Windows 2000 Service Pack 2 - Das Versteckspiel mit den Features

B

Baloo

Gast
von maltiBRD für WinFuture.de


Mit dem Servicepack 2 für Windows 2000 brachte Microsoft nicht nur Fehlerbehebungen sondern auch eine interessante Erweiterung des Systems. Gemeint ist damit der Application-Compatibility-Mode, welcher es ermöglicht, speziell älteren Anwendungen vorzutäuschen, sie liefen unter Windows 95 oder NT 4.
Leider ist diese neue Funktion nach der Installation des Servicepack nicht automatisch verfügbar. Auch kommen generell nur Administratoren in den Genuss der Funktion. Normale User können den Modus weder aktivieren noch nutzen. Warum Microsoft diese Funktion dermassen versteckt bzw. abschottet ist mir persönlich ein Rätsel.

Nun aber zur Aktivierung des Modus. Es ist erforderlich, sich als Administrator am Rechner anzumelden. Anschließend ist ein Konsolenfenster zu öffnen ( Start/Ausführen/cmd oder Start/Programme/Zubehör/Eingabeaufforderung).

Dort muss folgender Befehl eingegeben werden:

regsvr32 %systemroot%apppatchslayerui.dll

wobei %systemroot% durch den Pfad zum Systemverzeichnis ersetzt werden muss. Also z.B.

regsvr32 C:Winntapppatchslayerui.dll

wenn Windows 2000 auf Laufwerk C: installiert wurde. Wenn alles geklappt hat sollte zur Bestätigung eine Meldung sinngemäß "*.dll registered sucessfull" erscheinen.

Um den Modus nutzen zu können, benötigt man eine Verknüpfung auf die Datei, welche man in dem Modus ausführen möchte. Also sucht man die betreffende Datei, z.B. eine setup.exe von einem älteren Spiel und erstellt zu dieser eine Verknüpfung (Shortcut) auf dem Desktop. Anschliessend findet man in den Eigenschaften der Verknüpfung (Rechtsklick) einen neuen Menüpunkt. Hier kann man nun wählen, ob man der Anwendung Win 95 oder NT 4 vorgaukeln will.

Wenn man die Funktion wieder loswerden möchte gibt man einfach folgendes an der Eingabeaufforderung ein:


regsvr32 /u %systemroot%apppatchslayerui.dll

Damit ist der Modus wieder deinstalliert.

Wie gut der Modus funktioniert und vor allem welche Anwendungen davon profitieren, müssen erst weitere Tests zeigen. Sollte die Kompatibilität jedoch unter Windows 2000 funktionieren, so könnte daraus durchaus ein Argument gegen die rasche Umstellung auf Windows XP, mit seinem erscheinen im Oktober, werden. Vielleicht kann das auch erklären, warum die Funktion so gut vor einem normalen PC-Benutzer versteckt worden ist.

http://support.microsoft.com/suppor...9792&rnk=1&src=DHCS_MSPSS_gn_SRCH&SPR=WIN2000
 
E

Evil90210

Gast
[k]Original geschrieben von Baloo [/k]
[f]von maltiBRD für WinFuture.de


Warum Microsoft diese Funktion dermassen versteckt bzw. abschottet ist mir persönlich ein Rätsel.

[/url] [/f]

vielleicht weil das ein feature von win XP sein soll.
 

pgsm

kennt sich schon aus
Win2k - SP2-Updatefolgen

Nach einigen Beiträgen klang es so, als wäre SP2 nicht so wichtig, wenn es bisher keine Auffälligkeiten gegeben habe.
Die auffälligste Veränderung bei meinem Win2k ist ein verbesserter Java-Code, den zuerst Surfin-Guard bemerkt hat (Scriptfilter). Darauf habe ich getestet, ob somit nicht ein anderes Problem gelöst ist, und siehe da ES IST:

Seit Monaten konnte ich einige neu strukturierte Webseiten und Boards nur noch mit dem IExplorer aufrufen (bei NS 4.77 u.a. Problem der 'durchsichtigen Schrift', zB. CoolaShacka, Cosmo,Supernature), doch seit dem gestrigen Einspielen des SP2 komme ich an alle getesteten Seiten problemlos auch wieder mit NS heran. Das ist mir sehr angenehm, muss man doch dem IExplorer zusätzlich UDP 1024-2099 (Einzelplatz-PC) öffnen, was bei NS entfällt.
-----------------
n einem anderen Board fand ich ein Posting zu einer Fehlermeldung beim SP2-Install sinngemäß "Eine andere Installation wurde nicht korrekt beendet" - diese Meldung trat auch bei mir auf. Nachdem ich jedoch beim nächsten Neustart ALLE Anwendungen im Systemstray korrekt geschlossen hatte, geht das Update problemlos durch.
 

Pennywise

assimiliert
Noch ein Nachtrag und eine erfreuliches Erscheinung.
Leider musste ich Win98 installieren, da ich ein inkompatibles Programm nutzen muss. Also habe ich Win98 über Win2k installiert und siehe da, der Bootmanager von 2k hat es anstandslos aufgenommen.
Liegt das am Service Pack?
 
B

Baloo

Gast
Hi Penny
Da bist Du einer der wenigen wo es gut ging. Ob es am SP2 liegt würde mich auch sehr interessieren.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Glaube kaum das es am ServicePack liegt, wahrscheinlich war W2k auch auf einer primären Partition und nicht auf "C" oder? Dann kommt Win98 nämlich nicht dran um es zu überbügeln. Vielleicht wollte Dein Compi auch einfach nur einen Feind der Dualboot-Systeme überzeugen ;)
 
W

W1cht3lm@nn

Gast
Daß Problem hatte ich auch. Es liegt daran, daß ein paar Schrägstriche vergessen wurden?!? So ist es richtig:

Dort muss folgender Befehl eingegeben werden:

regsvr32 %systemroot%\AppPatch\slayerui.dll

wobei %systemroot% durch den Pfad zum Systemverzeichnis ersetzt werden muss. Also z.B.

regsvr32 C:WINNT\AppPatch\slayerui.dll

Dann klappts auch mit dem registrieren. Zum Deinstallieren heißt es dann folglich:

regsvr32 /u %systemroot%\AppPatch\slayerui.dll
 
Oben