[Win2k] Win2k Bootmanager

FormA

gehört zum Inventar
Win2k Bootmanager

Habe Win98 + Win2k parallel laufen und demnächst soll Linux dazu kommen. Da das Win2k Bootmenu aber kein Linux unterstützt, bin ich aber auf Bootmagic von Powerquest umgestiegen. Mit diesem Programm gehts alles einwandfrei, nur wenn ich damit Win2k starte, kommt umständlicherweise nochmal die Abfrage ob ich 2k oder 98 will.

Wie kann ich das Bootmenu von Windows 2000 abstellen ??
 

Plumber

chronische Wohlfühlitis
Arbeitsplatz > rechte Maustaste, Eigenschaften, Erweitert, Starten und Wiederherstellen < Liste der Betriebssyteme anzeigen für xx Sekunden das Häkchen vorne weg und gut ist es. :)
 
Q

][QB][Pohli

Gast
Bootmanager

Moin Leute

Installation mehrerer Betriebssysteme :)
Also ich hab WIN2000, WIN95 und SuSe von Linux parallel auf verschiedenen Partitionen laufen. Erst installiert man WIN95 bzw. WIN98 in einer FAT Partition, dann nehme man z.b. Data Becker Bootmanager und installiere den auf WIN95 bzw.WIN98. Vorsicht in der Boot.ini müssen modifikationen vorgenommen werden. Dann Installiert man über den Bootmanager das Bootsystem in die Masterbootdirekori. Nun noch Systeminstallation hinzufügen, speichern und neu starten. Dann ganz normal WIN2000 installieren. Dann hat aber WIN2000 die Bootsektion wieder überschrieben. Dies muß man umgehen und einmal mit der Diskette von DataBecker Bootmanager, die man sich vorher erstellen kann, neu rebooten. Nun noch im Bootmanager WIN2000 als Startpartion hinzufügen und auf zur nächsten installation.
Falls jemand genauere Erklärungen braucht, kein Thema.
Bootsoftware habe stelle ich zur Verfügung

Viel Erfolg
Pohli
 

tuanjai

kennt sich schon aus
Nur so zu Info: Die Reihenfolge spielt eigentlich keine Rolle, man kann per Diskette immer noch die aktuelle Partition wechseln.
 

Buri

gesperrt
@ tuanjai : Win2000 lässt Win 98 oder ME nicht zu, wenn es nach Win2000 installiert werden soll !
 

tuanjai

kennt sich schon aus
Das ist richtig, aber mit ner Bootdiskette vom Partition Magic kannste die aktive Partition wechseln, und anschliessend wieder den Bootmanager aktivieren, anschliessend die neue Platte hinzufügen, und schon funzen alle OS.
Wenn alle Stricke reissen, kann man ja immer noch die boot.ini editieren.
 
Oben