Wie installiere ich den Editor Joe?

Wethand

bekommt Übersicht
Hallo,

beruflich wie auch privat steige ich gerade auf linux um.
Auf Arbeit gibt es schon ein paar linux systeme auf den ich auch gelegentlich was mache. Zum Beispiel die aliases datei editieren. (löschen, hinzufügen)
Dazu benutze ich den 'joe' editor.
Zu hause habe ich mir ein Red Hat 3 installiert. Da gibt es zwar eine graphische benutzer oberfläche aber ... naja, ich wills halt auch können wenn ich keine hätte.
Meine frage ist nun, wo finde ich den editor 'joe' und wie installiere ich ihn?
(ich habe zu hause kein internet)

Thanks 4 all kind of help!
Wethand
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Ich habe mir erlaubt einen eigenen Thread aus Deiner Frage zu machen.

Der Editor joe dürfte bei Redhat (Enterprise ?) 3 installiert sein, Du musst nur eine Konsole öffnen (z. B. mit dem Befehl Alt F2 xterm) und dann den Befehl joe eingeben.

Falls er fehlt, musst Du ihn nachinstallieren, bei rpm.pbone.net solltest Du pakete finden.
Wenn Du die Installationsmedien noch hast, sollte sich das Paket auch dort noch finden lassen. Allerdings kenn ich mich mit Redhat speziell nicht aus.

MfG, Bio
 
Zuletzt bearbeitet:

Wethand

bekommt Übersicht
Hallo,

vielen Dank erstmal für deine Antwort.
Also joe ist nicht installiert. Aber gibt es denn eine möglichkeit das sich das linux die pakete auf den install. medien selbst sucht? (eigentlich müsste es doch wissen auf welche CD es drauf ist. Schliesslich ist es von ihnen installiert)
Ein kollege hat joe mit folgenden befehl installiert:

apt-get install joe

(auf einer debian distribution - die aktuellste da netinstall)
Daraufhin hat sich das Linux zu einer debian seite connectet und das Programm von heruntergeladen und installiert. Aber leider habe ich kein internet. Aber vieleicht ist ja mit einen ähnlichen Befehl möglich dies auf die CD's anzuwenden?

So far,
Wethand
 

Bio-logisch

Moderator
Teammitglied
Nach einiger Sucherei:
Es müsst ein Programm mit dem Namen redhat-config-packages geben, mit dem neue Software von der CD nachinstalliert werden kann.

Sollte irgend wo im Startmenü zu finden sein...
 

Wethand

bekommt Übersicht
Vielen Dank nochmals für deine Hilfe!

Ich habe es inzwischen mit den Redhat aufgegeben und habe mich einen Debian Linux zugewandt. (ist vieleicht als einsteiger doch sinnvoller ^_^")
Dazu habe ich inzwischen natürlich auch ein paar fragen, die ich aber später entsprechend posten werde.

Many Greetz!
Wethand
 

Smuggler

schläft auf dem Boardsofa
Da hat aber einer schnell aufgegeben :eek:

Wenn RH noch auf der Platte ist mach´ doch mal folgendes:
Lade dir die angehängte Datei auf der Arbeit mal von hier herunter, zieh´ sie auf´n USB-Stick und kopier´ sie zu Hause in deinen "Home"-Ordner.
Dort entpackst du das enthaltene *.rpm - am besten ebenfalls in den "Home"-Ordner.
Nun machst du eine Konsole auf, gibst "su" ein, dann dein root-Passwort, wechselst mittels cd /home/DEINLOGINNAME in deinen "Home"-Ordner.
Dann gibst du "rpm -Uvh joe-2.9.7-12.i386.rpm" ein. Nun sollte sich der Editor installieren - wenn du ihn schon installiert hast oder eine neuere Version hast bekommst du eine Fehlermeldung.
Das funktioniert allerdings nur, wenn du die Packete "config" und "ncurses" ebenfalls schon installiert hast - ach so, rpm brauchst du logischerweise auch ... es sollte aber schon per default schon alles notwendige installiert sein.

Beachte, dass du keinen Menüeintrag in GNOME oder KDE bekommst - du startest den Editor via Konsole .....
 

Anhänge

  • joe.zip
    127,2 KB · Aufrufe: 104

Wethand

bekommt Übersicht
Schnell aufgeben? Mhh, man beachte bitte die zeitlichen abstände zwischen den posts. ^_-"

Nichts desto trotz habe ich das RedHat bereits deinstalliert (das ist gelogen! Ich habe nur Platte formatiert ...) und werkel nun an einen Kanotix (Version weiss gerade leider nicht) rum. Gerade versuche ich das Ding zu überreden sich mittels DHCP eine IP-Adresse zu holen.
Ich scheitere aber nicht daran, dass ich nicht weiss was ich in die Datei /etc/network/interfaces schreiben soll, sondern daran dass mich 'vi' einfach in den wahnsinn treibt. -_-

Ich werds heute Abend gleichmal ausprobieren.

Vielen Dank soweit!
Wethand
 

Las_Bushus

schläft auf dem Boardsofa
vi ist durchaus etwas eigenwillig, ich empfehle an dieser stelle vim (der ist grafisch etwas besser drauf und auch etwas gutmütiger)
wenn es fragen zur grundfunktionalität vom vi/vim gibt hoffe ich helfen zu können :p
 
Oben