Was ist bloß aus unserer Wirtschaft geworden ?

SkyMaster

schläft auf dem Boardsofa
Hallo

Sorry, das muss ich nun mal loswerden, den ich bin echt zu triefst geschockt und sehr nachdenklich ......

Was ist passiert ?

Ich bin nun leider seit ca. 1,5 Jahren Arbeitslos und habe bist zum März diesen Jahren ein so genanten "1,- Euro Job" für unsere Stadt getätigt, ja ich habe es komplett durchgezogen, da ich froh war das ich arbeit hatte.

Nun habe ich wider etliche Bewerbung geschrieben und musste feststellen, das ich von fast 90% der Firmen nicht mal eine Antwort erhalten habe geschweige den mein Mappe wider zurückbekommen habe (wissen die eigentlich was eine ordentliche Bewerbungsmappe kostet ? Jede Bewerbung kosten mit fast 6 Euro (Incl. Porto) davon fallen alleine 4,50 für die Komplette Mappe an.
Naja, das war nun aber nur Nebensache....

Eigentlich bin ich PC-Service & Netwerktechniker habe aber keine Berufserfahrung da ich noch Beruflich kein Fuß fassen konnte, habe auch eine Ausbildung als Elektromechaniker gemacht (2,5 Jahre) und habe den Abschluss aber auf Dummen Privaten Gründen nicht gemacht .

OK, soweit so gut...nun habe ich, weil das Arbeitsamt schon druck macht, mich entschlossen mich nicht nur im IT-Bereich zu bewerben sondern auch als Hilfsarbeiter..... Hauptsache Arbeit und ich kann meine Familie versorgen (habe Frau und Kind)

Ich habe am Freitag eine Einladung zum Vorstellungsgespräche bekommen.
(Stelle als Elektroinstallateur-Helfer) und bin heute guten Mutes dort hingegangen, alles war auch eigentlich Bestens und hörte sich gut an, doch dann kam der Punkt des Geldes ....
Und dann kann der Schock..............
Die nette Dame sagte mir doch ernsthaft, sie würden 7,- Euro BRUTTO die Stunde zahlen ...Öhm Brutto ?? sie sagte JA. das heißt nach Abzügen bleiben mir im Monat ca 800,- 850 Euro NETTO (bei Vollzeit 40 Stunden Woche). (frecher weise sagte sie dann noch, das ist immerhin mehr wie bei mein 1 Euro JOB.
Total frustriert bin ich nach hause ...was soll ein Familienvater den mit 800,- Euro machen ?

Naja, wie das leben so spiele Blätterte ich in der Zeitung und habe gesehen das eine Firma ein Stablerfaher suchte (mit Schein)
OK, dachte ich, schlimmer kann’s ja nicht mehr werden. Ich habe dort angerufen und es stellte sich raus, das es eine "Zeitarbeitsfirma war"
Ich habe nicht lange rungesdruckst und gefragt was ich verdienen würde,
man wollte es mir am Telefon absolut nicht sagen, also bin ich hin zur Firma (war zum Glück nur 3 KM von hier weg) dort angekommen sollte ich erst mal ein Personalbogen ausfüllen ....alles klar, nehmen würden Sie mich, also fragte ich gleich wider nach dem Gehalt.
Ob Ihr es glaubt oder nicht es ging doch schlimmer. Die wollten ernsthaft nur 5,80 Euro Brutto Zahlen...Ja sagt mal, was ist den hier los?
Wie kann es sein, das ich für Vollzeit so wenig verdiene, das ich weiterhin zum Amt rennen müsste und weiter um Hilfe betteln müsste, das kann doch einfach nicht sein, oder ?

Und ja, ich verwechsle nicht Brutto mit Netto, die genanten Preise waren echt Brutto.
Es wird immer geschimpft, das die Leute keine Lust mehr haben zu Arbeiten..... Soll ich euch mal was sagen, ich glaube ich kann es teilweise verstehen. Doch die Firmen, die mit so einer mickrigen Hungerlohn kommen, die kann ich nicht verstehen, ich finde das gehört verboten !

Wer weis eigentlich Ob das Arbeitsamt mich verpflichten kann eine Stelle anzunehmen (im Vollzeit) wo ich so viel weniger verdiene wie ich nun vom Amt bekomme (und das ist bei Harz 4 ja bekanntlich ein "EXISTENSMINIMUM"

Sorry, wenn ich euch nun damit zugeredet habe, aber das musste nun mal raus.

Gruß
Andy
 

klasch

chronische Wohlfühlitis
Du solltest auf jeden Fall deinen Abschluß machen, das Arbeitsamt sollte dich da unterstützen. Da mußt du aber wollen und dem Arbeitsamt höflich aber nicht zurückhaltend auf die Ketten gehen. Sonst ist das wirklich dein Lohn, denn du mußt mit Hilfsarbeitern aus Osteuropa und Afrika auch Türkei konkurieren.

Willkommen in der globalisierten Welt, ich sehe du hast die Entwicklung verschlafen.
 

chmul

Moderator
Teammitglied
Es hängt alles miteinander zusammen. Der Elektroinstallateur würde Dir sicher mehr zahlen, wenn da nicht Dein Kollege wäre, der sich gerade sein kleines Häuschen baut und das Zeug, was er nicht schwarz machen lassen kann, möglichst billig offiziell erlidigen lassen will.

Der Geschäftsgegenstand der Zeitarbeitsfirma ist die Überlassung von Mitarbeitern, der Gewinn (das ist halt nun mal der Antrieb für einen Unternehmer) entsteht durch die Differenz zwischen dem was der Kunde bezahlt und was der Arbeiter bekommt. Wenn der Arbeitgeber eh schon niedrige Löhne zahlt und noch ein Dritter (die Zeitarbeitsfirma) davon profitieren will, bleibt nicht mehr viel.

Dass Bewerbungen nicht zurück geschickt werden, vor allem wenn es sauber zusammen gestellt Mappen sind, finde ich auch schwach.

Wenn Du die Möglichkeit hast, den Abschluss nachzuholen, dann würde ich das, wie klasch schon geschrieben hat, unbedingt tun. Wenn in Deiner Bewerbung steht "Ausbildung zum blabla ohne Abschluss" wirkt das einfach schlecht. Und ohne den bist Du halt nur eine ungelernte Kraft.

Vielleicht wäre es eine Variante bei der einen Firma mit 7 Euro einzusteigen und dann mit der Zeit (wenn die Leute wissen, was Du drauf hast) eventuell mehr zu bekommen. Damit könntest Du Dir auch "Berufserfahrung" aneignen. Und es wäre ein Anfang.

Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Glück bei Deiner Jobsuche.
 

Legionär

schläft auf dem Boardsofa
SkyMaster

Wenn du als Hartz 4 so einen Job annimmst steht dir ergänzendes ALGII zu. Das heißt du bekommst das ganze aufgestockt. Wird seit längerer Zeit in den neuen Bundesländern praktiziert, weil dort die Löhne im Keller sind. 5.80€ sind fast zustände die weit unter dem IZG Tarifvertrag sind. Der ist am 01.07.2006 auf Minimum 7.06€ angehoben worden. Und an den tarifvertrag müßten sich alle Zeitarbeitsfirmen halten. Und für einen Staplerfahrer mit Schein ist das weit unter Tarif.:) :)
 

Quetzalcoatl

chronische Wohlfühlitis
Wegen den Bewerbungen: Du kannst doch, so weit ich weiß, vom Amt so einen Zuschuß beantragen. Dann erhälst du für eine Bewerbung 5 EUR.
 

Blacky89

assimiliert
Mir geht es momentan nicht viel anders, ausser das ich so einen "Niedriglohnjob" angenommen habe, ist halt besser als nichts !

200-240 Std im Monat müssen es halt sein, die Familie muss ja was zu beissen haben :eek:
Wochenende ? Was ist das ? Feiertage kenne ich auch nicht mehr !
Sollte die Familie aber darunter leiden, das ich so selten da bin, oder oft schlecht gelaunt bin (Wechselschicht) ... gehe ich sofort wieder stempeln < und das steht fest.

Und wofür das alles ... ca. 100-200 € mehr als mit HartzIV ... nicht die Welt ... aber kein Stress mehr mit den Jungs vom Amt !
 

sErPeNz

Senior Member
Er muss aber einen Nachweis erbringen, dass er sie auch wirklich abgeschickt hat. Dies sieht dann idR so aus, dass man eine Antwort darauf beim Amt vorzeigen muss um die 5 Euro zu erhalten.


Diese Leih-/Zeitarbeitsfirmen sind ein großes Kapitel für sich. IdR läuft es dort so, dass man einfach eine billige Arbeitskraft ist und die Arbeitgeber einen auch so ansehen. Es kann aber auch anders aussehen, wie z.B. bei einem Bekannten von mir. Er hat 1 Jahr dort gearbeitet per Zeitarbeit, dann hat er eine feste, unbefristete Stelle angeboten bekommen. Dies ist natürlich der Idealfall.
 

Grainger

Praktizierender Atheist
Bei den Bewerbungen muss man imho zwischen solchen unterscheiden, die sich auf ausgeschriebene Stellen bewerben und denen, die unaufgefordert eingehen.

Wir schicken zwar grundsätzlich alle Bewerbungen wieder zurück (auch wenn das manchmal ein bißchen dauern kann, an den Personalabteilugen ist der überall stattfindende Personalabbau ebenfalls nicht spurlos vorüber gegangen), aber in den letzten paar Jahren nimmt die Zahl der unaufgefordert eingehenden Bewerbungen permanent zu.

Angesichts der wirtschaftlichen Lage und der Arbeitslosenzahl habe ich dafür ja durchaus Verständnis, aber wenn alleine die Portokosten für die Rücksendungen der unaufgefordert eingegangenen Bewerbungen jährlich locker vierstellige Beträge erreichen sieht das manches mittelständige Unternehmen vielleicht auch etwas anders.
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nike

Gast
Legionär schrieb:
Wenn du als Hartz 4 so einen Job annimmst steht dir ergänzendes ALGII zu. Das heißt du bekommst das ganze aufgestockt. Wird seit längerer Zeit in den neuen Bundesländern praktiziert, weil dort die Löhne im Keller sind. 5.80€ sind fast zustände die weit unter dem IZG Tarifvertrag sind. Der ist am 01.07.2006 auf Minimum 7.06€ angehoben worden. Und an den tarifvertrag müßten sich alle Zeitarbeitsfirmen halten. Und für einen Staplerfahrer mit Schein ist das weit unter Tarif.:) :)

Gebnau richtig. Frag einfach nach.
Du musst auch bedenken , dass wenn du dich um eine Stelle bewirbst, auch Konkurrenten da sind. Die haben vielleicht schon ihren Abschluss und du kannst den Job vergessen. (Gott sei Dank geh ich noch in die Schule)
 

Aristocat

Senior Member
Das ist schon alles ziemlich Kacke heutzutage. (n)

Mein Sohn macht sich jetzt selbstständig als ebay-Verkäufer. Einen Lehrgang hat er schon hinter sich und nächste Woche wird er alles andere in Angriff nehmen (Gewerbeschein usw.)

Bei uns im Ruhrgebiet sieht es ganz schön mau aus mit Arbeit.

Er war auch jahrlang bei einer Zeitarbeitsfirma beschäftigt. Zum Schluss sollte er Maisenknödel als Winterfutter zusammensetzen. Und das alles für 5,30 EUR brutto die Stunde!!!!! (n)

Für so'n Sche... hat er bestimmt nicht sein Fachabitur gemacht und eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen.

Das Startkapital bekommt er von mir und dann sehen wir weiter. Drückt mal die Daumen!
 

SkyMaster

schläft auf dem Boardsofa
Hallo Aristocat

JA, ich drücke euch alle daumen die ich aufbringen kann.

Ja, das mit dem Selbständig machen ist immer so ne sache, daswürde ich auch gerne, aber OHNE Startkapital wird das nix (und ich habe leider nicht die möglichkeit das mir jemand das Startkapital sponsort :(

Gruß
Andy
 
Oben