[Win2k] 2 mal installieren?

Raiden

gehört zum Inventar
2 mal installieren?

Hi,
kann ich 2x Windows XP auf 2 Partitionen installieren? Wie wird das ganze im Bootmenü angezeigt?

Ich will XP einmal zum testen von Programmen und einmal zum normal Arbeiten haben.

Zusätzlich will ich noch Linux wieder drauf machen, dann nehm ich den Bootmanager von Linux.

Aber erstmal muss ich wissen, ob das geht, XP je einmal auf 2 Partitionen zu installieren!
 

ShadowMan

assimiliert
nein das geht nicht weil dann würde es erst garnicht instalieren bzw. dann das 2 bs ausschalten

Fazit: 1 mal Xp pro Platte
 

Steve Urkel the REAL

Moderator
Teammitglied
nehm einen Bootmanager, der die Partitionen gegeneinander verstecken kann (z . B. Bootstar ) dann kannst Du mehrere BS nebeneinander installieren, aber max. 4 Partitionen pro Platte (physikalisch sind mehr nicht möglich).

Du kannst den Bootmanager auch nachträglich installieren, aber dazu bitte das Handbuch genau lesen.

Steve
 

Raiden

gehört zum Inventar
Hi Steve,
ich habe einmal XP installiert und will jetzt zum Zweiten Mal XP installieren....

Also mache ich das so:

Als erstes jetzt den Bootmanager installieren und dann das zweite Mal XP installieren?

Und wie mache ich das dann noch mit Linux? Kann der Bootmanager Linux erkennen??


Raiden
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
also ich bin mir ziemlich sicher dass es kein Problem ist, XP zweimal zu installieren. DEr XP-Bootmanager wird dann halt 2x XP zur Auswahl anbieten, dann muss man sich die boot.ini editieren um die Systeme auseinanderhalten zu können.
 

Raiden

gehört zum Inventar
Hi Supi,
wo ist denn die Boot.ini ? Ich habe grade mal nach der Datei suchen lassen, aber es gab keinerlei Suchergebnisse...

Kannst du mir mal den Speicherort von der Datei geben..


Danke

Raiden
 

Steve Urkel the REAL

Moderator
Teammitglied
der Bootstar erkennt keine Betriebssysteme selber, sondern nur den Typ der Partition, die mußt Du ihm schon angeben, da kann ich jetzt so nur auf das Handbuch verweisen.

Die Lösung von Supi geht aber auch, ist vielleicht sogar die einfachere.

Die Boot.ini sollte in Rootverzeichnis liegen, sie ist unter Windows2000 eine versteckte Datei.

Steve
 

nanx

treuer Stammgast
ich habe bei mir mehrere betriebssysteme installiert

auf der ersten primären partion (etwa 60 MB). .. installierst du MS-DOS.. unbedingt mit fat 16

dann.. kannst du win3.1,win98, WinMe auf weiteren primären partionoen installieren
bedenke aber.. dass du nur 3 primäre.. und eine erweiterte partion haben kannst (oder nur 4 pirmäre (ausser du hast mehrere Festplatten))

nun.. auf der erweiterten Partion kannst du logische festplatten machen.. und beliebige (und beliebig viele ) Betriebssysteme winNT, Win2000, XP, Solaris.. Linux (Suse geht habe ich bei mir drauf) etc.
istalllieren (es ist auch egal, ob du 10 mal das gleiche betriebssystem installierst)

zum einrichtigen der partionen habe ich partiton magic 7 gebraucht (7.. weil xp hat ein eigenes NTFS fromat) .. und bootmagic ... beides befindet sich unter DOS 6.22

viel spass dann
 

Lollypop

assimiliert
Ich bin von den ganzen Bootmanagern (ausser Lilo fast alle durchprobiert) abgekommen. Immer war mal wieder was am Hängen mit den Dingern und ich mußte die verrücktesten Verrenkungen machen, um wieder alles ans Laufen zu bringen - manchmal ging es daneben. Die Lösung sind Wechseleinschübe. Auf der Einschubplatte liegt alles für das spezielle Betriebssystem, was Gemeinsahm genutzt wird auf der 2. und weiteren Platten. Alle Laufwerkbuchstaben stimmen, ein System ist immer in Ordnung und so ein Einschub kostet mit Lüfter 20 DM. Habe 2 Rechner damit ausgerüstet - ich will nix mehr anderes. Sowas von Problemlos kannte ich vorher noch nicht.
@ nanx, auch noch DOS-Arbeiter? :D Wenn nix mehr geht, DOS läuft immer :)
.
 
X

xp-gefrusteter

Gast
xp 2mal installieren

das geht mit einem trick:
eine saubere grundinstallation mit der wichtigsten standardsoftware in einer partition machen, dann über partition magic o.ä. diese partition kopieren. das geht auch auf der selben festplatte. per bootmanager (nicht von xp) einfach die entsprechende startpartition auswäählen. selbstverständlich sind auf der hd mehrere partitionen.
bei einer 2. installation von xp auf der selben hd kann es sein, dass gar nicht mehr funzt.
 

NRx2G

kennt sich schon aus
es geht ohne probleme - auch ohne irgendwelche tools!!

es geht auch win2k und xp auf ein und die selbe partition zu installieren (also dann hat man c:\winNT und c:\windows)
 

mhritter

kennt sich schon aus
XP 2x installieren?
Bei mir gehts jedenfalls ohne Probleme, ohne Tricks und ohne speziellen Bootmanager.
Also:
Zuerst hab ich auf meiner 30GB Platte WIN XP draufgespielt (natürlich auf c:) und anschließend mit Partition Magic 8.0 sechs weitere Partitions (bin halt ein Freak vieler Partitions) angelegt.
Danach hab ich den Computer runtergefahren und mittels XP-CD die Installation des zweiten XP begonnen. Die Frage ob ich eine Neuinstallation beginnen will hab ich bejaht und als zu installierende Partition die Partition h: (dort leigt halt mein zweites XP) eingegeben.
So: halbe Stunde installieren und mein System hatte somit 2 eigenständige XP Installationen drauf.
Beim Neustart legt WIN XP automatisch ein Bootmenü an, wo Du auswählen kannst, welches WIN XP Du starten möchtest.
Das wars.
In der Boot.ini (diese liegt auf c:) kannst Du dann den Text, welcher im Bootmenü angezeit wird nach Deinen eigenen Vorstellungen ändern. Ebenfalls kannst Du dann jene Partition bestimmen, welche (wenn Du keine Eingabe tätigst) automatisch nach einer bestimmten Sekundenanzahl gestartet werden soll definieren. Die Sekunden kannst Du dort ebenfalls eingeben.
Achtung: in der Boot.ini sind die Partitions nicht mit Buchtaben sondern mit Zahlen definiert. Wenn das zweite BS auf h: liegt, dann ist dies nicht die 8. Partition (weil H der 8. Buchstabe im Alphabet ist) sondern jene Zahl, als wievielte sie die Partition auf dieser jenen Platte ist. (bei Partitionen c:, e:, f:, g: und h: wäre dies die5. Partition.

Wie´s mit LINUX weiter geht kann ich leider nicht beantworten, da ich keins drauf hab.

Hoffe ein wenig geholfen zu haben.

Schöne Grüße
Michael

P.S.: hab erst jetzt gesehen, dass die Anfrage bereits 2 Jahre alt ist; da ich nun schon gepostet hab, lass ich´s halt trotzdem stehen.
 

albra-hdh

nicht mehr wegzudenken
Also, bei mir sind momentan 2 Systeme drauf, also 2x W2K. Linux war als 3. System auch mal drauf. Hatte Probleme! Kommt aber wieder drauf. Wie ich das machte!

Auf C: zuerst Win2000
Auf D: nochmal Win2000
Im W2K eigenen Bootloader erschien jetzt 2x Windows 2000, exakt die gleiche Beschreibung.

In der boot.ini, die auf der c:\ Partition liegt, kann man nach Lust und Laune die Beschreibung ganz nach seinem Geschmack einrichten, um die Partitionen schön auseinander zu halten.

Bei mir sieht es so aus. Die C: Partition hat die Beschreibung "Windows 2000 Professional" Die D: Partition hat "W2K - Plattform zum Testen.

Bevor man das machen kann muss man zuerst den Schreibschutz der boot.ini entfernen. Das kann man in Windows in der DOS-Eingabeaufforderung machen.

Der Befehl zum Entfernen des Schreibschutzes:
attrib -r -h -s c:\boot.ini

Nun kann man die boot.ini abändern.

Ganz zum Schluss meine Linux Distri. Die habe ich in den Windows eigenen Bootloader eingebunden. Da bedarf es aber ein wenig Handarbeit. Wie das geht, kann man hier nachlesen.

Gruß :)
albra-hdh
 

tuxracer

gehört zum Inventar
@ Raiden


wie schon mehrfach gesagt wurde, geht das ohne weiteres.


Aber ich gebe Dir nen guten Rat, wie das am sichersten für Deine Winsysteme ist.

Bevor Du das zweite W2k oder XP System installierst, nimmst Du mit Linux fdisk an Deiner Partitionstabelle folgende Änderung vor


Du startest fdisk aus dem Rettungssystem von der Linux CD.
dann musst Du Deine Partition verstecken, damit sich nicht beim installieren der Windows Bootmanager ins andere Winsystem frisst.
Das geht indem Du in fdisk mit t für toggle, den Partitionstyp von 07= NTFS auf 17= Hidden NTFS änderst.


So hast Du nach der installation zwei komplett eigenständige Systeme, welche Du ohne grosses Tamtam wieder eines davon löschen kannst, ohne zu basteln, um das andere wieder starten zu können.

Nach der installation des zweiten systems musst Du, damit Du mit dem Linux Loader arbeiten kannst, die erste Partition wieder sichtbar machen.
 
Oben