[WinXP] Excel Automatische vorlaufende Datumsvergabe über Eingabemaske

bandy008

Herzlich willkommen!
Excel Automatische vorlaufende Datumsvergabe über Eingabemaske

Moin moin, ich schon wieder

Der Monatsarbeitsberichtsstundenzettel ist nun fast fertig, dank eurer hilfe

Das I-Tüpfelchen ist nun:

wenn ich in die Eingabemaske nur noch den Zeitraum eingeben müsste und sich die Daten selber auf die Wochenzettel in die Tagesspalten eintragen.

Z.b. Mo 15.11.04 (siehe bitte Demo) txt bitte in xls ändern

Ich habe ja schon eine Menge rausgetüftelt, aber mir fehlt es nun schon am Ansatz und ich brauche mal wieder einen Tip von euch für einen Ecxelanfänger.

Wozu das ganze ?
In der Gebäudereinigung hat man es leider mit mehreren Objektleitern zu tun, und Arbeiter und Leiter schreiben irgendwann mal irgendwo die Std. auf, die gearbeitet wurden.
So und am Monatsende bedeutet das, suchen wo sind die Differenzen.
Mit dieser Art von Stundenbuchführung ist es ein leichtes für die Buchhaltung herauszufinden, wo der Fehlerteufel steckt.

Für mich hat es den Vorteil ich kann mich einmal sinnvoll mit Excel beschäftigen, und was lernen.

Warum die Eingabemaske ?
1. Bin ich über die Ersetzen Funktion gestolpert.
2. Können so auch andere das progri nutzen und für sich anpassen, auch wenn sie noch weniger Ahnung von Excel haben.

Gruß und schon mal danke

Bandy
 

Anhänge

  • std-protokoll-demo.txt
    58,5 KB · Aufrufe: 274

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
Na ja, du könntest das ohne großen Aufwand so machen:

In Zelle "N5" schreibst du die Formel: =c7+1

In Zelle "O5" schreibst du die Formel: =c7+2

In Zelle "P5" schreibst du die Formel: =c7+3

usw. bis du alle Kopfzeilen in den 5 möglichen Wochen voll hast.

Bei weniger als 31 Tage-Monaten machste das Datum in weißer Schrift. :D

:)
 

Perry

assimiliert
Das wollte ich auch gerade schreiben. :motz

Allerdings brauchst du den 31.November nicht extra weiß machen, Excel arbeitet hier ordentlich, 30.11. plus 1 ist 1.12.
 

bandy008

Herzlich willkommen!
nochmal exel

Arg, ja gut

So das fuzt alles sehr gut danke.

Letzten 3 Fragen
1. auf der Seite Auswertung erscheit das Datum mal 11.Nov und mal 11.11.2004
Wie bekomme ich das einheitlich hin ?

2. Ich hattet mal geschafft ein extra Eingabefenster und pulldown zu öffnen, da brauchte ich es nicht, nu schon ?
3. Ein Buch, wer kann eingutes Buch für Exel empfehlen, bevor ich euch zum totale Wahnsinn treibe?

Danke noch mal an alle die mich unterstützt haben.

Gruß Bandy008 ( Jörg)

bei dem demo bitte wieder die endung auf .xls
 

Anhänge

  • std-protokoll-demo.txt
    95 KB · Aufrufe: 251

Perry

assimiliert
Zu 1. Rechtsklick auf das Feld (Man kann auch mehrere Felder markieren), Zellen formatieren... und dann das passende Datumsformat im Reiter "Zahlen" einstellen.
Zu 2. fällt mir gerade nichts ein.
Zu 3. Es kann kein gutes Buch für ein schlechtes Programm geben. :angel

Als Anfang sind allerdings der Funktionsassistent und die Hilfe recht brauchbar. Mit dem Funktionsassi kriegst du z.B. bei Eingabe der Formel schon mal ein vorläufiges Ergebnis angezeigt und kannst außerdem alle Befehle sehen die Excel kennt.
 

NOW

fühlt sich hier wohl
zu 2.
Unter "Daten" (DATA im engl)
Validierung
Statt "Erlauben: "jede" ("allow: any value") wählst Du "Liste" aus. Über das Eingabefeld kannst Du die Felder definieren, die die möglichen Werte haben, oder <edit> einfach eintragen (mit Semikolon trennen, KEINE Anführungsstriche!).</edit>

hoffe das hilft
 
Oben