Windows Media Maker mit MOV, AVI, WMA etc. ...

Lot-Ionan

fühlt sich hier wohl
Ich habe mit meiner kleinen Digicam viele kleine Filme gedreht. Sie werden im Format *.MOV gespeichert. Nun wollte ich diese Filmchen zusammenfügen, um einen kompletten Film zu erstellen.
Leider öffnet der Windoof Movie Maker nicht diese Dateien, um sie zusammen zu fügen.
Auch wenn ich die Dateiendung umbenenne, z.B. in WMA, AVI oder so, dann kann der Movie Maker sie nicht öffnen. Dann kann ich sie leider auch nicht bearbeiten.

Wie kann ich meine Fimlchen zusammenfügen? Schafft das der Movie Maker doch mit einem Trick? Oder brauche ich ein anderes Prog?
Und wenn, welches würdet ihr mir empfehlen?.

Frohes Neues Jahr übrigends noch.

Michael
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Schau mal in der Bedienungsanleitung der Kamera, in welchem Format diese die Filme speichert. Umbenennen nützt nichts, der Inhalt bleibt ja der gleiche.
 

Dreamer

gehört zum Inventar
Versuch mal die *.mov mit dem SUPER v2006 in *.wmv zu konvertieren, laut Feature-Liste kann das Programm das.

MOV converter Convert any input video format to MOV. Convert a MOV file to any other video format.
The rendered MOV files are created using a wide variety of codecs H.264/MPEG-4/DivX/XviD/H.263... together with AAC, AMR, wav audio. They are fully playable on QuickTime7.

Der Dl ist knapp 25 MB groß.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Meine Gegenfrage war etwas unpräzise - mit dem Format war letztlich der Codec gemeint, wie man am Tipp von Dreamer sieht, verstecken sich hinter der Endung mov zahlreiche verschiedene Formate.
Wenn das genannte Tool aber alles verarbeiten kann, dann ist es wohl genau das richtige :).
 

Hans- Peter

dem Board verfallen
Was ist denn das für eine Kamera?

Ich kann mir gar nicht vorstellen, dass die Filme im .mov Format gespeichert werden.
 

HO!

assimiliert
Doch, bei meiner Kamera werden die Filme auch als .mov gespeichert.
Apple QuickTime Player eigenet sich dafür.
 
Oben