Welche Systemkomponenten soll ich nehmen?

chmul

Moderator
Teammitglied
Ich habe keine Ahnung welche Grafikkarten gut sind und welche Prozessoren gut mit welchen Boards zusammenarbeiten. Ich will aber einen neuen Rechner und muss dort wo ich ihn bestelle aber sagen, was ich haben will. Insgesamt steht ein Budget von 700 Euro zur Verfügung und der Rechner soll neben einem DVD-Brenner, 1GB RAM und dem üblichen Zeug noch Windows XP enthalten.

Oder anders formuliert: Ich brauche ein System, das ein vernünftiges Netzteil, einen DVD-Brenner und 1 GB RAM hat. Außerdem soll Windows XP dabei sein. Die Festpalltengröße ist egal. Dieses Paket kostet X Euro. Ich habe also 700 - X = Y Euro für Board, Prozessor und Grafikkarte und brauche nun die bestmögliche Kombination, wobei die Anforderungen auf Spiele wie UT04 und Trackmania ausgerichtet sein sollten, bei denen ich die Grafikeinstellungen nicht runterschrauben müssen will, damit die Kiste nicht stehen bleibt.

Könnt Ihr mir so eine Kombination nennen?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
XP Home: ca. 90,- Euro
Komplettgehäuse Marke "Konservenbüchse mit Strom": ca. 50,- €
günstiges AM2-Mainboard, z.B. Gigabyte GA-M55S-S3: ca. 90,- €
Prozessor AMD 4200+: ca. 170,- €
halbwegs aktuelle Grafikkarte, z.B. ATI X1800GTO: ca. 170,- €
1024 MB RAM: ca. 100,- €
Festplatte SATA 160 GB: ca. 60,- €
DVD-Brenner, irgendeiner: ca. 50,- €

Mist, 780,- € :D
Ich hab aber auch nur in einem Shop geschaut - durch Preisvergleich lässt sich da bestimmt noch was rausholen. Bei der Grafikkarte kann man vielleicht auch noch etwas nach unten gehen, für TMN und UT wird es trotzdem noch reichen.
Ein vernünftiges Netzteil hast Du dann aber noch nicht, dafür bist Du alleine schon 60-80 € los.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
In den Shops kann ich natürlich auch selbst schauen, aber was ich das sehe, sagt mir nix. Ist ja alles ganz toll und ganz günstig. :cry:
 

char0n

treuer Stammgast
Hier gibts Beispielsysteme, aufgelistet nach Preisklasse und Intel/AMD. Jeweils 5 Systeme von 600-1500 Euro.

Allerdings muss dazu folgendes gesagt werden: Die Rechner sind über Geizhals zusammengestellt worden, es kommen also nochmal mindestens 50 Euro Gesamtversandkosten hinzu. Weiterhin ist weder Betriebssystem noch Gehäuse dabei, du müsstest also bei jedem der vorgestellten Geräte mit mindestens 200 Euro Mehrkosten rechnen, wenn du kein Gehäuse übrig hast. Mit OS wird es schwierig, dein Budget nicht zu überziehen.

-Edit-

Öhm, noch was vergessen:

Wenn du die Versandkosten drücken willst, musst du dich auf wenige, besser nur einen Laden beschränken (klar...), da nicht jeder Laden überall am günstigsten ist. Bei K&M kämst du mit einer mit Supernatures Vorschlag vergleichbaren Konfiguration beispielsweise ebenfalls auf rund 780 Euro, allerdings mit einer Intel-CPU.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Nee, ich kann kein Komplettsystem kaufen und bin auch auf einen EDV-Dienstleister aus der Gegend festgelegt. Nur weiß ich nicht, ob der mir was vernünftiges reinpackt, wenn ich ihm meine Anforderungen nenne.

Ich könnte eigentlich auch sagen: Welche Grafikkarte würdet ihr mir empfehlen und welchen Prozessor. Nur hatte ich dann befürchtet, Empfehlungen zu bekommen, die bereits nach diesen beiden Komponenten den Rahmen von 700 Euro sprengen würden. ;)

Momentan habe ich auch so ein Komplettsystem unter dem Tisch stehen, das im Shop ganz gut klang, aber doch sehr begrenzt leistungsfähig ist. Deshalb wollte ich zumindest einen vernünftigen Prozessor und ne ausreichend gute Grafikkarte.

Ich versuche mal rauszukriegen, was in diesem Rechner steckt, dann könnt Ihr mir vielleicht besser helfen, es muss dann einfach nur ein Stückchen besser sein... :)

Bis hierhin schon mal Danke! :)
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Man kann nie wissen...liegt ja schon lange im Schrank rum und vielleicht verlier ich ja mal den Spaß an TM. :)
 
B

Brummelchen

Gast
Dreh- und Angelpunkt wird die Grafikkarte sein, der Rest ist recht günstig zu haben.
AMD 3800 boxed für 90 Euro, Board ~80, Speicher 1gb 100,-

Ich hab mir letztens einen SLI zusammengewünschtelt mit zwei Nvidia 7xxx für je
80 Euro, also zusammen 160. IMO eine 7600 GS mit G73 Chip.
Die 6600GT ist nicht mehr zeitgemäss, aber günstig, aber nicht so günstig, dass
man mit wenig mehr sich keine 1800GTO oder 7900 kaufen könnte.
Jensus hatte im UT-Forum noch eine Silent-7900/7950 gepostet.

700 abzgl 130 für XP pro, 570 -200 GPU, 370 -90 CPU, 280 - 80 MB, 200 -50 DVD,
150 - 100 RAM, 50 Für Gehäuse+NT. Mau, keine HDD, keine Tasta.+Maus
Alles, was du an GPU sparst, kannst du in den Rest stecken.

Nachtrag, da Supi den 4200 listet - hier auf dem Board ist eine CPU-Liste zu finden,
welche was leistet - der 3800 liegt nur maximal 3% unter der 4200, kostet aber nackt
ungefähr die Hälfte und schneidet bei reiner CPU-Performance nicht schlechter ab.
Von daher behaupte ich, dass der 4200 rausgeschmissenes Geld ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorkon

Senior Member
Graka würde ich mit 150€ ansetzen. Dafür gibt es ordentliche Karten wie die Radeon X1800 GTO oder eine GeForce 7600 GT. Beides nicht die Überflieger, für UT2k4 oder Trackmania reichts aber allemal. Ansonsten bietet die von char0n gepostete Liste gute Anhaltspunkte.

P.S. zum Rauskriegen, was im alten Rechner steckt:
Everest Home Edition
VL läßt sich ja das eine oder andere Teil weiterverwenden.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Ich habe wohl derzeit einen Athlon 3200+ und eine Radeon X550XT. Euren Vorschlägen zu folge dürfte es nicht so schwierig sein, diese beiden Komponenten zu verbessern, oder? :)
 
B

Brummelchen

Gast
Über die CPU hab ich hier mal gebaut.
http://www.hardwareversand.de/
Der Lüfter ist sehr leise mit Regler, fast unhörbar - passend dazu eine lüfterlose GPU.
Das Netzteil ist sehr gut, Board war etwas gewürfelt, aber nicht schlecht behaupte ich.
Alles für Sockel 939, AM2 ist selbst zu ermitteln, dürfte preislich auch so liegen.
939 ist ausgereift, AM2 noch in den Kinderschuhen. Das Gehäuse ist funktional gewählt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorkon

Senior Member
Ich habe wohl derzeit einen Athlon 3200+ und eine Radeon X550XT.
Moooo-ho-ment. Da möchte ich nochmal nachhaken.

CPU ist ein Athlon XP 3200+ oder AMD64 3200+? Ersterer ist verbesserungswürdig, aber noch ok. Letzterer ist schon ganz ordentlich. Beide sollten mit UT2004 keine weiteren Probleme haben.

Die Grafikkarte ist dagegen Grütze. Völlige Grütze. Zum Gamen nicht geeignet. 128 MB Graka-Speicher sind zwar nett, aber nicht, wenn
a) sie grottenlahm angebunden sind (64 Bit)
b) der Grafikprozessor zur lahmen Sorte gehört.

VL kann man dem Rechner durch eine neue Graka und etwas Speicher schon genug Beine machen. Wir bräuchten aber dazu noch ein paar mehr Infos - welche CPU genau ist es? Grafikkarte angebunden über AGP oder PCI-E? Noch Speicher-Slots frei, was für Speicher ist schon drin? Welches Motherboard? (Das Meiste läßt sich mit Everest rauskriegen.)
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Ok, ok, Gorkon heute Abend werde ich die Info noch nachliefern. Die Grafikkarte steckt in einem PCIe-Slot und das Teil hat 1GB-RAM.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Ok, es ist der Athlon 64 3200+, also nix mit XP. Aber eine Aufrüstung ist kein Thema, weil ein neuer Rechner her muss und den bekomme ich, während mein Alter anderweitig verwendet wird. :D
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Was ist davon zu halten?

Gehäuse : Antec Miditower, 350 Watt, schwarz-silber
Motherboard : ASUS MB M2N-E/AM2 PCI-E 4XDDR2 8GB GBLAN ATX
Prozessor : AMD Athlon 64 X2 4200+/AM2 2.20GHz 2x512KB
Speicher RAM : Aeneon DDR2-RAM DIMM 1GB, 533MHz, 240 pin, 1,8V, PC4200
Grafikkarte : MSI NX7600GS-T2D256EH/PCI-E 256MB 2DVI TVO passive Kühlung - Heatsink
Festplatte : Western Digital HD Caviar SE 160GB SATA II 7200rpm 8MB
DVD-RW : LG DVD-RW Brenner
Betriebssystem : Microsoft Windows XP Pro
 

Gorkon

Senior Member
> Gehäuse : Antec Miditower, 350 Watt, schwarz-silber
350 Watt sind Mindestanforderung für eine 7600 GS oder GT. Würde da, wenn möglich, auf 400 gehen. Ein bissi Puffer ist nie verkehrt.

> Motherboard : ASUS MB M2N-E/AM2 PCI-E 4XDDR2 8GB GBLAN ATX
Passiv gekühlt, ist ein Pluspunkt. Ordentliches Board ohne viel Schnickschnack.

> Prozessor : AMD Athlon 64 X2 4200+/AM2 2.20GHz 2x512KB
Paßt rein, ordentlich Leistung. Fehlen Spiele und Applikationen, die zwei Kerne wirklich nutzen. ;)

> Speicher RAM : Aeneon DDR2-RAM DIMM 1GB, 533MHz, 240 pin, 1,8V, PC4200
Aeneon ist ein neuer Vertriebspartner von Infineon. Über die Qualität ihrer Module kann ich nichts sagen.

> Grafikkarte : MSI NX7600GS-T2D256EH/PCI-E 256MB 2DVI TVO passive Kühlung - Heatsink
Die 7600 GS ist langsamer als eine GT, da niedriger getaktet, aber auch günstiger. Gibt übrigens auch passiv gekühlte GT-Modelle (Beispiel).

> Festplatte : Western Digital HD Caviar SE 160GB SATA II 7200rpm 8MB
> DVD-RW : LG DVD-RW Brenner
Keene Ahnung. ^^

> Betriebssystem : Microsoft Windows XP Pro
Irgendein Windoze muß wohl. XP SP2 ist bewährt.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
So, letzte Frage.

Inzwischen habe ich das System so zusammengewürfelt, dass ein dickes Netzteil drin ist und eine 7600 GS. Als Alternative zu Letztere steht noch die X1800 GTO zur Debatte. Das ergäbe einen Aufschlag von 40 Euro. Die Frage lautet also: Ist die X1800GTO 40 Euro besser als die 7600GS oder merke ich bei meiner geplanten Nutzung (wohlgemerkt, die X550 reicht schon fast) den Unterschied gar nicht?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Wahrscheinlich wirst Du den Unterschied wirklich nicht merken. Die ATI bietet von Haus aus mehr Leistung und eventuell noch die Möglichkeit, sie mit einem modifizierten Treiber zu einer X1800 XT aufzuwerten.
Die Geforce ist dafür günstiger, verbraucht nur halb so viel Strom, und es gibt sie auch mit Passivkühlung, der Rechner wird also insgesamt leiser.
Kommt jetzt drauf an, welche Vorteile für Dich schwerer wiegen.
Wenn Du daran denkst, auf dem neuen Rechner in absehbarer Zeit Vista zu installieren, solltest Du zur ATI greifen.
 
Oben