dziubek

Herzlich willkommen!
Daten Rettung

Ich hab meine Daten verloren :)
So alt so blöd
Unter Dos hab ich auf der Platte keine Partitions mehr
Boot war auf NTFS, die Rest FAT
System :Win 2000
Wie und womit konnte ich die Daten wiederherstellen? (Lost + Found? )
Vielleicht konnte mir jemand helfen? Bitte , es wäre schade um die 70 Giga

dziubek

klops@email.cz
 

dziubek

Herzlich willkommen!
Danke Supernature

Es hilft mir aber nicht, ich sehe zwar die Partitionen, die übrigens gelöscht sind, aber ich kann sie nicht wiederherstellen.
Vielleicht hat noch jemand eine Idee?
Danke

dziubek
 
Wenn Du die Partitionen siehst , kannst Du sie auch wieder herstellen :


Tool to check and undelete partition
Works with the following partitions:
- FAT12 FAT16 FAT32
- Linux EXT2/EXT3
- Linux SWAP (version 1 and 2)
- NTFS (Windows NT/W2K/XP)
- BeFS (BeOS)
- UFS (BSD)
- Netware
- ReiserFS
TestDisk is under GNU Public License.


Kurze Einführung

1. Benötigte Dateien :
TestDisk (Die ZIP File)
WIN98 Bootdisketten (www.bootdisk.com)
und zwei leere formatierte Floppy Disk

2. Vorbereitung
FD(1) = Win98 Start Diskette , welche mit Hilfe der heruntergeladenen Datei von zB www.bootdisk.com angelegt wurde
FD(2) = Die TESTDISK.ZIP entpacken und auf FD(2) kopieren - Das Verzeichniss DOS , welches in den entpackten
Dateien enthalten ist , direkt unter "A:\" anlegen : "A:\DOS "

3. Start
-- Booten mit WIN98 Startdiskette
AUSWAHL = " Ohne CD ROM Untersützung starten "

Nachdem die Startdiskette alle benötigten Dateien in ein von ihr angelegtes virtuelles Laufwerk kopiert hat erscheint die Eingabeaufforderung .
Startdiskette entnehmen und FD(2) einlegen
Mit "cd DOS " in das Verzeichniss " A:\DOS " wechseln und dort die TESTDISK.EXE starten

4. Das Programm
TestDisk zeigt nun alle PHYSIKALISCHEN FESTPLATTEN an .

Die Festplatte markieren und im Menü ANALYSE wählen .

Es erfolgt nun eine sektorbasierte Analyse der Festplatte nach deren Abschluss sämtliche von TestDisk erkannten PARTITIONSEINTRÄGE angezeigt werden .

Den gewünschten PARTITIONSEINTRAG MARKIEREN ( T) und mit ENTER bestätigen.

TestDisk wechselt nun in ein AUSWAHLMENÜ , in welchem sämtliche vom Programm vornehmbaren Partitionseinträge aufgeführt werden : zB FAT32 : 06 (Partitionseintrag : Abkürzung) .

Die gewünschte Abkürzung merken und mit QUIT das AUSWAHLMENÜ verlassen.

TestDisk wechselt nun in das eigentliche ÄNDERUNGSMENÜ .

Dort die (gemerkte) Abkürzung eintragen und mit WRITE bestätigen .

<< Anmerkung : Im ÄNDERUNGSMENÜ wird der von TestDisk erkannte DEFAULT EINTRAG der Partition vorgeschlagen , was Sinn macht wenn dieser Korrekt ist >>

Nun erfolgt noch eine Sicherheitsabfrage und die gewünschte Partition wird im MBR eingetragen .

Für mehrfache " Rettungen" die Schritte unter Punkt -4- einfach wiederholen , bevor man die FD(2) entnimmt und ReBootet.

5. Schlussbemerkungen
Die gesamte Vorgehensweise ist Partitions und OS - unabhängig , da ja die WIN98 Startdiskette nicht auf die Festplatte bzw. einzelne Partitionen direkt zugreift , sondern in einem virtuellen Laufwerk arbeitet (RAM DISK) .
Die zu rettenden Daten / Partitionen müssen so jungfräulich wie möglich sein :

Nicht erst Schreib/Lese Zugriffe auf " Verlorene Partitionen " versuchen , dadurch werden einzelne Dateien vielleicht unwiderruflich ins Nirvana geschickt .

Die klassischen Datenrettungsmethoden erst dann versuchen , wenn das Betriebssystem die Partition als solche wieder korrekt erkennt.

Getestet unter WIN98 FAT32 und WIN XP NTFS.

So und nun
VielErfolg

SevenSpirits
__________________
 

dziubek

Herzlich willkommen!
Danke Seven Spirits für die Anleitung
2 von 6 konnte ich wiederherstellen, mit dem anderen klappte bis jetzt noch nicht, einzige was mich berühigt: die Daten sind noch da :) Ich bleibe am Ball.

dziubek
 
Welche Partitionen konntest Du retten ?

Falls Deine Bootpartion funktioniert :
Einfach mal chkdsk/parameter durchführen und neu booten bzw. nochmal TestDisk Durchläufe machen .

Je jungfräulicher die zu rettenden Partitionen -
desto höher die Erfolgschancen .

Falls das nichts fruchtet nimm ein Datenrettungstool und speichere auf die funktionierenden Partitionen oder auf CDRW .

Gruß
SevenSpirits
 
B

Bodo08

Gast
DANKE

Ich bedanke mich bei allen hier.
Meine XP-Partition geht dank testdisk endlich wieder.
und ich dacht schon, ich muss noch durchdrehen.

meine zweite primäre partition hatte im bootblock keine oder eine defekte endemarkierung, so daß man noch draufzugreifen konnte, aber nichts mehr installieren konnte. und ich dachte noch ich werd verrückt ;)
Wer denkt schon an einen falschen bootblock-eintrag ^^

DANKE Leute. :D
 
Oben