Wie lebensgefährlich es ist, seine Sonntagsbrötchen zu holen…

Helmi

Opa Helmi
Wie gefährlich es ist, seine Sonntagsbrötchen zu holen…

Hallo ihr Lieben,
ich möchte euch erzählen, was mir heute Morgen widerfahren ist.
Wie üblich stehe ich sonntags morgens auf, mache mich fertig, schnappe mir Geldbörse, Tasche und Hund und gehe Brötchen holen. Wie gesagt, wie üblich.

Vor der Bäckerei, die sich im Gebäudeareal des Bahnhofes befindet, habe ich Rico abliegen lassen (nicht angeleint). Habe in der Bäckerei meine Brötchen und Sonntagszeitungen gekauft. Wie üblich raus aus dem Laden und ab in Richtung Heimat. Nach ein paar Metern, die ich zurückgelegt hatte, wurde ich von hinten hysterisch angeschrieen. Ich drehte mich rum und sah eine Frau die total außer sich war. Sie brüllte mich und unseren Hund an. Sinngemäß: warum mein Hund überall hinpissen würde? So eine Sauerei… und das auf Ihrem Privatgrundstück.
Ich erwiderte, sie solle sich nicht so aufregen, der Hund habe nur markiert, ein paar Tröpfchen (hatte ich vorher gesehen, dem aber nichts beigemessen), wirklich kein Anlass, sich so aufzuregen.
Sie erwiderte, sie müsse das jetzt mit 10 Litern Wasser reinigen. Ich sagte, dass das jetzt wohl weit überzogen wäre, und sie am besten wieder runterkommen sollte. Was sie überhaupt aus so einer Nichtigkeit für eine Welle machen würde.
Sie wurde immer hysterischer… unter anderem sagte sie, ich solle jetzt verschwinden, da ich auf ihrem Privatgrund wäre. Darauf habe ich gesagt, dass das nicht so wäre, sondern dies städtisch, bzw. Bahngelände wäre. Sie wurde immer ausfallender, nebenbei rief sie nach ihrem Mann, den ich erst nicht sehen konnte. Sie brüllte, ich hätte sie beleidigt mit dem Wort Lesbe und ihr den Stinke Finger gezeigt. Ein Man kam um die Ecke gerannt und baute sich vor mir auf. Er drohte mir, mich zusammen schlagen zu wollen. Ich darauf nicht faul, was das jetzt solle. Wenn er meinen würde, dass das ein Mittel wäre….
Na ja, auf einmal hatte ich seine Faust auf der rechten Gesichtshälfte. Er drängte sofort nach und schlug immer weiter auf mich ein. Ich versuchte ihn mir vom Leib zu halten. Seine Frau schlug auch auf mich ein. Rico sprang um uns herum und wollte die Angreifer verbellen. Ich rief mehrfach in den Laden rein, man möge doch die Polizei rufen.
Irgendwann kam mir ein Taxifahrer zur Hilfe. Die zwei zogen sich zurück, schmissen aber noch meine Tasche mit dem Inhalt auf die Straße.
Der Taxifahrer und eine junge Frau (die ich vorher nicht gesehen hatte) kümmerten sich um mich, halfen mir auch, die Tasche und deren Inhalt zusammen zu sammeln. Sie rieten mir die Polizei zu rufen. Was ich auch tat. Ich ging in die Bäckerei zurück und bat darum, doch jetzt bitte die Polizei zu rufen. Die Verkäuferin gab mir den Telefonhörer, und sagte das müsse ich selbst machen, sie hätte schon genug Ärger wegen diesen Leuten, und hätte Angst um ihren Arbeitsplatz. Sie bat mich um Verständnis (hier sag ich jetzt am besten nichts zu). Die junge Frau bekam das alles mit. Ich habe meinen Notruf an die Polizei abgesetzt.

Auf einmal stand dieser Mann wieder im Laden, und bedrohte mich aufs Neue. Die Verkäuferin wurde von ihm aufgefordert, mich rauszuschmeißen. Ich fragte ihn was das soll, er möge uns doch jetzt bitte in Ruhe lassen. Darauf stürmte er aus dem Laden, sinngemäß mit den Worten…. Jetzt schlag ich dich/den Tod. Einen Augenblick später war er wieder im Laden, in der Hand einen Besen (so ein Stroh-Reisig Teil). Ich wich zurück. Er kam auf mich zugestürmt mit erhobenem Besen. In diesem Augenblick kam mir wieder der Taxifahrer, von der Straße zur Hilfe. Er schaffte es, diesen Verrückten zu bremsen und zu vertreiben.
Die Verkäuferin bat mich erneut, sie doch bitte da raus zu halten
Ich habe mit der jungen Frau den Laden verlassen. Auf dem Vorplatz gesellte sich der Taxifahrer, der so viel Mut bewiesen hatte, zu uns. Er schrieb mir seinen Namen und Telefonnummern auf ein Stück Papier, weil er nicht wusste, ob er beim Eintreffen der Polizei noch da sei, da er jetzt eine Tour hätte. Meine zwei Helfer beruhigten mich und um Rico wurde sich auch liebevoll gekümmert.

Die Polizei traf ein paar Minuten später ein. Ich erzählte, was vorgefallen war. Die Zeugen wurden auch befragt. Eine Strafanzeige wurde aufgenommen und von mir Unterschrieben.

Der Taxifahrer musste indessen seine Tour bekommen haben, und war weg. Ich bedankte mich fürs erste bei der jungen Frau. Konnte den Ort dann Richtung Heimat verlassen…

Zuhause angekommen habe ich kurz berichtet, was vorgefallen ist. Hab mir einen Kaffee eingeschüttet, meine Zigaretten geschnappt, und mich auf den Balkon verzogen um erstmal klar im Kopf zu werden.

Beim Arzt war ich schon. Die Verletzungen sind protokolliert. Den Taxifahrer habe ich auch indessen erreicht und mich in aller Form für seinen Mut und seine Hilfsbereitschaft bedankt.

Unseren Anwalt werde ich Morgen mit dieser Geschichte belästigen…
 

sErPeNz

Senior Member
Heftig heftig, war der auf Drogen?

Ist schon krass so manches mal, hab sowas Ähnliches auch schon erlebt,
da waren es aber "Kinder", die mich brutalst zusammengetreten hatten...

Auch da habe ich das erlebt, dass einem nur sehr selten oder auch nur ganz wenig von Fremden geholfen wird, was allerunterste Schublade ist.

Aber sei froh, dass nichts Größeres passiert ist, wie schnell passierts denn, dass einer von diesen Spinnern ein Messer zieht? :)
 

AnnA

dem Board verfallen
Das ist ja der Hammer.

Ich kann das kaum fassen. :mad

Unangenehm aufstoßen tut mir immer wieder die junge Verkäuferin. (n) Sie müsste wegen unterlassener Hilfeleistung gleich mit dran kommen.

Ich hoffe dir gehts soweit gut.............und du hast den Vorfall einigermaßen verkraftet.

....meine Güte neeee, was es nicht gibt...........steigt den Leuten die Hitze zu Kopf oder was?

Ich drück dir die Daumen, dass dein Anwalt dieses ehrenwerte Ehepaar platt macht. (y)

PS: deinen Schilderungen entnehme ich, dass die da schon öfter unangenehm aufgefallen sein müssen.
 
Zuletzt bearbeitet:

sanmaus

assimiliert
Das ist ja... ich bin sprachlos.

Ich hoffe, dir gehts jetzt so weit wieder gut. Hast echt Glück gehabt, dass der Taxifahrer dir geholfen hat, wenn sich sonst alle zu schön für waren. So was hass ich.

Ich hoffe auch, dass du die Sache mit dem Gericht bald geklärt bekommst udn die "Leute" gehörig eins abkriegen, denn wenn die Verkäuferin die schon kennt... dann kann das ja kein Einzelfall gewesen sein. Ich frag mich, warum bisher keiner was gemacht hat.

Viel Glück!
 

Gamma-Ray

Moderator
Teammitglied
In deinem Profil steht Ort: Find es raus....
Ich weiß ja wo du wohnst, aber dass es so ein heißes Pflaster ist und das am frühen Morgen... :eek:

Gehe morgen früh zum Arzt und klage über starke Kopfschmerzen, seit diesem Vorfall. Informiere deine Krankenkasse ebenso. Wenn es geht, lasse dich krank schreiben und informiere deinen Arbeitgeber, dass er den Verdienstausfall aufgrund der Anzeige dort geltend machen kann.

Solche Leute muss man zahlen lassen, aber richtig! Bergreifen kann so ein Typ sowieso nichts.

ot:
Seitdem unser Nachbarhund mal den vollen Wasserstrahl beim K. aus dem Gebüsch abbekommen hat, war Ruhe. :D
 

Skalp

assimiliert
Oh oh Helmi ... sowas kann jedem passieren. Klingt zwar doof, ist aber so.
Was für Verletzungen hast du denn ab bekommen?
Wenn ich mich noch an einen gewissen Treppenflirt, hier in meinem Haus erinnere kann ich sofort mit empfinden.

Ich hoffe du erholst dich wieder
 

Antidote

kennt sich schon aus
Kleiner Tip am Rande: für solche Fälle gibt es das Opferentschädigungsgesetz (OEG). Antrag zu stellen beim zuständigen Versorgungsamt - z.B. wenn ein sog. posttraumatisches Belastungssyndrom zurückbleibt.
 

Duftie

assimiliert
Gehe morgen früh zum Arzt und klage über starke Kopfschmerzen, seit diesem Vorfall. Informiere deine Krankenkasse ebenso. Wenn es geht, lasse dich krank schreiben und informiere deinen Arbeitgeber, dass er den Verdienstausfall aufgrund der Anzeige dort geltend machen kann.

Solche Leute muss man zahlen lassen, aber richtig! Bergreifen kann so ein Typ sowieso nichts.
Betrug ist vielleicht nicht so schmerzhaft, ob das aber wirklich besser ist ...
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Strafanzeige hast Du ja offensichtlich schon gestellt, zum Arzt würde ich spätestens morgen früh als erstes gehen und alle Verletzungen ärztlich attestieren lassen (schon zur Beweissicherung).

Falls Dich der Arzt ein paar Tage krank schreibt: auch gut.

Anschließend Anwalt einschalten und die privatrechtliche Seite klären: Schmerzensgeld, Verdienstausfall, usw.

Wenn mir so etwas passiert wäre würde ich auch noch den letzten Euro aus dem Täter rausleiern, allerdings besteht die realistische Möglichkeit das (wenn ich wie Du den Hund dabei gehabt hätte) jetzt der Angreifer im Krankenhaus läge. Unser Collie versteht da keinen Spaß.

 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Mich würde es nicht wundern wenn das ominöse Paar, tatsächlich die Besitzer der Bäckerei währen. Das würde die Angst und die Äußerung der Verkäuferin erklähren.

Auf jeden Fall ist eine solche Art der Selbstjustiz, in Deutschland nicht erlaubt.

Mach auf jeden Fall Anzeige, und erhole dich gut.
 

Zodiak

nicht mehr wegzudenken
Wünsche ebenfalls gute Besserung, Helmi. :)

Die Anzeige wird den nicht weiter interessieren, davon hat er bestimmt schon einige. Der Penner scheint ja dort gut bekannt zu sein.
Beim nächsten Brötchenholen empfiehlt sich evtl. Begleitschutz.
Schade, das ich nicht dabei war. :eek:
 

DaMischi

kennt sich schon aus
Moin Moin!

@Helmi: Gute Besserung auch auf diesem Wege.

@Grainger: Soweit ich weiß, hat Helmi einen ähnlichen Hund. Er hat einen Border Collie (von Grund auf die liebsten, gelerigsten, klügsten Hunde). Helmi kann doch froh sein, dass der nicht zugebissen hat, weil Helmi ihn nicht an der Leine hatte. Zudem war diese Situation völlig neu für den Hund. Er kennt es gar nicht, wenn körperliche Gewalt unter Menschen angewandt wird!!
P1010391.JPG


@Gamma: Dem gehört nicht die Bäckerei. Dem gehört aber ein anderer Laden in der Nähe. Dort werde ich niemanden mehr hinschicken!

@Zodiak: Schade, dass ICH nicht dabei war! Ein Anruf, ich wäre aus dem Bett gefallen und halbnackt, barfuß zum Bahnhof gerannt (Weg 7 min)... und weil es ja so früh morgens war, hätte ich ne MagLite dabei gehabt.

So long, mfG,
DaMischi
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Zodiak schrieb:
Die Anzeige wird den nicht weiter interessieren, davon hat er bestimmt schon einige.
Das ist bei solchen Leuten leider oft der Fall, trotzdem ist eine Anzeige imho unbedingt erforderlich.
Solche Sachen werden ja meistens vom regionalen Amtsgericht bzw. Staatsanwalt behandelt und wenn die es immer wieder mit den gleichen Leuten zu tun haben hat auch deren Geduld hoffentlich irgendwann mal ihre Grenzen erreicht.

Leider wird aber selbst bei Wiederholungstätern so etwas meistens mit ein paar Tagessätzen abgehandelt und da die sich am Einkommen orientieren tun die auch nicht so richtig weh.

Das geht so lange, bis mal wirklich was passiert (jemand stürzt nach einem Hieb unglücklich, bekommt vor Aufregung einen Herzinfarkt, usw.) und dann kann man in den Medien immer so schöne Phrasen wie "der polizeibekannte Täter ..." lesen.

In einigen Staaten der USA wäre man selbst bei leichten Körperverletzungen nach der dritten Wiederholungstat als unverbesserlicher Gewohnheitstäter eingestuft und müsste mit deutlich härteren Strafen (bis hin zu lebenslänglich) rechnen, von der privatrechtlichen Seite (Schadensersatz bzw. Schmerzensgeld in 7stelliger Höhe wenn man einen guten Anwalt und einen guten Psychotherapeuten hat) mal ganz abgesehen.

Das ist nun wieder das andere Extrem, wie so oft liegt der beste Kompromiss vermutlich irgendwo zwischen den Extremen.

@DaMischi
So ein American Collie ist schon ein Stück größer als ein Border Collie, unserer hat schon die Größe eines groß geratenen Schäferhundes (eher noch darüber). Und einen ausgeprägten Schutzinstinkt hat der sowieso, ebenso einschlägige Erfahrungen im zubeißen.

Allerdings habe ich den Hund unterwegs immer angeleint, unter normalen Umständen macht der zwar keinem was hatte aber als junger Hund die Angewohnheit vieler Hunde zu jedem Passanten hinrennen zu wollen. Und da viele Leute Angst vor Hunden haben muss das ja nun auch nicht sein.

Inzwischen gehorcht er zwar aufs Wort und geht auch bei Fuss, aber man weiß ja nie. Im Wald (ich habe es nur 50m bis zum Waldrand) lasse ich ihn aber meistens von der Leine, da begegnet mir so gut wie nie jemand außer mal ein paar Rehen und die Rehe ignoriert er.
 

Helmi

Opa Helmi
danke für die lieben wünsche.... :blume:

habe vorhin mit meinem anwalt gesprochen...
einen ausführlichen bericht, die bezifferung des schadens werde ich ihm heute nachmittag reingeben...
der rest wird dann besprochen.


ich hab es mir auch nicht nehmen lassen, und habe mit der zentrale der bäckerei in gesprochen. dabei ging es mir darum, das es nicht sein kann, das eine verkäuferin angst hat, etwas zu machen... und dann ihren job verliert.
dies hat man mir schon in dem gespräch bestätigt. man würde sich der sache annehmen und sich wieder bei mir melden.
mal abwarten...

ich werde mich hüten, den namen.... das geschäft was diese leute betreiben, hier zu nennen. siehe abmahnung supernature.... :rolleyes:

mir geht es auch nicht darum abzocke zu betreiben. ganz und gar nicht...
in erster linie geht es mir darum, das diese leute damit nicht durchkommen. ich hoffe da auf unsere gesetze.... das ist mein anliegen.

wenn das ganze vor gericht ist, steht ja nirgendwo geschrieben, das die presse nicht anwesend sein darf.... :angel
das hätte dann schon wirkung ....glaube ich. unser kleines städchen ist da wie ein kleines dorf....

großartige verletzungen habe ich nicht. ein paar kratzer.... ein paar gefühlte prellungen. schlimmer ist z.zt. noch der schock. aber das wird auch mit der zeit vergehen...
 

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Wirklich ein Hammer, was Dir da passiert ist :eek:. Ich hoffe, dieses spinnerte Pärchen wird einen ordentlichen Denkzettel verpasst bekommen, diese zunehmende Gewaltbereitschaft für Nichtigkeiten kann einem wirklich Angst machen.

Andererseits: Wirklich gern habe ich es auch nicht, wenn fremde Tiere mein Grundstück "tröpfchenweise" kontaminieren :ROFLMAO:.
 

hexxxlein

Moderator
Teammitglied
icon_was.gif
Also das glaubt man ja wohl nicht. Wie kann man nur so aggressiv bzw. doch schon gewalttätig sein. Nicht zu fassen. :(

Wünsche dir ebenso eine rasche Genesung Helmi. :)
 

Zodiak

nicht mehr wegzudenken
Eigentlich müßte man mal mit paar Leuten und Hundis in besagter Bäckerei
Brötchen kaufen gehen und warten bis der nette Herr nochmal kommt. Es würde bestimmt eine große Wiedersehensfreude werden. :angel
 
Oben