlaufwerk hatte ich auch mal nach ner LAN PArty weil ich noch die ganzen Netzlaufwerke drin hatte die es ja nicht mehr gab.
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Amon schrieb:
Ich hab das wenn ich meinen Video Ordner öffne. Dann stürzt bei mir immmer der explorer ab. Ein Freund von mir meinte das liegt am Windoof Media Player. Hab mal versucht den zu deinstallieren. Hab mit XP- Antispy ein Häckchen gesetzt bei Deinstalllation zulassen, aber es wird trotzdem nicht unter Software angezeigt :(

Das mit Arbeitsplatz Absturz wegen Netzlaufwerk hatte ich auch mal nach ner LAN PArty weil ich noch die ganzen Netzlaufwerke drin hatte die es ja nicht mehr gab.

Bei dir liegt es ganz einfach an einem schlecht installierten Codec oder an einer Videodatei mit einem exotischen Codec oder gar Fehler. Wenn du in einen Ordner mit Filmen wechselst, dann macht XP die Mediendateien im Hintergrund kurz auf um die Informationen wie Auflösung, Codec, Audio, u.s.w. Hast du sogar die Vorschau an muss Windows sogar versuchen ein Thumbnail zu bekommen. Für User die gelegendlich mal verschiedene Videos anschauen, empfehle ich das XPCodecpack für die, die schon mal hin und wieder selbst Videos Komprimieren Gordian Knot und für die Filmfreaks die wissen wo man was aktuell herbekommt.

Wenn die Codecs und Filter richtig installiert sind und es kommt immer noch zu diesen Abstürzen sollte man den Übeltäter unter den Dateien suchen und isolieren.

Den Mediaplayer zu deinstallieren ist völliger Unsinn, denn das würde bedeuten man will keine Videos mehr sehen, denn fast alle Filter bis auf x264 setzen auschließlich auf Microsofts DirectShow Filter auf. Einzige Ausnahme ist x264 der benötigt VfW.
 

HO!

assimiliert
hallo54 schrieb:
wenn ich explorer.exe beende wird logischerweise der Bildschirm blau.
Meldung ist Programm sofort beenden. Wenn ich aber beende reagiert Rechner nicht.
Warum logischerweise? Es verschwindet nur die Taskleiste und die Icons, aber das Hintergrundbild bleibt. Oder ist dein Hintergrundbild blau??
Klaus
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
hallo54 schrieb:
Der iss so blau wie nach Flasche Bier.

Einige Sachen aus Run oder Autostart werden beendet und nich mehr gestartet.
Dabei ist auch das NVidia Tool von der Grafikkarte, so habe ich gemerkt als ich das Problem hatte das ich einen Treiber hatte der eventuell Fehler hat. Damals einen älteren runter geladen und siehe da das Problem mit dem Explorer war weg.

Ähnliche Spielchen veranstalten auch einige virtuelle Java-Maschine von Sun, also auch hier einfach mal eine andere oder die Einstellungen prüfen.
 

Amon

assimiliert
ähm klasch bei ihm ist das kein fehler der hat sich einfach ein blauen hintergrund gemacht.
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
hallo54 schrieb:
Nach einer Zeit von ungefähr einer Stunde mach ich meinen Arbeitsplatz auf geht aber nicht

Das ist der Fehler, ich habe nur geschrieben das sich einige Progranne schließen wenn man den Explorer beendet. Da kann durch aus auch das Programm dabei sein mit den ich meine Windows Oberfläche verschlimmbessert habe. Dann ist der blanke Windows Deskop Hintergrund zu sehen und der ist nach der Installation Blau und wird von der schönen Sommerwiese verdeckt.
 

Amon

assimiliert
jo stimmt aber er sagte ja dass er seinen Hintergrund immer blau hat.

Hatte ich bei Win98 auch :D
 
Oben