Wake on Lan mit der Fritzbox vereinfachen?

matrixpro

..::=Area51=::.., ,
Moin zusammen, ich nutze die Fritz Box für die Wake On Lan Funktion, um meinen PC aus der Ferne zu starten. Klappt auch alles soweit ganz gut. Nur eine Sache nervt ich muss immer erst auf die Fritz box zugreifen von extern, dann in das Netzwerk und da dann den Butten klicken zu starten. Das ganze habe ich natürlich über eine DynDNS am laufen. Kann ich nun nicht einfach nur einen Port auf meinen PC öffnen und sobald da zugriff kommt geht der Pc an ?
 
Hm ok. Also muss ich immer wieder in FB Menü um den Pc zu starten. Dachte das es da ne leichtere Version von gibt dennoch danke.
 
Nun, es gibt einen Schalter dafür in der Fritzbox selber:

Aber das hat sich bei mir nicht bewährt, weil dann der Rechner eigentlich nie aus war...
 
Ich mache es bis jetzt so. ich bin bei meiner Freundin. An ihrem Laptop. Gehe von dort auf meine FritzBox, dort im Menü Netzwerk auf meinen PC, dort kann ich dann. Jetzt starten wählen. Dann warte ich kurz. Und gehe mit TeamViewer auf meinen PC. Geht auch alles ganz gut. Und ausschlaten kann ich den PC dann ja mit TV.

Ich habe jetzt mal Port xyz auf meinen PC freigegeben. Und werde mal versuchen. Meine Domain mit dem Port auf zu rufen, da meine Fritz Box ja auf mit meiner Domian läuft, sollte die Box ja erkennen das ich auf meinen PC will. Ob das geht weiß ich nicht, ich muss auch noch ne weile warten, weil ich grade am PC am arbeiten bin. Werde aber berichten ob es geht.
 
Versuch macht klug. Setz doch einfach mal den Haken "bei Zugriff aus dem Internet starten" in der Fritzbox für den betreffenden PC. . Dann sollte ein Zugriff über Teamviewer den PC starten.
 
Richtig. In der Fritz box ist der Haken ja schon drin. Hab nun einfach nen Port der sicher nicht von irgendein Programm genutz wird auf meine PC freigemacht. Jetzt grade versucht. Gebe ich meinen Domain Adresse mit Port Nummer bums geht der PC an. Dann kann ich mit mit TV verbinden und alles läuft wie es soll.

Also, wenn einer keine rund 14 Euro für TV ausgeben will, weil nur in der Zahl Version das WOL drin ist. Kann das auch mit der Fritzbox machen. Und ner Kostenlosen oder Plichten DNS addy.

Wieder was gelernt. Und eventuell Hillft es ja auch einen anderen.
 
Also horcht der PC jetzt auf dem Port im Internet?

Ich hab bei mir lieber ein vpn eingerichtet. Da log ich mich ein und gehe dann über remote Desktop auf den PC. Ist etwas aufwändiger, aber auch sicherer.
 
Ja kann man so sagen. Ich brauch ja ne Lösung die auf Windows wie Android gleich gut läuft. Wenn du mir erklären magst wie du das mit dem VPN gemacht hast. Also mein NAS muss dabei auch noch erreichbar bleiben mit Emby.
 
Emby kenne ich nicht. Aber VPN ist an der Stelle unabhängig vom NAS: Ich habe einen Nutzer auf der Fritzbox angelegt, dem die entsprechenden Rechte gegeben und die von der Fritzbox erzeugten Zugangsdaten in die Software "VPN Access Manager" eingetragen.

 
Oben