Wie ein neues Linux installieren?

Chom

gehört zum Inventar
hallo ich habe eine Frage ich möchte mir jetzt endlich ein Notebook kaufen(Acer Extensa 5220-050508) und damit ich nicht mehr geld aus geben will kaufe ich es mit linux linpus aber ich will 10.3 habe ,ich habe auh schon die dvd aber ich weiss nicht wie ich das neue da drauf spielen soll kann mir da vieleicht einer helfen?
 

Las_Bushus

schläft auf dem Boardsofa
bei 10.3 reden wir von OpenSuSe 10.3 richtig?
naja ich würds so anstellen das ich die DVD da reinlege und auf installieren gehe, danach in ruhe der grafischen folgen und gut ist.
 

Chom

gehört zum Inventar
ich glaube das jetzt ist es einfacher, weil ich habe bemerkt das eine 80 Gb platte drinnen ist und ich brauche mehr speiche also dann werde ich mir noch eine 160 GB Platte holen trotzdem danke.
 

Las_Bushus

schläft auf dem Boardsofa
wenn du dem bei der partitionierung sagst komplette Festplatte benutzen (oder so in der art) dann ja.
 

Aldan

nicht mehr wegzudenken
@Chom

Ich glaube das jetzt ist es einfacher, weil ich habe bemerkt das eine 80 Gb platte drinnen ist und ich brauche mehr speiche also dann werde ich mir noch eine 160 GB Platte holen
Suse braucht ca. 7 GB Plattenspeicher (1.9 GB System rest für Programme) also die 1. Partition (hda1) 10-12 GB ist ausreichend, die 2. Partition (hda2) für Swap 500 MB, den Rest ca.67 GB für Daten, aufteilen in verschiedene Partitionen.- /daten_1 , /daten_2 etc.
 

Chom

gehört zum Inventar
also so:

sda1: Dateisystem FAT32 Größe 30GB Mountpoint:/GemeinsameDateien
sda2: Dateisystem swap Größe 2GB Mountpoint: keiner
sda3: Dateisystem ext3 Größe 15GB Mountpoint: /
sda4: Dateisystem ext3 Größe REST Mountpoint: /home
 

Aldan

nicht mehr wegzudenken
@chom :)

sda1: Dateisystem FAT32 Größe 30GB Mountpoint:/GemeinsameDateien
sda2: Dateisystem swap Größe 2GB Mountpoint: keiner
sda3: Dateisystem ext3 Größe 15GB Mountpoint: /
sda4: Dateisystem ext3 Größe REST Mountpoint: /home
sda1 wird Dateisystem MP = /....GR: 8GB
sda2 wird Swap MP = /swap.....GR: 500 MB
sda3 wird home MP = /home....GR: 12 GB
sda4 wird Fat32 GeMeinSam MP = /gemeinsamedateien...GR = Rest :)

So würde ich die Partitionierung machen
 

Las_Bushus

schläft auf dem Boardsofa
darf ich mal fragen warum ihr da immer was von gemeinsamer rest habt? ich hab nirgends was gelesen das da noch ein win drauf soll, und wenn da nur linux drauf ist muss man ja nicht fat32 nutzen wo die dateigröße auf 4gb begrenzt ist und somit manche images nicht gespeichert werden können....

ich würd sagen
sda1 / 15gb
sda2 swap (1gb)
sda3 /home Rest
 

Chom

gehört zum Inventar

Anhänge

  • lin1.JPG
    lin1.JPG
    40,3 KB · Aufrufe: 132

Las_Bushus

schläft auf dem Boardsofa
naja wie gesagt den gemeinsamen mountpoint brauchst du wie gesagt nicht und kannst diesen speicherplatz zu home hinzufügen....

der gemeinsame mountpoint ist für ein 2 betriebssystem gedacht...

da du nur linux drauf hast/haben willst brauchst du ihn nicht und musst nicht unnötig speicherplatz mit dem uneffektiven fat32 verschwenden...

das ist meine Meinung...
 

Las_Bushus

schläft auf dem Boardsofa
also ja ich hab mein debian selbst installiert^^.
und ich mach es meißt eigentlich aus faulheit so das ich nur 2 partitionen mach. 1x swap (2xram größe, bis zu max 2gb ab dann wirds irrsinn^^) und dann halt ext3 und da / rein.... so geh ich keine gefahr das ich eine der partitions zu klein gemacht hab ;) aber ist halt dann doof beim neu installen. (was man ja aber selten macht, wenn man es dann vernünftig am laufen hat *g*)
aber an sich ist das auch mit 3 partitionen in ordnung. aber da noch extra ne fat32 part zu machen find ich sinnlos, wenn du daten freigeben willst, machst du das ja wahrscheinlich mit samba und da ist es ja dem anderen client rizze was du da für ein dateisystem drunter hast.... (mir fällt gerade persönlich nicht ein grund ein der rechtfertigen würde das man ne fat32 part anlegt wenn man nur ein os auf dem rechner installieren will !?)
 

Chom

gehört zum Inventar
ich wollte nur einmal fragen, also brauche ich dieses swap ca.2 GB und am besten so so ext3?

bei meinem Windows hier habe ich nämlich C:\ und D:\ früher auch E:\ also wäre
das erste ext3 inetwa so wie C und das zweite wie D oder wenn ja dann ist gut.
 

Las_Bushus

schläft auf dem Boardsofa
also swap ist sowas wie die auslagerungsdatei unter windows. wenn du da swap als mountpoint auswählst macht der den rest eigentlich automatisch.
und ext3 ist sowas wie ntfs oder fat32, also ein dateisystem.
c:\ und d:\ und solche schweinereien gibts unter linux nicht. da gibts auch partitionen und so aber die sind anders organisiert.
wenn du da genaueres wissen willst kannst du mal wikipedia fragen =)
 
Oben