Wahres Gesicht zeigen und die Hose runterlassen

AlterKnacker

Moderator
Teammitglied
Zum Jahresende werden im Sport bekanntlich allerlei Titel vegeben. ich füge hier mal
noch einige hinzu.
Da war beispielsweise.....

...der Verwirrte des Jahres
Mehmet Scholl. Für den Nationalspieler vom FC Bayern sind "die schönsten Tore diejenigen, bei denen der Ball schön flach oben reingeht."

...die Weisheit des Jahres
von Fußball-Idol Uwe Seeler, zu lesen als zeitloses Zitat in der Ausstellung "uns Uwe" in Hamburg: "Das Geheimnis des Fußballs ist ja der Ball."

...die Beobachtung des Jahres
von Uwe Bahn in der NDR-2-Bundesligashow: "Sebastian Deisler ist immer noch verletzt. Ihm ist der Bayern-Scheck auf die Füße gefallen."

...die Prophezeiung des Jahres
vom früheren Formel-1-Fahrer und heutigen RTL-Motorsportexperten Christian Danner: "Es kann in die Hose gehen, es kann aber auch schief gehen."

...die routinierteste Sportlerin des Jahres
Franziska van Almsick. Die Schwimmerin stellte rückblickend fest: "Ich habe viel erlebt - gerade in der Vergangenheit."

...der Witzbold des Jahres
Formel-1-Pilot Heinz-Harald Frentzen antwortete auf die Frage, ob er was aus Brasilien mitgebracht habe: "Das weiß ich nicht. Da muss ich erstmal meinen Arzt fragen."

...der Fußballexperte des Jahres
Comedian Michael Mittermeier, nachdem der Zeugwart des FC Bayern vor dem Spiel in Köln die Trikots vergessen hatte: "Die Bayern hätten auch ihren Torwart zu Hause vergessen können, den 1.FC Köln hätten sie trotzdem geschlagen."
bayern.jpg


...der Kämpfer des Jahres
Fußball-Profi Alexander Strehmel vom Bundesliga-Absteiger Unterhaching: "Gerade in einem Spiel, in dem die Nerven blank liegen, muss man sein wahres Gesicht zeigen und die Hosen runterlassen."

...die Befürchtung des Jahres
von Blödel-Barde Mike Krüger in der RTL-Show 7 Tage 7 Köpfe: "Der Daum-Prozess soll mindestens bis Februar 2002 dauern. So lange braucht der Tischlermeister, um einen Zeugenstuhl für Reiner Calmund herzustellen."

...die Kritik des Jahres
von Borussia Mönchengladbachs Trainer Hans Meyer: "Wir haben in einigen Situationen unsere fußballerische Impotenz bewiesen."

...der Sprachpfleger des Jahres
Mario Basler. Der Ex-Nationalspieler vom 1.FC Kaiserslautern über sein Verhältnis zum exzentrischen Weltmeister Youri Djorkaeff: "Ich lerne nicht extra Französisch für die Spieler, wo unsere Sprache nicht mächtig sind."

...die Rechnung des Jahres
von dem bei Hansa Rostock entlassenen Trainer Friedhelm Funkel: "Wir dürfen nicht mehr Tore kassieren, als der Gegner schiesst."

...der Motivator des Jahres
Lothar Matthäus nach seinem mit 0:1 verlorenen ersten Spiel als Trainer von Rapid Wien: "Hoffentlich gelingt es mir, die Mannschaft aus Ihrer Exstase zu holen."

...der Kommentar des Jahres
von Schalkes Routinier Olaf Thon: "Man darf das Spiel doch nicht so schlecht reden, wie es wirklich war."

...die Erkenntnis des Jahres
von Eduard Geyer, Trainer von Energie Cottbus: "Vom Willen her hat die Mannschaft schon gewollt."

...der Fitnessguru des Jahres
Ex-Nationalspieler Thomas Häßler von 1860 München: "Körperlich bin ich gut drauf, physisch natürlich auch."

...der Versprecher des Jahres
von Borussia Dortmunds tschechischem Jungstar Tomas Rosicky: "Fredi hat heute drei Tore geschissen."

...das Gerücht des Jahres
Stefan Effenberg soll zugegeben haben, dass Fußballer eingebildet sind. "Ja", soll der Bayern-Star gesagt haben, "ich kenne mindestens zehn, die sich einbilden, besser zu sein als ich."

...der Feigling des Jahres
Formel-1-Rennfahrer David Coulthard zur Aufforderung, doch mal auf ein Surf-Brett zu steigen: "Ich riskiere doch nicht mein Leben!"

...das Sprachgenie des Jahres
ein dreifach Hoch auf Andy Brehme. Der Trainer des 1.FC Kaiserslautern kam gleich dreimal in die Wertung. Platz 3: "Wir haben die Chancenverwertung nicht verwertet." Platz 2: "Zum Glück ist die Mannschaft nach dem Spiel besser ins Spiel gekommen." Und Platz 1: "Die Brasilianer sind ja auch alle technisch serviert."

...das Lob des Jahres
von SAT-1-Showmaster Harald Schmidt für unser Sprachgenie des Jahres: "Was mir ja an Andy Brehme so imponiert, ist, dass er nicht ständig den Intellektuellen raushängen lässt."



:D

AK
 
J

Jim Knopf

Gast
Ich hatte mal die Hosen runter gelassen !

Also wenn man Ihren Tip befolgt und die Hosen runterläßt, dann kann dat auch ins Auge gehen. Ich habe mal im Sommer meine Hosen runtergelassen und mich ins kühle Gras gesetzt, weil mir mein Hintern so weh tat. Da waren nach kurze Zeit auf einmal laute Schmatzgeräusche zu hören, so dat ich das schon richtig mit die Angst zu tun bekam. Als ich aufstand soh ich die Beschehrung meine Hämoriden waren so groß geworden, dat sie dat ganze Gras rings um mich herum weggefressen hatten. Nun hab eich dat Problem, dat ich im Winter fast kein Gras mehr finde, besonders wenn Schnee liegt! Ich werde wohl om eine Operation nicht herum kommen!
Also Vorsicht mit Ihre Tips, dat kann auch in die Hose gehen!
 
Oben