Wechselbooster: Sinn oder Unsinn?

Wie gefällt euch der Wechselbooster?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    29

andi p

dem Board verfallen
Da dieses Thema schon häufig diskutiert wird, hab ich mir mal gedacht, ich eröffne einen eigenen Thread mit Umfrage dazu. Was haltet ihr davon? Ist er schon nicht mehr wegzudenken oder würdet ihr ihn am liebsten gleich ganz aus der Bauteilliste haben?
Also ich persönlich halte gar nichts davon. Nervt nur, das Spiel wird eigentlich zur Glückssache. Aber anderswo scheint man anderer Meinung zu sein:
gamestar schrieb:
Der unumschränkte Star im Bauteile-Repertoire ist jedoch der neue Wechselturbo, der alle paar Zehntelsekunden die Stärke des Beschleunigungsschubs ändert. Vor allem im Multiplayer-Modus sorgt dieses kleine Zufallselement für jede Menge Schadenfreude.
Quelle
 

Sommerzeit

Running Gag
Also, so wie gamestar das erklärt, macht das schon Sinn:ROFLMAO:, aber auch nur so lange, bis es einen einmal selber trifft!

Also meiner Meinung nach nur nervend und unnütz!


Edit: Den könnte man allerdings sicher gut in einem PF-Start benutzen... Das war's dann aber auch schon!
 
Zuletzt bearbeitet:

Biberle

gehört zum Inventar
Ich mag den auch nicht.
Mir fällt da sofort die "Sin City" Strecke ein mit dem Wechselbooster vorm Looping. Mit Ach und Krach an den Pfosten vorbei geschlittert, kriegste die 200% Dröhnung in die Bande. :D
 

jakabar

Kino Beauftragter
Kommt auf die Strecke an!

Ich finde ihn gut! Ich erklär auch warum!

Erstaunlicherweise (ist mir jedenfalls aufgefallen) fahre ich bei Maximalspeed, also wenn ich den Track gut beherrsche, mit einem Turbo von max. 150 % - wohingegen es mir schon sehr häufig passiert ist, das wenn man zurück liegt der Boost mit 200 % anspricht und einen so wieder ins Feld katapultiert.

Ich sehe es also eher als Glück für die letzten Fahrer im Feld, wieder nach vorne zu kommen.

Andererseits, ist es auch ein kleines Glücksmoment, der einen die 10tel Sekunde schneller werden lässt zum Rekord. Er muss halt nur geschickt gesetzt werden und es kommt auf die Strecke an.

Nettes Feature (y)
 

Jogibear

assimiliert
Kommt auf die Strecke an!

Ich finde ihn gut! Ich erklär auch warum!

Erstaunlicherweise (ist mir jedenfalls aufgefallen) fahre ich bei Maximalspeed, also wenn ich den Track gut beherrsche, mit einem Turbo von max. 150 % - wohingegen es mir schon sehr häufig passiert ist, das wenn man zurück liegt der Boost mit 200 % anspricht und einen so wieder ins Feld katapultiert.

Ich sehe es also eher als Glück für die letzten Fahrer im Feld, wieder nach vorne zu kommen.

Andererseits, ist es auch ein kleines Glücksmoment, der einen die 10tel Sekunde schneller werden lässt zum Rekord. Er muss halt nur geschickt gesetzt werden und es kommt auf die Strecke an.

Nettes Feature (y)

Ja, Ja

Mal verliert man, mal gewinnen die anderen:ROFLMAO:

So toll find ich das auch nicht(n)
 

NoOneHere

dem Board verfallen
Betrachtet man es von dem Standpunkt aus, dass dadurch schwächere Fahrer besser aufholen können, ist das Feature ok. Da ich es aber ablehne, dass aus TrackMania ein zweites MarioKart wird ( Dauerbegünstigungen für alle die etwas weiter hinten liegen - wirkliche Fairness? ), halte ich persönlich überhaupt nichts davon.
 

DerJogi

assimiliert
Mir wird das Ganze durch diese Wechselbooster zu sehr zu einem Glücksspiel. Um beim Beispiel der Sin City von Jakabar zu bleiben - man fährt die Strecke bis zu dem Booster nahezu perfekt, spürt aber den Atem des Verfolgers im Nacken. Macht man im Loop nun keinen Fehler, hat man das Rennen verdient gewonnen - wenn der Wechselbooster nicht wäre. Man bekommt 100%, der Verfolger, der 1/10 Sekunde hinter einem ist, bekommt aber 150% und fährt im Loop fröhlich pfeifend an einem Vorbei. Das man vor dem Booster besser gefahren ist, wird damit hinfällig. Entscheidend ist also nicht mehr wer besser fährt, sondern wer beim Booster mehr Glück hat.

Was die reine Rundenzeit angeht so könnte man Glück haben, und den Booster bei 200% treffen und damit eine noch bessere Zeit fahren (sofern es einen nicht in die Bande haut) aber bei einem direkten Kopf an Kopf Rennen finde ich den Wechselbooster einfach unfair. Man kann vorher noch so gut fahren, über Sieg oder Niederlage entscheidet der Wechselbooster.

Einen sinnvollen Einsatz des Wechselboosters sehe ich eigentlich nur direkt nach dem Start einer Strecke, wenn alle Fahrer 150 oder 200 Prozent bekommen, um zum Beispiel einen weiteren oder höheren Sprung zu ermöglichen aber bereits nach der ersten Kurve wird der Wechselbooster zum Glücksspiel denn es reicht ja schon, eine Kurve etwas weiter oder enger zu fahren, um beim Wechselbooster eine andere Beschleunigung zu bekommen.
 

Vordack

assimiliert
Ich habe ihn noch nicht ausreichend getestet, finde ihn dennoch absolut be...scheiden.

Wenn es tatsächlich so ist daß jeder anders katapultiert wird wird die Strecke zur Luckermap, was für mich eine Strecke disqualifiziert (außer manchen Jaki-Strecken :D ).

Wenn es so ist daß man mehere Boosts abbekommt während man rüberfährt (Also wenn man am Start ist ist der 150% aktiv, am Ende der 200%, oder bei nem anderen genau umgekehrt) dann ist die Änderungen de4s Boosts minimal und somit überflüssig wien Kropf.

So oder so, ein Feature das die Welt nicht braucht da es das, was Nadeo schon mit der fehlenden Kollisionsabfrage bewirkt, nämlich daß "nur" Skill zählt, stark runterschraubt.

Ich schätze mal dieses Feature wird auf dem E-World Cup für Ärger sorgen ;)
 

DerJogi

assimiliert
Es zählt der Wert den man erwischt, wenn man auf den Booster fährt, also zum Beispiel 150%. Der Booster schaltet zwar wieder um, während man über ihn fährt, aber das hat dann keine Auswirkung mehr auf die Beschleunigung. Die bleibt in dem Fall bei 150%.
 

Vordack

assimiliert
Es zählt der Wert den man erwischt, wenn man auf den Booster fährt, also zum Beispiel 150%. Der Booster schaltet zwar wieder um, während man über ihn fährt, aber das hat dann keine Auswirkung mehr auf die Beschleunigung. Die bleibt in dem Fall bei 150%.


Na dann ist es ja die reinste Lucker-Maschine, denn ich bezweilfe daß selbst Ente es schaffen würde vor einem Booster kurz vom Gas zu gehen um ihn im richtigen Zeitpunkt zu erwischen^^

Und das ist meiner Ansicht nach für TM absolut unpassend.

edit: Obwohl, wenn man ihn nur auf Lucker Maps einsetzt oder mal ne Strecke macht wo nur solche Bosster sind (Lucker Map) wärs lustig, nur hat er meiner Ansicht auf normalen Maps nichts zu suchen.
 

DerJogi

assimiliert
Naja wie Jakabar schon schrieb - es kommt auf die Strecke an. Man sollte das Teil aber insgesamt eher sparsam einsetzen. Schpaik hat auf seiner "Grashüpfer" gleich nach dem Start so ein Ding, und da ist das ok denn man bekommt immer 150% (sofern man den Start nicht verpennt) und kann so etwas flotter durch den Loop fahren (im Gegensatz zur alten Version der Strecke mit einem "normalen" Booster wo ja bemängelt wurde, dass man so lahm durch den Loop tuckert).

Statt des Wechselboosters wären drei feste Booster mit 100, 150 und 200 Prozent vielleicht besser gewesen denn die könnte man viel öfter einsetzen als den Wechselbooster. Ich habe schon mit dem Wechselbooster experimentiert aber wirklich sinnvoll einsetzen konnte ich ihn bisher nicht. Ich hatte so ein Ding vor einen Sprung gesetzt und wenn man den Booster mit 150% erwischt hat, war der Sprung butterweich. Mit 100 bzw. 200 Prozent war der Sprung allerdings eine Krücke, völlig unsauber. Also weg mit dem Ding und den Sprung für einen normalen Booster umgebaut obwohl mir die "150%-Version" viel besser gefallen hat.
 

shiro

Herzlich willkommen!
Es zählt der Wert den man erwischt, wenn man auf den Booster fährt, also zum Beispiel 150%. Der Booster schaltet zwar wieder um, während man über ihn fährt, aber das hat dann keine Auswirkung mehr auf die Beschleunigung. Die bleibt in dem Fall bei 150%.

Wenn du auf den boosts kleine schlenker fährst wird die beschleuingung immer erneuert
 

DerJogi

assimiliert
Wenn du auf den boosts kleine schlenker fährst wird die beschleuingung immer erneuert

Nein, bei den einzelnen Boostern zählt immer die Beschleunigung die man bekommt, wenn man auf den Booster fährt und die verändert oder erneuert sich auch nicht mehr...da kann man schlenkern so viel man will.
 

Chom

gehört zum Inventar
ich finde ihn ganz ok, für strecken die so namen wie "Glücksspiel" oder "nur mit Glück" haben könnten.(y)
auf jeden Fall ist er besser als dieses Freie Fahrt dingen das nervt nur und ist total sch.... .(n)
 

Vordack

assimiliert
auf jeden Fall ist er besser als dieses Freie Fahrt dingen das nervt nur und ist total sch.... .(n)


dieses Teil wo der Motor ausgeht? Wie sich die Geschmäker unterscheiden. DAS Teil finde ich viel besser da es fair ist^^ und oft können erfordert wenn er geschickt gelegt ist.
 

SirDoyle

kennt sich schon aus
Kommt auf die Strecke an!

Ich finde ihn gut! Ich erklär auch warum!

Erstaunlicherweise (ist mir jedenfalls aufgefallen) fahre ich bei Maximalspeed, also wenn ich den Track gut beherrsche, mit einem Turbo von max. 150 % - wohingegen es mir schon sehr häufig passiert ist, das wenn man zurück liegt der Boost mit 200 % anspricht und einen so wieder ins Feld katapultiert.

Ich sehe es also eher als Glück für die letzten Fahrer im Feld, wieder nach vorne zu kommen.

Andererseits, ist es auch ein kleines Glücksmoment, der einen die 10tel Sekunde schneller werden lässt zum Rekord. Er muss halt nur geschickt gesetzt werden und es kommt auf die Strecke an.

Nettes Feature (y)

Da schliess ich mich an.

lg
 

sensille

kennt sich schon aus
Eine Glücksspielkomponente gefällt mir nicht, vor allem, wenn es auf jede Hundertstel ankommt, wie es bei vielen Strecken der Fall ist.

Da die Wechselbooster offenbar beim Start immer in der selben Phase sind, kann man natürlich sagen, dass es letztlich kein Glück ist, welche Phase man erwischt. Das ist für den Start sicher richtig, und da ist es auch nett, wenn man herausbekommt, dass man am Start 2 Zehntel trödeln muss, um dann 200% zu bekommen, womit man das Feld von hinten aufräumen kann. Aber gegen Ende der Strecke halte ich es nicht mehr für möglich, immer präzise zur selben Zehntel auf den Booster zu treffen. Oder andersrum, wenn man diese Genauigkeit hätte, wäre das Spiel ausgereizt. Ein Wechselbooster wird den Spielspaß dann auch nicht mehr retten.

Ergo: Wechselbooster am Anfang sind kontrollierbar und ok, weiter hinten (spätestens nach dem ersten Checkpoint) nicht mehr.
 
Oben