Was ist die usp vom fc im Vergleich zu anderen Dateimanagern?

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

soisss

kennt sich schon aus
ich hab im lauf der jahre immer wieder mal eine fileexplorer-variante ausprobiert. ich blieb aber bei keinem länger als einen tag. alle hatten gewisse vorteile, aber auch nachteile, auf die ich nach diesen kurzsichtungen wenig lust hatte. beim filecommander bin ich schon den dritten tag ggggg.
hab hier mal nachgesehen, was es derzeit so gibt:
http://software-portal.faz.net/ie/4688/Total_Commander

mich würde interessieren, wo der filecommander per eigendefinition seine vorteile sieht im vergleich zu den anderen bekannten fmanagern?

natürlich, alles hat vor- u nachteile u jeder nutzer muss das letztlich selber entscheiden. aber ich frage nach der sichtweise der fc-macher? (da gehts nicht um schlechtreden der anderen, sondern um die hervorhebung der besonderheiten, die ihn unterscheiden, also um einen konstruktiven aspekt).


usp: die besonderheit, das spezielle daran, der unterscheidungsfaktor ... siehe google
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Ich denke mal, das ist wirklich zu einem großen Teil Geschmackssache (und zu einem noch größeren Teil Gewöhnungssache).

Zu Amigazeiten habe ich auf DirectoryOpus geschworen, die PC-Version dieses Dateimanagers (ich habe noch irgendeine 6.x-Vollversion zu Hause herum liegen) hat mich aber nie so richtig überzeugen können.

Seit einiger Zeit benutze ich den Totalcommander (bin registrierter User) und bin auch sehr zufrieden damit, das Teil kann alles was ich brauche, ist über Plugins sinnvoll erweiterbar und die Updatepolitik des Programmierers ist auch in Ordnung (einmal registriert und bisher alle Updates kostenfrei).

Das spricht jetzt nicht gegen den freeCommander sondern ist nur Ausdruck meiner Bequemlichkeit, den Totalcommander kann ich inzwischen fast blind bedienen und darauf kommt es mir u.a. bei einem Werkzeug wie einem Dateimanager an.
 

soisss

kennt sich schon aus
mich tät vor allem eine antwort von marek interessieren. ich meine, man muss für sich schon gewichtige argumente haben, um zu sagen, "den nächsten dateimanager baue ich selber, da mir keiner so recht gefällt", denn das kostet enorm viel zeit, und zu programmieren gibts vieles andere auch.
lieber marek, was hat dich dazu bewogen diesen versuch anzugehen? ich mein, könnte auch reiner spieltrieb sein, so nach dem motto: ich wollte schon immer mal.... mal schauen was rauskommt. aber es könnte auch sein, dass man einige dinge nirgends so recht verwirklicht sieht, und es deshalb selber versuchen will. wenn letzteres stimmt, welche dinge sind das?
 

fC-Marek

dem Board verfallen
Hi soisss,

es macht mir Spaß den Leuten was nützliches anbieten zu können. Ich wollte mal Delphi lernen und daraus ist freeCommander entstanden. Es gibt keine tieferen Gründe warum gerade Dateimanager, nur dass ich selber so ein werkzeug ständig nutze.
Gruß
Marek
 

soisss

kennt sich schon aus
ja, soweit ist mir das schon klar. ich dachte, du hättest konkrete vorstellungen gehabt, die dich von anderen unterscheiden (ich weiß, das kann ich selber rausfinden, mich interessiert aber deine sichtweise). und es dem heraus, dachtest dir, dass du ein eigenes konzept umsetzt um endlich einmal mit einem filemanager zufrieden zu sein.

bei mir wärs halt so, ich hätte konrete vorstellungen, aber da bräucht ich nach konzepterstellung 3 jahre um überhaupt eine programmzeile schreiben zu können.
 

soisss

kennt sich schon aus
über die antworten auf meine fragen bin ich ein bisserl enttäuscht. insbesondere über die antworten vom autor selber. andererseits stimmen sie auch wieder, den der freecommander ist einfach das, was er ist: ein commander mehr, der ganz nett ist, aber nichts neues, nichts innovatives. so gesehen überflüssig.
was sollte es bringen, dutzende commander zu haben, die, bis auf ein paar äußer- und innerlichkeiten, einer wie dem anderen gleichen. reine programmierübungen u für den anwender zeitverschwendung umzusteigen.
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Was sollte es bringen, nur ein Programm zu haben?
Freu Dich doch, dass es immer Alternativen gibt, auch wenn Sie Dir nicht immer gefallen.
Mir käme zum Beispiel nie der Speedcommander auf die Platte, weil ich keinen ganzen Baumarkt brauche, wenn ich nur einen Nagel in die Wand hauen will ;).
 

soisss

kennt sich schon aus
freuen? ich würde mich freuen, auf meine ursprüngliche frage eine antwort zu bekommen.
was sollte es übrigens bringen, 20 reifen am auto zu haben, und jeder hat an einer anderen stelle ein mehr oder weniger großes loch?
 

t_matze

Senior Member
So, dann wollen wir das Weltbild doch mal zurecht rücken (mir hilft das immer, wenn ich gerade mal nicht ganz klar sehe):

Marek hat als praktische Übung während des Erlernens der Programmiersprache Delphi einen Dateimanager gebastelt, den er zum einen kostenfrei zur Verfügung stellt und zum anderen kontinuierlich pflegt und sogar auf Wünsche der Benutzer eingeht. Darüber alleine kann man sich schon mal sehr freuen.

Als nächstes freue ich mich darüber, dass das Programm so gut gelungen ist und mir im Vergleich zum standardmäßig im Betriebssystem verankerten rudimentären Dateimanager viel Arbeit erleichtert.

Fazit:
Das Programm ist ganz gut, möglicherweise gibt es bessere, das hat Marek weder bestritten, noch zeigt er einen überspitzten Ehrgeiz, in Wettbewerb mit ähnlichen Programmen zu treten.
Es steht Dir frei, dieses oder ein anderes Programm zu nutzen, was Dir eben am ehesten liegt. Es zwingt Dich aber niemand, alle vorhandenen Programme durchzutesten, also mache nicht Marek die Vielfalt der zur Verfügung stehenden Dateimanager zum Vorwurf.
Auf Deine Frage hat Marek ehrlich geantwortet, wenn auch nicht nach Deinem Gusto.

Wenn jemand in seiner Freizeit für (sich und) andere etwas programmiert, dann schätze ich diesen Einsatz und zeige meine Wertschätzung, indem ich nicht fordernd, sondern ggf. mit Verbesserungsvorschlägen/Anregungen an den Autor des Programmes herantrete. Ist das so abwegig?
 

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Du hast Antwort auf Deine Frage bekommen. Wenn sie Dir nicht gefällt, Dein Problem.
Wenn Dir das Programm nicht (mehr) gefällt, nimm ein anderes und freu Dich.
Es entwickelt sich von Deiner Seite jetzt mehr in Richtung unqualifizierte Stänkerei, das wird hier nicht geduldet und folglicherweise im Wiederholungsfall gelöscht.
 

uwee

treuer Stammgast
;)
Ich kann soisss nur zustimmen: es ist eine absolute Unverschämtheit von Marek, Computergurus wie ihn mit einem solchen Programm zu belästigen. Das Mindeste was jetzt zu erwarten wäre:
  • das Umstellen auf ein zu bezahlendes Programm (Freeware verlockt ja hinterhältigerweise zum Runterladen
  • eine förmliche Entschuldigung von Marek
  • einschließlich dem Versprechen soetwas nie wieder zu machen
;)
 

soisss

kennt sich schon aus
wenn jemand "stänkert", dann sicher nicht ich, und wenn jemand mit "ehrlichkeit" und "kritik" nicht umgehen kann, dann seit das ihr, ihr lieben. eine offene diskussion ist scheinbar mit euch nicht möglich. wenn euch etwas nicht in den kram passt, wenn ihr kritik wittert, dann wird zurückgeschossen, nach dem motto "Es zwingt Dich aber niemand..". ich weiß nicht, was es soll, die freecommandergeschichte breitzutreten u mir zu sagen, hau ab, wenns dir nicht passt, es zwingt dich niemand?

wenn ihr verliebt in euren fc seit, dann nimmt euch den niemand weg, und wenn er zur undiskutierbaren religion geworden ist, dann betet halt weiter euren rosenkranz. aber bitte verschont mich mit diesen kindereien. ich habe letztlich euch suppengurus nur gefragt, welche wesentlichen unterschiede der fc im vergleich zu anderen c aufweist. nicht mehr u nicht weniger. wenn ihr darauf keine andere antwort wisst, ist das auch eine antwort. fc ist eben eine nette programmierübung. ende. reine tippübung mit angeschlossenem forum. innovationsfaktor nicht erkennbar. also wozu darüber weiter diskutieren. good luck.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben