[WinXP] IP Nummer und MAC Nummer

Texas

Herzlich willkommen!
IP Nummer und MAC Nummer

Hallo Leute,

meine Frage: wie kann man ip und mac nummern von andern leuten herausbekommen ? oder wenn man die ip oder mac nummer schon hat wie oder mit welchen programm kann man zurückverfolgen wer das genau ist oder wo jemand wohnt???

z.b. hatte ich mal einen "unbekannten" gästebuch eintrag gemacht, und als antwort kam zurück, lieber unbekannte, ich weiss woher du kommst und und...., war zwar nix böses, aber mich würde mal interesiern wie die jenige person das herausgefunden hat.

Vielen Dank im Voraus
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Herzlich willkommen :)
Texas schrieb:
wie kann man ip und mac nummern von andern leuten herausbekommen?
Du kannst ja mal danach fragen ;)
Texas schrieb:
oder wenn man die ip oder mac nummer schon hat wie oder mit welchen programm kann man zurückverfolgen wer das genau ist oder wo jemand wohnt
Mit gar keinem
Texas schrieb:
z.b. hatte ich mal einen "unbekannten" gästebuch eintrag gemacht, und als antwort kam zurück, lieber unbekannte, ich weiss woher du kommst
Der wollte sich nur wichtig machen und hatte keine Ahnung.
 

Texas

Herzlich willkommen!
hallo,

ja aber wie macht dann die polizei/staatsanwaltschaft sowas ?
wenn verbotens zeug ins netz gesetzt wird?

die haben doch ne möglichtkeit den eigentümer herauszufinden?

ist sowas legal oder illegal ?

da muss es doch ne möglichkeit geben?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Behörden wie die Staatsanwaltschaft können vom zuständigen Internet-Provider natürlich diese Daten verlangen - sofern dieser die Verbindungsdaten speichert.
Diese Möglichkeit hat ein Otto Normalbürger natürlich nicht - Gott sei Dank.
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Doch leider - weil aus Schadensminderungsgründen eine Abmahnung auch von mir selbst erstellt werden könnte.
So wie's jetzt ist, brauche ich einen Anwalt schon deshalb, um die Abmahnung korrekt zuzustellen.
 

Wino

nicht mehr wegzudenken
Na klasse, was meinst Du wohl wo das enden würde??? Die Abmahnerei ist ja jetzt schon kaum auszuhalten, ich kenne da einen den kannst Du mal fragen. Der hat glaube ich ein Internetforum...
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Eben, Wino, genau das isses.
Die Kosten sind durch nen Anwalt entstanden, wenn der Firmeninhaber selbst abgemahnt hätte, wäre das nie so teuer geworden! Genau das, wonach alle schreien (ich auch) - eine Mail und man hätte das "Problem" aus der Welt schaffen können.

Nur wenn irgend ein Blödi meint, er müsse irgendwo rumschmieren, weil das I-Net ja so schön anonym ist - dann brauchts immer erst ne Anzeige und Staatsgewalt um den Verursacher überhaupt rauszufinden.

Warum gibts wohl so viel Gästebuchspam? Weil kaum ein Gästebuchbetreiber den Aufwand in Kauf nimmt, die IPs auslesen zu lassen.
 

Buccaneer

chronische Wohlfühlitis
Warum gibts wohl so viel Gästebuchspam

...und auch, weil viele Gästebuchbetreiber nicht in der Lage sind, ein GB dementsprechend abzusichern (Spambotsicherung, Wortfilter, etc...) und natürlich auch zu faul sind, die Einträge zu überprüfen...
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
@Buccaneer: oft aber auch eine Frage des Gästebuchanbieters, viele nehmen halt die Kostenlosangebote, können dort aber nicht viel einstellen.

aber mal noch zum ursprünglichen Thema:
Man kann auch als "Otto Normalbürger" die IP zumindest einem Internetprovider zuordnen und ich weiß, das z.B. AOL Beschwerden über seine Mitglieder recht ernst nimmt.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Ich hab mich mal per IP-Adresse bei der Abuse-Abteilung von T-Online beschwert, auch da kam eine recht schnelle Reaktion (kein Standardmail). Was sonst noch passiert ist, weiß ich natürlich nicht.
 

Wino

nicht mehr wegzudenken
Eben, Wino, genau das isses.
Die Kosten sind durch nen Anwalt entstanden, wenn der Firmeninhaber selbst abgemahnt hätte, wäre das nie so teuer geworden! Genau das, wonach alle schreien (ich auch) - eine Mail und man hätte das "Problem" aus der Welt schaffen können.

Nur wenn irgend ein Blödi meint, er müsse irgendwo rumschmieren, weil das I-Net ja so schön anonym ist - dann brauchts immer erst ne Anzeige und Staatsgewalt um den Verursacher überhaupt rauszufinden.
Da schmeißt Du jetzt aber was durcheinander Bastelmeister. Nur weil ich die Anschrift eines I-Net Teilnehmers nicht ohne Awwalt rausbekomme heißt das ja nicht das ich gleich eine Abmahnung schreiben muss. Wenn ich mich allerdings so weit genötigt fühle das ich unbedingt wissen muß wer derjenige ist, dann würde ich davon ausgehen das es mir auch eine Anzeige wert ist. Ansonsten wikrt ignorieren oft wunder.

Und das Abmahner abmahnen weil sie das unbedingt wollen (ist halt ne gute Einnahmequelle) ist ja wohl auch kein Geheimnis. Meistens werde ja Inhaber von Geschäften oder Foren etc. abgemahnt - und die sind nicht anonym. Da kann jeder sich per Email äußern.
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Wino schrieb:
Wenn ich mich allerdings so weit genötigt fühle das ich unbedingt wissen muß wer derjenige ist, dann würde ich davon ausgehen das es mir auch eine Anzeige wert ist. Ansonsten wikrt ignorieren oft wunder.
Vielleicht bin ich dann nur zu gutmütig.
Stimmt, wenn mir geschäftsschädigender Blödsinn ins Feedback geknallt wird, sollte ich einen Anwalt reich machen, anstatt selbst mal nachzufragen wo das Problem liegt. :rolleyes:
Und auf das Ignorieren verlassen sich solche Urheber eben zu oft... aber vielleicht beim nächsten Mal ja auch 1x zu oft?
 

Wino

nicht mehr wegzudenken
Wenn der Schreiberling Interesse daran hätte ein Problem zu lösen, macht es keinen Sinn das anonym ins Gästebuch zu schreiben. Daher würde ich davon ausgehen das hier Provokation das Ziel ist.
 

bastelmeister

Kurzstreckenflieger
Und dann soll ich die alle gleich anzeigen?
ot:
Du glaubst nicht, wie verstrahlt manche sind! Letztens hatte ich sogar einen Eintrag mit email-Adi! Auf meine Frage, was denn los sei (war kein Kunde, tat aber so) kam eine Antwort ala "ich hab das nicht da rein geschrieben" - das dumme war nur, dass die IP dieser Antwortmail mit der des Eintrags übereinstimmte...:ROFLMAO:
 
Oben