[WinXP] Installation/ Systemabsturz

Keyser_Soze_

kennt sich schon aus
Installation/ Systemabsturz / defektes Mainboard?

Versuche gerade zum wiederholten Male WinXP zu installieren. Leider kommen häufig Fehlermeldungen. Musste bereits eine Datei überspringen/ fehlerhaft kopieren (mdmg1004.inf). Wie häufig kann ich solche Dateien außen vor lassen?
Und wieso funzt das diesmal so schlecht bei mir?
Danke für Eure Hilfe.
 
Zuletzt bearbeitet:

Keyser_Soze_

kennt sich schon aus
die Liste der fehlerhaft kopierten Dateien wird länger und länger:
crypt32.dll
win32k.sys
msxml.dll
msimsg.dll
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Ist die CD in Ordnung?
Kann man mit einem Tool von Nero testen,
mit anderen natürlich auch ...

Start-Programme-Nero-Nero Tools-Nero CD-DVD Speed

_____________________
Bis zum nächsten Beitrag
Mafia1.gif
matsch79
Mafia2.gif



"Was immer du schreibst...schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie
werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten!"
 
Z

ZickZack

Gast
Überprüfe erst mal die Anschlüsse der Laufwerke. Ist dort alles ok, ist entweder ist Deine Platte Schrott oder die XP-CD.

Die Platte überprüfst Du am besten mit dem Diagnosetool des entsprechenden Festplattenherstellers.
 

Keyser_Soze_

kennt sich schon aus
Die XP-CD ist nen Original und die Platte relativ neu. Werde gleich nochmal eine andere Install.CD ausprobieren.
Habe neulich ein neues Netzteil durchschossen, da ich den Voltregler am Netzteil
nicht von 115V auf 230V umgestellt hatte. Zusammenhang zu meinem jetzigen Problem?
 

Blackthorne

assimiliert
Die Installation macht auf der Basis dieser Fehlermeldungen keinen Sinn, da brauchst du nicht weitermachen. Ich tippe darauf, dass deine CD nicht in Ordnung ist.

:)
 

matsch79

Der mit der Posting-MP
Vielleicht ist auch die CD in Ordnung,
aber das Laufwerk produziert Lesefehler!
Anderes Laufwerk zur Hand?

_____________________
Bis zum nächsten Beitrag
Mafia1.gif
matsch79
Mafia2.gif



"Was immer du schreibst...schreibe kurz, und sie werden es lesen, schreibe klar, und sie
werden es verstehen, schreibe bildhaft, und sie werden es im Gedächtnis behalten!"
 

Keyser_Soze_

kennt sich schon aus
Habe als erstes das Laufwerk ausgetauscht.....gleiche Probleme mit Fehlermeldungen.
Lasse momentan die zweite Inst.CD durchlaufen....

Andere Symptome:
dunkelblauer Screen:
"Es wurde Problem festgestellt. Win wurde heruntergefahren, damit der PC nicht beschädigt wird."
verschiedene Meldungen nach dieser Aussage:

- SESSION3_INITIALIZATION_FAILED

- BAD_POOL_CALLER

- sinngemäß: irgendwas mit Treiber
 

Keyser_Soze_

kennt sich schon aus
OK, bei mir lässt sich keine Installation ausführen. Im zweiten Teil des Inst.vorgangs, kommen zunächst Fehlermeldungen bei denn Geräteeinstellungen
"Win konnte Inst.progr. für Net, NetClient, Net Service, Infrared, Net Trans nicht laden. Setzen sie sich mit dem Hardwarelieferanten in Verbindung"
Irgendwann kommt dann der Absturz, und im folgenden Bootvorgang wird mein Laufwerk angesprochen:
"Pri Master VF100-37 Samsung ..... CAPABLE BUT DISABLED" (what does that mean??)

außerdem:
Pri Slave Drive - ATAPI Incompatible (dito?)
 

little tyrolean

Elder Statesman
Manometer,
das sieht mir aber sehr nach defektem RAM aus,
umsomehr, weil du dein altes Netzteil gehimmelt hast.

Wenn du Pech hast, ist auch ein neues Motherboard fällig... :mad
 

Keyser_Soze_

kennt sich schon aus
Der Hersteller des Netzteils verspricht einen Schutz gegen Überspannung. Allerdings hat er da vermutlich, was anderes im Sinn gehabt als das was ich da fabriziert habe!?

Bin jetzt natürlich etwas ratlos, was zu tun ist. Hatte erst überlegt ne neue Platte auszuprobieren, da die Fehlermeldung ja in diese Richtung ging.
Jetzt sagst du RAM. Kann es Sinn machen einen RAM-Baustein zu entfernen, um
zu testen, ob einer von meinen beiden kleinen noch funzt?
 

little tyrolean

Elder Statesman
Natürlich macht das Sinn,
aber wie schon gesagt, wenn du Pech hast....

btw.:
Schutz gegen Überspannung von außen her, aber sicherlich nicht großartig in Richtung MoBo.
Wenn die Sicherung zu spät fliegt, ist Matthäi am letzten.
 

Keyser_Soze_

kennt sich schon aus
Wenn ich momentan hochfahre, kommt:
Pri Master Samsung.... Capable but disabled

Pri slave Drive ATAPI Incompatible

Press F1 to resume
 

little tyrolean

Elder Statesman
Du müßtest beim Hochfahren Pieptöne hören, wenn dein PC-Lautsprecher noch funktioniert.
Falls ja, dann sieh beim BIOS-Kompendium nach, welche Fehlertöne deinem BIOS zugeordnet sind.
Gut möglich, daß du dann definitiv weißt, was alles kaputt ist.
 

LadyDy

kennt sich schon aus
Hast Du schonmal im BIOS nachgeshaut, ob Deine Festplatte dort richtig erscheint ?? Ich meine mit allen Angaben, die dort so stehen sollen. Mhmm, klemmt dran, aber ist deaktiviert. Hast Du schon den RAM-Test gemacht ?? Würde mich mal interessieren, ob ein oder gar beide Riegel defekt sind.
 

Keyser_Soze_

kennt sich schon aus
Beep-Code ist 2x kurz - Pause - und (wie ich raushöre) 1x lang.
Laut Kompendium ist etwas mit dem Grafikkartenkontakt nicht in Ordnung (was nur bei einem bestimmten Gigabyte-Board vorkommen kann). Ich habe ein Gigabyte-Board.
Habe erst morgen Zeit das mit dem Kontakt genauer zu prüfen.
Ich finde, dass das für ein defektes mainboard sprechen könnte. Immerhin lief die Grafikkarte ja noch, nachdem ich das Netzteil zerstört hatte, also dass die Kontakte irgendwie spinnen.
 

koloth

Chef-Hypochonder
AGP-Karte?
Besser reinstecken, die klemmen ganz gerne.

Aber an die alte Handwerker-Regel denken: Nach fest kommt ab.
 

Keyser_Soze_

kennt sich schon aus
(RAM-Test?)
Habe meine beiden RAM-Bausteine jeweils einzeln ausprobiert, um dann eine erneute XP-Inst. zu versuchen. Beide Male kam zuerst der Beep-Code beim Booten, was aber den Inst-Prozess nicht beeinträchtigte. Letzteren konnte ich in beiden Fällen aber nicht zu Ende bringen. 1. (wie gehabt) sauviele Fehlermeldungen während der Inst. 2. Nach dem Überspringen dieser Fehler, finally: Bluescreen
 

Keyser_Soze_

kennt sich schon aus
Ist ne AGP-Karte. Aber wieso sollte die auf einmal nicht mehr so fest stecken wie vorher, als sie noch funktionierte?
 

little tyrolean

Elder Statesman
Die Fehler-Töne setzen ein intaktes Motherboard voraus,
von daher sind diese Signale in deinem Fall eher Hinweise, daß das nicht mehr so ist.

Es macht m. E. nicht viel Sinn, hier lange herumzutesten,
du wirst wohl oder übel ganz von vorne anfangen müssen - mit einem neuen Mainboard.
 
Oben