Racing Wie findet ihr die Rennbahn Kuslik?

Wie findet ihr die Rennbahn Kuslik?

  • 1 (sehr gut)

    Stimmen: 0 0,0%
  • 3

    Stimmen: 0 0,0%
  • 4

    Stimmen: 0 0,0%
  • 5

    Stimmen: 0 0,0%
  • 6 (Müll)

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1

Schpaik

jeder nach seiner Façon
Teammitglied
Nachdem ich die erste Steigung in dieser Strecke verbastelt hatte, erinnerte ich mich an diesen Satz von chmul:
ist für meinen Geschmack aber "zu einfach". Will sagen, es hat nicht viel Ecken bei denen man noch Zeit rausholen kann.
Und dann dachte ich so bei mir: "Na dann schau ich doch mal, ob ich ne GP nach seinem Geschmack hinbekomme."

Hier also die nigel-nagel-neue Rennbahn Kuslik. Noch nie dagewesen. :applaus

Und da sich so ein Rundkurs auch immer irgendwie anbietet diesen Rückwärts zu fahren, habe ich aus der einen Strecke gleich zwei gemacht. Bis auf die Checkpoints (die ich natürlich umdrehen musste) und die leichte Versetzung des Starts, unterscheiden sich die zwei Versionen nur in minimalen Veränderungen an zwei Stellen: An der einen Stelle habe ich eine Kurve angepasst und an der anderen Ecke habe ich die Möglichkeit aus dem Spiel genommen mit Wallbang die Kurve schneller zu bekommen. Und zwei Schilder und zwei Deko-Elemente.

Besonderheiten:
Die Strecken sind auf zwei Runden eingefahren worden.

Für Gold müsst ihr bei beiden Strecken 1:54:00 erreichen.
 

Anhänge

  • Schpaik 210 Rennbahn Kuslik Rückwärts.Map.Gbx
    687,5 KB · Aufrufe: 23
  • Schpaik 210 Rennbahn Kuslik.Map.Gbx
    682,8 KB · Aufrufe: 26
  • Rennbahn Kuslik Totale.jpg
    Rennbahn Kuslik Totale.jpg
    207,9 KB · Aufrufe: 27

schl3ck

schon lange hier
Version vorwärts: Der Anfang gefällt mir gut, auch die 2 Serpentinen zurück auf den Boden, allerdings "fehlt" ab diesem Zeitpunkt etwas bei der Strecke: Das Bergauf und -ab, mit dem die Strecke angefangen hat. Ansonsten hast du die Kurven sehr gut gesetzt (y)

Version rückwärts: Diese gefällt mir im Ganzen viel besser. Auch hier sind die Kurven allesamt sehr gut gesetzt. Hier führt einen die Strecke zum "Höhepunkt" regelrecht hin, und dann wieder zurück zum Anfang, was aber nicht langweilig ist. Mit Höhepunkt mein ich nicht den physikalisch höchsten Punkt der Strecke, sondern wie zB in der Musik, wo zuerst die Spannung aufgebaut wird, um dann aufgelöst zu werden. Was das ganze noch unterstützt in diesem Fall ist, dass dieser "Höhepunkt" auch zugleich an der physikalisch höchsten Stelle ist. Oder zumindest höher liegt als der Rest der Strecke. Dies ist eben bei der Vorwärtsvariante verkehrt herum.

Vorwärts:
2-

Rückwärts:
1+
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Ich hab nur die "Vorwärts"-Strecke ausprobiert, die gefällt mir aber gut.
 
Oben