Neuigkeit Wartezeiten in der Hotline!

oxfort

Geht bald.
Ab dem nächsten Jahr dürfen Hotlines für die Wartezeit, wenn man auf einen kompetenten Mitarbeiter/Ansprechpartner wartet, keine Gebühren erheben.
Eigentlich ein wichtiger, nein, überfälliger Schritt, dem Kunden bei benötigter Hilfe, diese kostenlose Hilfestellung auch zu leisten.

Bis es wirklich zu diesen kostenlosen Hotlines kommt, sollen zumindest die ersten 2 Minuten kostenlos sein, da es wohl noch technische Umstellungen erfordert, dieses zu ermöglichen.

Ziel ist es wohl, wenn ein Unternehmen keine Hilfe leisten kann, darf es auch nicht daran verdienen.

Ein vernünftiger Schritt.

Abzocke mit Hotline-Wartezeiten
 
Zuletzt bearbeitet:

Supernature

Und jetzt?
Teammitglied
Es soll ja angeblich Support-Hotlines geben, deren Einnahmen fest eingeplant sind und in denen deshalb absichtlich lange Wartezeiten generiert wurden. Klingt vorstellbar - was wird in diesem Fall die Auswirkung sein?
Dass sich das betroffene Unternehmen einfach damit zufrieden gibt, nun weniger Geld zu verdienen? Wohl kaum.
Also wird entweder Personal reduziert, so dass man zwar kostenlos, dafür aber noch länger in der Warteschleife hängt - oder die Gebühren für die Hotlines werden angehoben. Letzteres verbietet das neue Gesetz ja nicht, oder?
 

Jonn

Realist
Dahin wird es wohl gehen denn freiwillig auf die Kohle bei den Warteschleifen verzichten ? Niemals, die sind einfach zu geldgierig.Dann werden die Hilfesuchenden halt zwei Minuten vertröstet und dann geht das langsam weiter mit dem "Helfen"
 

Traceelement

kennt sich schon aus
Ich schätze da hast du recht das wir zwei Minuten längerwarten werden müssen. Ob Personal reduziert wird ist fraglich. Ich shätze das einfach die Kosten für die Hotline erhöt wird. Vieleicht wird sich das ganze auch einfach bessern und die Hotlines scheffeln nicht mehr so viel geld:) ;)
 

QuHno

Außer Betrieb
Nichts gegen Holtlines mit Gebühren - nur etwas gegen Hotlines mit Gebühren, bei denen man nach dem 2. Satz des Angestellten merkt, dass er Standardantworten von einem Schirm abliest und eigentlich keine Ahnung hat.

Ich glaube übrigens nicht, dass die Hotline Betreiber nennenswert an den Gebühren herum schrauben werden, ich glaube eher, dass sie mehr Leute einstellen (OK, das war wahrscheinlich Wunschdenken) und ihre Angestellten darin schulen werden, den Gesprächspartner möglichst lange in der Leitung zu halten.
 
Oben